Freitag, 25. Januar 2013

Kichererbsensuppe mit gebratenem Sauerkraut

Mein erstes Gericht aus dem Kochbuch "Greenbox" von Tim Mälzer (Seite 43)! Das Kochbuch ist ja in aller Munde und wird viel gelobt. Aber, dass mein erstes Gericht so unglaublich gut wird, hätte ich ja nun auch nicht gedacht. Nur ein paar Gewürze in den Topf geschmissen und am Ende kam trotzdem eine kleine, orientalische Geschmacksexplosion heraus! Einfach nur wow. Bumm! Wow! Lecker!
Dazu kommt noch, dass das Gericht unheimlich einfach ist, schnell geht und die Zutaten nicht mal viel kosten. Ich könnte noch stundenlang schreiben, wie begeistert ich bin, aber ich denke ihr habt mitbekommen wie gut das Gericht ist. :)


Meine minimal veränderte Version des Gerichtes:

Zutaten (für 4 Personen)
1 Stange Lauch (nur das Weiße wird gebraucht)
2 Knoblauchzehe
3 Scheiben Jalapenos oder eine kleine Chilischote oder Pfefferschote
5 El Olivenöl
2 Dosen Kichererbsen (jeweils 310 g)
2 TL Currypulver
1 l Gemüsebrühe
1 Dose Sauerkraut (350 g)
1 Tl gemahlener Koriander
Zucker
Salz
150 g Sahnejoghurt

Zubereitung (30 Minuten)
Den Lauch vom Grün befreien und klein schneiden. Den Knoblauch schälen und klein schneiden. Die Jalapenos ebenfalls klein schneiden. Die Kicherbsen abgießen. 4 El Kichererbsen beiseitelegen. In einem Topf 3 El Olivenöl erhitzen. Die restlichen Kichererbsen mit dem Lauch, Knoblauch, Jalapenos und Curry 2 Minuten lang andünsten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und offen 10 Minuten lang köcheln lassen.
Währenddessen das Sauerkraut gut ausdrücken, bis möglichst viel Saft herausgedrückt wurde. Zusammen mit den übrigen Kichererbsen und Koriander goldbraun anbraten.
Die Suppe fein pürieren und den Joghurt einrühren. Sowohl das Sauerkraut, als auch die Suppe mit Salz und Zucker abschmecken. 




Kommentare:

  1. Gebratenes Sauerkraut?? Da kann auch nur ein Mälzer draufkommen. Aber deine Begeisterung ist so ansteckend.. werd ich auch mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das stimmt wohl! :D Ich kann es wirklich empfehlen :)

      Löschen
  2. Danke für dieses tolle Rezept! Bei nächster Gelegenheit wird es definitiv mal ausprobiert. :)

    LG,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Hi! Ich habe deinen Blog gerade gefunden, weil ich genau dieses Rezept gesucht habe - Danke für´s Teilen! Du hast ne neue Leserin. :-)

    Lieben Gruß,
    Christinamachtwas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wow, das höre ich gerne! Freut mich. :)

      Löschen
  4. Lieber Björn, die Suppe ist ein wahnsinniges Essenserlebnis. Danke von meinen Geschmacksnerven für die Neuentdeckung. LG Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du es also wirklich gemacht :) Freut mich! Ich sollte sie auch mal wieder machen...

      Löschen
  5. Top! Habe soeben das Rezept nachgekocht und mit meinen Eltern gemeinsam verkostet. Schmeckt sehr lecker und kam gut an :)

    AntwortenLöschen
  6. Gebratenes Sauerkraut? Hammer! Ich liebe Sauerkraut und ich liebe Kichererbsen. Wo war dieses Rezept bloss all die Jahre, warum hat es sich so lange vor mir versteckt? Aber egal, nun ist es ja da und ich bin im 7. Suppen Himmel :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, freut mich, dass es dir offenbar sehr gut geschmeckt hat! :D

      Löschen

Printfriendly