Sonntag, 17. Juli 2011

Selbsgemachter Eistee

Eine kurze Anregung für heiße Tage: Eistee selber machen, wirklich keine große Kunst. Es gibt Teebeutel, welche extra für Eistee gemacht sind, zum Beispiel Mara de Cuja von Teekanne, einfach heiß aufgießen und kalt stellen. Aber man kann es auch mit anderen Sorten machen oder sie mischen. Mir ist der industrielle Eistee oft viel zu süß und so hat man eine gute Alternative. Dieser ist einfach nur erfrischend und man kann ihn so süßen, wie man will. Ich habe nur ganz wenig Zucker aufgelöst im heißen Tee. Lecker. :)

Kommentare:

  1. Fertiger Eistee ist auch gar nicht meins. Eigentlich mag ich da nur den Grünen Tee von Pfanner, aber der wird nach 2 Gläsern auch viel zu süß.

    Aber ich bin riesiger Teefan und mein Küchenregal ist überfüllt mit losem Tee und mit Teebeuteln. Die trinke ich auch sehr gerne mal kalt. Aber ich mach auch gerne mal selbst Limonade.

    Ich weiß nicht, wie du zu Ingwer und Zitrone stehst, aber ich mach gerne eine Limonade, bei der die Basis schwarzer Tee ist. Der wird gekocht und dann kommen direkt geriebener Ingwer und Minze rein. Das lässt man 2 Stunden stehen, gießt es durch ein Sieb und dann kommt noch ein guter Schuss Zitronensaft hinzu. Ich trink es gerne zuckerfrei, aber schmeckt gesüßt natürlich auch sehr gut.

    AntwortenLöschen
  2. Oh cool, das klingt wirklich lecker, das mach ich mal! Ich finde puren Ingwertee auch unheimlich lecker.

    AntwortenLöschen
  3. Selbstgemachter Ingwertee ist fantastisch und so gesund. Muss ich mir auch mal wieder machen :)

    AntwortenLöschen

Printfriendly