Mittwoch, 8. August 2012

Sommerlicher Melonen-Radieschen-Salat

Melonen in einem herzhaften Salat? Balsamico-Essig und Melonen? Naja warum nicht, oder? Ich war am Anfang etwas skeptisch aber doch wirklich sehr sehr neugierig und jetzt kann ich sagen: Ich bin so unglaublich begeistert von diesem Salat, wären die Temperaturen da draußen noch etwas höher, wäre der Salat noch perfekter. Denn er eignet sich eigentlich perfekt für ein Sommerpicknick. Er ist sehr fruchtig, erfrischend und wirklich sehr stimmig. So richtig lecker einfach und definitiv eines meiner neuen Lieblingsrezepte. 
Das einzige Manko ist, die ganzen Kerne aus der Wassermelone zu entfernen ist so verdammt viel Arbeit... aber es lohnt sich... naja und wenn mal ein paar Kerne vergessen werden, stört das auch keinen. Wäre dieses Manko nicht, wäre es ein wirklich perfektes Studentenrezept, weil einfach ist es eigentlich schon und nicht wirklich teuer... 
Wer keinen Traum in Rosa will kann statt Radieschen sicherlich auch Gurken nehmen oder der Farbe treu bleiben und noch Karotten reinschneiden. Sehr gut passen dazu auch geröstete Nüsse...
Entdeckt habe ich das Rezept übrigens in der Zeitschrift "Lecker" (Ausgabe Juli/August 2012), aber wie immer etwas abgeändert.


Zutaten für 4 Personen
1 Glas getrocknete Tomaten in Öl (250 ml)
5 EL Balsamico-Essig
Salz, Pfeffer, Chili
1 TL brauner Zucker
2 EL Honig
1/2 Wassermelone
1 Bund Radieschen
1 Bund Petersilie

Zubereitung
Die Tomaten in einem Sieb abtropfen lassen, das Öl auffangen und aus ca. 4 EL Öl, 5 EL Essig, Salz, Pfeffer, Chili, Zucker und Honig das Dressing anrühren. Die Tomaten fein würfeln und unter das Dressing mischen.
Die Melone in Spalten schneiden, das Fruchtfleich abschneiden und von den Kernen befreien. Die Melone würfeln. 


Die Radieschen waschen und in Streifen schneiden.


Nun noch die Petersilie waschen und  fein hacken. Alles miteinander vermengen und schon ist der Salat fertig.



Die von der "Lecker" wissen eben was lecker ist.. Guten Appetit! :)

Kommentare:

  1. woooooow das sieht wirklich lecker aus.

    eeeehm könntest du mir vllt helfen? es geht um eine hochzeitstorte^^ ich hab auf meinen blog einen post darüber verfasst und such dringend hilfe. ^^ würde mich sehr freuen wenn du mal vorbei schaust

    AntwortenLöschen
  2. aaaalso erstmal danke für die schnelle hilfe.
    es wären insgesamt 13 käsecreme schichten. wenn ich 2-3 schoki dazwischen füge natürlich dann weniger.
    ich backe nur die regenbogenbögen. nicht den boden den ina verwendet hat. die creme muss also nicht gebacken werden. nur zusammen gerührt und dann immer dazwischen, also zwischen den regenbogenböden :D
    somit hantier ich ja mit nichts warmen rum. die gelantine kann ich ja dann im saal wo sie aufgebaut wird mit in die creme mischen. sonst bekomm ich ja nichts rauf :D
    mein vorteil das es wohl in den raum sehr kalt ist. und er steht ja da nur für 14 std alleine. über nacht... meinst du das der fondant das überlebt?

    AntwortenLöschen
  3. mkay danke vielmals für die hilfe :D

    AntwortenLöschen
  4. yammie, der war bestimmt super lecker!
    <3

    AntwortenLöschen
  5. Den Salat habe ich auch gemacht, superlecker ! :)

    AntwortenLöschen
  6. Melonensalat habe ich im Sommer auch ständig gegessen, weils so derartig erfrischend und lecker ist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow du hast dich jetzt aber fleißig durch meinen Blog geklickt, oder? :) Jetzt wo ich das gerade lese.. selbst jetzt im Winter hätte ich Lust darauf. :)

      Löschen

Printfriendly