Mittwoch, 25. Juli 2012

Ein wenig Winter im Sommer: Apfel-Marzipan-Cupcakes

Für unsere grandiose und prunkvolle Torte wollten Katrin und ich eigentlich noch Marzipandeko verwenden, haben den Gedanken dann aber doch wieder verworfen. Nur was sollten wir mit dem ganzen Marzipan tun? Kurzerhand wurde entschieden Cupcakes zu backen. Äpfel waren auch noch im Haus, also mussten die auch in den Teig rein. Unterstützt wurden wir vom fantastischen Helferlein Anna, welche uns alles geschnippelt hat, was wir brauchten und das so richtig gut! :D Eine zweite Sorte wurde noch gebacken, dazu aber morgen mehr. Abends mit auf einen Geburtstag genommen und sehr viel Begeisterung ausgelöst. Die Cupcakes kamen wirklich sehr sehr gut an. Also alles richtig gemacht, oder?
Vom Rest Marzipan und Apfel wurden noch Bratäpfel gemacht... Vielleicht nicht gerade sommerlich, aber in den letzten Tagen war es so kalt und ungemütlich, da hatten wir plötzlich Lust auf Bratapfel.. Erst jetzt kommt die Sonne raus und die Sommergefühle kommen hoch. Wurde auch Zeit!


Zutaten für ca. 12 Cupcakes

Teig
4 Eier
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
125 ml Pflanzenöl
1 Prise Salz
3 TL Zimt
100 g gemahlene Mandeln
200 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Apfel
150 g Marzipan

Creme
2 Eigelb
3 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
250 g Mascarpone

Zubereitung
Für die Creme 2 Eigelb mit dem Zucker verquirrlen und die Mascarpone unterrühren. Die Masse kalt stellen.
Jetzt den Backofen auf 180°C vorheizen, den Apfel und das Marzipan in kleine Würfel schneiden.



Danach die Eier mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Öl zu einer schaumigen Masse verrühren. In die Masse kommt jetzt die Prise Salz, der Zimt, die gemahlenen Mandeln, Mehl und das Backpulver. Alles gut mit dem Handrührgerät vermixen.


Zum Schluss die Apfel- und Marzipanwürfel unterheben. Die Masse gleichmäßig in 12-13 Förmchen verteilen, so dass sie nicht zu voll sind, und für 25 Minuten in den Backofen verabschieden.


Die Creme mit einem Löffel auf die abgekühlten Cupcakes geben und verzieren.


Zum Schluß einfach nur noch genießen... :)


Kommentare:

  1. Die klingen unglaublich lecker! Ich bin schon auf die zweite Sorte gespannt. :)

    AntwortenLöschen
  2. Solange das Wetter nun endlich einmal sommerlich bleibt, darf das Essen von mir aus auch gerne winterlich sein :) Saulecker sehen deine Cupcakes aus! Und so liebevoll angerichtet! Da hätte ich jetzt gerne einen von!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Printfriendly