Donnerstag, 25. Oktober 2012

Hallo Herbst: Speck-Zwiebel-Quiche

Tag 2 meiner MILRAM-Woche, dieses mal geht es in eine ganz andere Richtung. Es wird herbstlich. Aber mal ganz ohne Kürbis, sondern eine etwas abgewandelte Form von einem Zwiebelkuchen. Die Quiche habe ich mit Kräuterquark hergestellt und nicht mit Schmand, wie es sonst ja oft üblich ist. Hat überraschen gut geklappt und auch geschmeckt. Für die Erstellung der Doppelseite wurde ich von Susanne inspiriert und habe mir meine Kamera geschnappt und bin auf in den Park um die Ecke. Die Sonne hat so schön geschienen und jetzt wo die Welt so golden erstrahlt macht es einfach Spaß durch die Parks zu schlendern. Und abends trifft man vielleicht auch den ein oder anderen Igel.. und Achtung dieses Rezept hat die meisten Fotos bekommen, also macht euch bereit für eine kleine Bilderwut.
Wer übrigens keine Lust hat den Teig zu erstellen, es gibt leckere Fertigteige im Kühlregal, so wird es zu einem Blitzrezept. Teig rein, Creme drauf und ab dafür! :)



Zutaten
250 g Mehl
200 g Butter
1 Ei
1 Pr. Salz
2 Zwiebeln
150 g Speckwürfel
600 g Kräuterquark
150 g saure Sahne
4 Eier
Salz
Pfeffer

Zubereitung
1. Aus Mehl, Butter, dem Ei und einer Prise Salz einen Mürbeteig herstellten und diesen mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

2. In dieser Zeit kann man anfangen die Zwiebeln in Würfel zu schneiden. Zusammen mit den Speckwürfeln und etwas Butter in einer Pfanne anschwitzen. Abkühlen lassen.


3. Aus Quark, saurer Sahne, Eiern und Gewürzen eine Creme herstellen. Die Speck- und Zwiebelwürfel unterrühren und abschmecken.

4. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Mürbeteig ausrollen und in eine gefettete Springform geben. Einen Rand hochziehen. Auf den Teig die Crememasse verteilen. Im Backofen 55 Minuten lang backen.






Kommentare:

  1. LECKER!!

    Ich mache öfter mal Quiche als kleine Muffins sozusagen. Müsste ich echt mal wieder machen *schleck*

    AntwortenLöschen
  2. Sieht ebenfalls super aus, gefällt mir fast noch besser als deine Umsetzung des Kuchenrezeptes für deine Bewerbung! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Fotos sind sooo toll geworden, bersonder das Blätterbild strahlt total und die anderen Bilder sind auch richtig super.

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Rezept.
    Ich mache selber immer wieder gerne Quiches und habe bislang immer Schmand verwendet. Aber die Idee mit Kräuterquark ist auch eine super Alternative.

    Hier gibt es auch noch weitere Infos über Quiches-Rezepte, z. B. auf vegetarische Art.

    AntwortenLöschen

Printfriendly