Sonntag, 1. April 2012

Der große Kekstest

Ich möchte mit diesem Post eine neue Kategorie auf meinem Blog einführen: Produkttests. Ich habe mich bei Brandnooz angemeldet, man bekommt jeden Monat ein Paket mit Lebensmitteln zugeschickt und kann dann darüber berichten, sehr spannend, wie ich finde! So hoffe ich bald regelmäßig über spannende und natürlich leckere Produkte berichten zu können.
Mein erster Produkttest wird sich allerdings nur um die Firma Lambertz drehen, denn diese war so nett, mir ein Paket Kekse zum Testen zukommen zu lassen. An dieser Stelle nochmal ein Lob für die Social Media Pflege und Kundenpflege dieses Unternehmens. Mir gefällt besonders gut, dass sich zwei Frauen (Nadja Amireh und Anja Beckmann) stellvertretend für das Unternehmen um Facebook kümmern und hier auch sehr aktiv alles rund um Kekse, Schokolade, Prominente und das Unternehmen posten. Dadurch bekommt Lambertz eine sehr persönliche Note. Ein KLICK und ihr kommt zur Facebookseite. Sehr vorbildlich!

Quelle: Bild.de
Für die Unwissenden unter euch kopiere ich mal von der Facebookseite einen kurzen Text über Lambertz:
"Gebäck, Kuchen, Kekse, Printen und Dominosteine – Lambertz ist einer der führenden deutschen Gebäckhersteller für Jahres- und Saisonartikel. 1688 in Aachen gegründet, sind die Produkte der Marken wie Lambertz, Kinkartz, Weiss und Haeberlein-Metzger inzwischen weltweit beliebt.
Der Inhaber Dr. Hermann Bühlbecker ist das bekannte Gesicht des Unternehmens und der Marke Lambertz. Der Träger des Bundesverdienstkreuzes ist sozial engagiert und ein Mann der Taten. Er vertritt das Unternehmen jedes Jahr auf der Internationalen Süßwarenmesse und ist Gastgeber der legendären "Lambertz Monday Night" mit ihrer Schoko-Fashionshow."

Aber eigentlich kennt wahrscheinlich jeder von euch Lambertz und für alle Wissensdurstigen und Neugierigen verweise ich auf die Webseite und den Shop von Lambertz (wo ihr natürlich auch alle Produkte, welche ich getestet habe, findet - was auch helfen kann, damit ihr meine Kommentare zur Verpackung besser nachvollziehen könnt):

Bevor es nun mit dem Test losgeht, möchte ich nochmal betonen, dass es nur meine eigene, persönliche, aber wirklich ehrliche Meinung ist. Zum Teil haben nur noch Freunde mitgetestet.
Jetzt geht es aber wirklich los:
Es kam ein überraschend riesiges Paket, voll gepackt mit 9 Schachteln und Tüten Keksen. Ich kleines Krümelmonster war und bin im Paradies. Großes Strahlen in den Augen und ein Lächeln waren das Ergebnis. :)


Da es aber so viele Produkte sind, kommen heute erst mal 5 Produkte und die anderen 4 kommen dann nächstes Wochenende nach. So schnell kann ich dann doch nicht so viele Kekse in mich hineinschaufeln, außerdem habe ich nächstes Wochenende Geburtstag und werde meine Gäste Kekse testen lassen. :)


Produkt 1, Florentines - Mandel-Haselnuss-Butter Florentiner


Verpackungsdesign: Die Verpackung wirkt durch die Farbkombination aus Schwarz und Gold sehr edel und ansprechend, also auch gut geeignet als kleines Gastgeschenk oder ähnliches. Gut hat mir auch gefallen, dass man den Florentinern durch ein Kunststoffenster zusehen konnte, wie sie sich noch in der Verpackung ausgeruht haben.
Äußeres: Quasi 9 Sorten tauchen in der Verpackung auf: Haselnuss, Mandelsplitter und ganze Mandeln mit jeweils weißer, Vollmilch- oder Zartbitterschokolade. Also es sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Es wird auch gleich klar: Hier hat man viel Nuss und viel Karamell. Jummi!
Geschmack: Das Verhältnis von Schokolade und Nuss ist sehr ausgeglichen, die Schokolade zergeht auf der Zunge, die Nusskaramellmischung knuspert herrlich. Allerdings schon sehr süß, aber ich mag es ja süß.
Fazit: Edel, die Nuss innig vereint mit Karamell auf Schokolade - also wirklich sehr lecker!


Produkt 2, Kokos Knusper Taler - Ganze Kokosflakes auf weißem Schokoladenboden


Verpackungsdesign: Die Verpackung ist vom Stil, wie die bei den Florentinern. Es wirkt also ebenfalls sehr edel durch die Farbkombination Weiß und Gold, also auch diese Sorte ist gut geeignet als kleines Gastgeschenk. Es wirkt aber insgesamt sommerlicher.
Äußeres: Das Besondere ist hier, dass wirklich ganze Kokosflakes verarbeitet wurden, das habe ich so auch noch nicht gesehen. Auch dieses Taler sehen zum Anbeißen aus.
Geschmack: Der erste Gedanke ist: Oh schmeckt wie Raffaello, aber ohne Creme, also irgendwie knsupriger. Wer also Raffaello mag, sollte hier zugreifen. Ein sehr intensiver Kokosgeschmack und perfekt für den Sommer.
Fazit: Eine gute Alternative zu Raffaello und ebenfalls sehr lecker.


Produkt 3, Mozart-Kugeln


Verpackungsdesign: Ich persönlich finde die Packung wirkt etwas altbacken und der Produktfreisteller also die Produktdarstellung auf der Packung mit dem weißen Schatten gefällt mir auch nicht so gut. Trotzdem wirkt es insgesamt edel und sicherlich für die Zielgruppe passend. Die Verpackung beinhaltet 10 große, einzelnd verpackte Kugeln.
Äußeres: Von Außen sehen die Kugeln sehr schön aus, die Schokolade hat einen schönen Glanz und sie umantelt die Füllung komplett. Allerdings gefällt mir nicht, dass die Produktdarstellung auf der Verpackung von der eigentlichen Kugel abweicht. Im Inneren lassen sich keine verschiedenen Marzipansorten erkennen und so perfekt wie die Ummantelung auf der Verpackung dargestellt ist, ist sie in der Realität leider auch nicht. Schade.
Geschmack: Beim ersten Bissen: KNACK. Herrlich. Naja und sonst bin ich leider sehr verwöhnt, da ich weiß, wie Original-Mozartkugeln aus Salzburg schmecken. Mir hatten die Lambertzkugeln einen Tick zu viel Nougatgeschmack, aber im Großen und Ganzen trotzdem lecker.
Fazit: Kleinere Abzüge aber, wer generell Mozartkugeln mag, wird auch hier nicht nein sagen.


Produkt 4, Hasi Sticks mit Vollmilchschokolade


Verpackungsdesign: Eine der Zielgruppe entsprechend süße, frühlinghafte und bunte Verpackung. Es könnte natürlich noch kindlicher sein. Aber es muss ja auch noch die Eltern ansprechen und ich finde hier ist ein guter Mittelweg gelungen, da es auch wie ein hochwertiges Produkt wirkt. (Ich habe ein Problem mit dem goldenen Hasen rechts unten, aber als Kommunikationsdesigner ist man da vielleicht auch ein bisschen geschädigt.)
Äußeres: Es ist etwas enttäuschend, dass die Hasenform nicht so gut sichtbar ist, wie auf der Verpackung, aber trotzdem kann man den Hasen noch erkennen. Ist sicherlich ein Renner bei kleinen Kindern. :) Die Sticks haben den klaren Vorteil, dass man sie am Ende anfassen kann, ohne sich die Finger schmutzig zu machen, was ich einfach grandios finde. So einfach, aber so wirkungsvoll.
Geschmack: Sehr schön knusprig und schön süß. Der Schokoladenmantel kommt natürlich auch gut an. Knuspern sich auf jeden Fall so weg. Nom, nom, nom!
Fazit: Für kleine Kinder und zu Ostern perfekt! Aber auch wir Großen sind davon begeistert.


Produkt 5, Stix Mix - Knusprige Keks-Stäbchen mit Schokolade


Verpackungsdesign: Überraschend jung, modern, bunt und lebendig. Und die Produktdarstellungen sprechen mich auch total an, es sieht so lecker aus!
Äußeres: Ich finde aber auch die Kekse selbst sehr ansprechend und auch im Glas machen sie eine gute Figur. Für den nächsten DVD-Abend perfekt. Die Kekse krümeln kaum und lassen sich genau wie die Hasi Sticks vernaschen ohne Schokoladenfinger zu bekommen, was gerade in den Sommertagen sehr angenehm ist.
Geschmack: Knuspertest sagt: Sehr gut! Was besonders toll ist: Es gitb nicht nur verschiedene Schokoladensorten zur Auswahl - weiße, Vollmilch- oder Zartbitterschokolade, nein auch Kekssorten: Karamellstäbchen, Haselnussstäbchen oder Zitronenstäbchen. Also wer da keine Sorte findet, die er mag, der mag bestimmt generell keine Schokokekse.
Fazit: Ich bin richtig begeistert von diesem Produkt, ich kannte es vorher überhaupt nicht und finde es wirklich gut zum Hinstellen und Knabbern. Viele verschiedene Sorten und einfach richtig lecker.


Das waren die ersten 5 Produkte, die anderen 4 Produkte und das abschließende Fazit dann nach Ostern. Seid gespannt und bis dahin fröhliches Krümeln. :)


Um die Transparenz auf meinem Blog und damit auch meine persönliche Authentizität zu wahren, möchte ich euch sagen, dass dieser Beitrag in Kooperation mit "Lambertz" entstanden ist (Bereitstellung der Produkte). Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch. 

Kommentare:

  1. Lieber Björn,

    vielen Dank für den ausführlichen Test. Wir freuen uns über dein Lob und vor allem, dass dir und deinen Mittestern die Produkte so gut geschmeckt haben und sind ganz gespannt auf Teil 2 des Tests.

    Viele Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab die Hasisticks und die StixMix noch nie gesehen, aber falls ich sie morgen finde, werden sie gekauft! :) Danke für den Tipp ;)

    AntwortenLöschen
  3. How much is a package of Mozart kugeln (200g)? In Turkey, Real sells it 8,25 Turkish lira (3,5 Euro).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.lambertz-shop.de/firmengeschenke/mozartkugeln-200g.html 2,99 Euro :)

      Löschen

Printfriendly