Sonntag, 17. Juli 2011

Quiche mit Schinken, Tomaten und Parmesan

Vor ungefähr einem Jahr habe ich mich schon mal an einer Quiche versucht, mit Krabben, leider ist diese etwas daneben gegangen, da sie zu flüssig war. Aber wie mir Romy heute gesagt hat, mochte sie so sogar Krabben, obwohl sie diese normalerweise nicht mag. Also scheinbar doch ein Erfolg. Aber da ich nicht so zufrieden war, wollte ich es nochmal versuchen. Dazu habe ich ein Rezept aus Omas Backbuch genommen, Omarezepte müssen schließlich funktionieren. Aber wie immer habe ich das Rezept etwas abgewandelt, zum Beispiel habe ich ein Ei mehr genommen, damit es auch ja fest wird...

Zutaten
200 g Mehl
100 g Margarine
200 g Schinken
150 g Parmesankäse
3 Strauchtomaten
3 Eier
125 ml Milch
10 EL Sahne

Zubereitung
Zuerst den Backofen auf 225 °C vorheizen. Aus Mehl, Margarine, 7 EL Milch und einer Prise Salz einen Knetteig mischen und ausrollen. Mit dem Teig eine Springform auslegen und einen ca. 3 cm breiten Rand hochziehen. Den Schinken in feine Streifen schneiden und den Boden damit bedecken. Den Parmesankäse raspeln und darübergeben. Zum Schluss noch die Tomaten in Scheiben schneiden und ebenfalls den Boden damit bedecken. Das Ganze in den vorgeheizten Ofen für 15 Minuten. Währenddessen Eier, Milch, Sahne verquirrlen und mit Pfeffer, Salz, Schnittlauch und Oregano würzen. Die Sauce über die vorgebackene Quiche geben und nochmals für 20 Minuten in den Backofen. 



Im Grunde ein relativ einfaches Rezept, was auch schnell geht, allerdings dauert das Raspeln des Parmesankäses etwas und natürlich die reine Backzeit. Aber man kann auch einfach fertig geriebenen Parmessankäse nehmen, wobei ich finde, dieser schmeckt nie so intensiv, wie frischer Käse. Probiert es einfach mal aus. Es hat gut geklappt und war wirklich lecker! Ich habe zur Quiche noch Wallnüsse und Sonnenkerne angebraten und mit Rucola kombiniert. Gerade die Nüsse passen wirklich sehr gut zur Quiche. Jummy, ich werde zukünftig noch mehr Quiches ausprobieren, hier liegt nämlich noch ein Rezept mit Ziegenkäse... :)

Kommentare:

  1. Das sieht sooooo lecker aus. Ich hätte es sehr gerne probiert.

    AntwortenLöschen
  2. Sieht (bis auf den Schinken :D) echt fantastisch aus. Vor allem der Rand! Supergut.

    Bei uns gab es Samstag übrigens auch Quiche. Allerdings haben die meine Mutter und meine Tante gemacht, weil wir im Garten den Geburtstag meiner Mutter feierten :) Leider habe ich keine Fotos gemacht.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gut gelungen ist das, gefällt mir optisch ganz gut und bin sicher, dass es lecker schmeckt!
    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
  4. ich habe das rezept am wochenende nachgemacht und es war lllleeeccckkkaaaaaa! hab mich das erste mal an eine quiche getraut und werd es jetzt in weiteren varianten ausprobieren! danke fürs rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool! Freut mich sehr! :) Muss ich auch unbedingt mal wieder machen :)

      Löschen

Printfriendly