Mittwoch, 6. Juni 2012

Schokobombe getarnt als Spongebob

Katrins Bruder Niklas hatte vor einigen Tagen Geburtstag und da musste natürlich eine richtig coole Geburtstagstorte her. Niklas liebt Spongebob und durch einen Zufall bin ich über eine Spongebobbackform gestolpert und dachte mir, dass diese doch perfekt wäre (bei Amazon etc. erhältlich). Allerdings mag der liebe Junge kein Marzipan.. womit die Verzierungen so schön einfach gewesen wären.. naja erst mal gekauft. Außerdem war uns klar, dass es ein Schokoladenkuchen sein muss, denn auch den liebt Niklas. Doch wie sollten wir einen braunen Kuchen bunt bekommen? Wir entschieden uns aus geschmackstechnischen Gründen dafür, weiße Schokolade gelb einzufärben und den Rest mit Zuckerguss und Zuckerschrift zu dekorieren. Nach längerem Hin- und Herschicken von Rezepte von Schokoladenkuchen hatten wir uns endlich für das perfekte Rezept entschieden und es konnte losgehen. Um den Kuchen noch aufzupeppen wollten wir ihn in der Mitte durchschneiden und mit einer Schokobuttercreme füllen.
Eingekauft und dann ran an die Töpfe.
Ich kann euch übrigens jetzt schon sagen, der Schokoladenkuchen ist der HAMMER! Richtig schön saftig und schokoladig, man könnte den Kuchen auch Brownie nennen. Also wenn ihr kein Spongebobfan seid, einfach eine runde Springform nehmen und den Kuchen dort hineinfüllen - aber er sieht schon süß aus, der Kleine, oder nicht?!


Zutaten
Schokoladenkuchen
100 g Zartbitterschokolade
100 g Vollmilchschokolade
200 g Butter
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200 g gemahlene Mandeln
1/2 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
4 Eier

Buttercreme
3 Eigelb
50 g Zucker
150 g Butter
100 g Zartbitterschokolade
125 ml Schlagsahne

Verzierungen (nur Schätzungen)
2 Eiweiß
100 g Puderzucker
150 g weiße Schokolade
20 g Butter
50 g Vollmilchschokolade
Lebensmittelfarben Gelb, Rot, Blau
Zuckerschrift Rot, Braun/Schwarz


Zubereitung
Los geht es wie immer: Den Backofen auf 160°C vorheizen und die Backform sehr gut einfetten und einmehlen. Anschließend die Butter und die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Am Besten in einer großen Schüssel.

 
Nun die restlichen Zutaten hinzugeben und zum Schluß die Eier. Alles gut verrühren. Den Teig in die Form geben und in den Ofen schieben. Das Problem war.. der Kuchen ging immer mehr auf.. er tropfte an den Seiten hinunter. Die Form war einfach zu flach. Aber war nun nicht mehr zu ändern. Nach rund 45 Minuten aus dem Ofen holen und auskühlen lassen. 
In der Zwischenzeit kann man bereits beginnen die Buttercreme herzustellen. Die Eigelb mit dem Zucker über dem heißen Wasserbad so lange schaumig rühren, bis eine dickliche Creme entsteht - diese darf allerdings niemals kochen!
Nun die Butter kurz aufschlagen und die gekühlte Eigelbmasse löffelweise unterrühren, beide Massen sollten am Besten die gleiche Temperatur haben.


Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen und ebenfalls löffelweise unter die Creme rühren. Zum Schluß die Sahne aufschlagen und unter die Creme rühren. Fertig ist die Schokobuttercreme.
Während des Abkühlens sackte der Kuchen zu allem Übel auch noch in sich zusammen. Schade, schade, Schokolade.
Trotzdem ging es nun ans Stürzen, Spongebob sah wirklich mitgenommen aus - mit einer großen Kuhle im Körper. Und so weich und saftig wie der Kuchen ist, war ans Aufschneiden auch nicht mehr zu denken. Also nach kurzem Überlegen haben wir ihn wieder in die Form zurückgelegt und ihn von unten eingedrückt, so dass eine Kuhle entstand, in welche wir die Buttercreme gestrichen haben. Und wieder auf einen Teller gestürzt. Sah schon viel besser aus!


Für die Verzierungen haben wir weiße Schokolade gelb gefärbt und dazu Lebensmittelfarbe in geschmolzener Butter angerührt und so zur geschmolzenen Schokolade nach und nach gegeben. 
Für die Zuckergüsse, Eiweiß aufschlagen und mit Puderzucker zu einem dicklichen Zuckerguß verrühren. Mit verschiedenen Farben einfärben und so die einzelnen Elemente aufmalen. Zum Schluß noch mit Zuckerschrift die Feinarbeiten erledigen.
Fertig ist der Spongebobschokoladentraum. :)




Also den Schokokuchen solltet ihr wirklich wirklich nachbacken und naja alle Spongebobfans sollten sich die Form kaufen und den Kuchen sowieso nachbacken. Also egal wie.. nachbacken! :D

Kommentare:

  1. Total genial!! Da war die Freude aber groß oder??

    AntwortenLöschen
  2. Sehr toll! :-) Ich liebe Spongebob! Wo hast du deine Form her? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gib einfach mal bei Amazon Spongebobbackform ein :) Ich glaube da gibt es einige Anbieter, da habe ich meine auch her

      Löschen
  3. Wow, der sieht ja super lecker aus! Hunger :-)

    XOXO,
    Jenny

    AntwortenLöschen

Printfriendly