Mittwoch, 10. Oktober 2012

Eine kleine Küchenparty bei Gruner+Jahr

Am Donnerstagabend konnte ich mein Glück kaum fassen, Gruner+Jahr hat tatsächlich mich zu sich in die Essen&Trinken Versuchsküche eingeladen. Ich war wirklich überrascht, schließlich hat mein Blog noch nicht so viele Leser und es gibt ihn auch noch nicht so lange - aber umso größer war die Freude. Der Grund für die Einladung war die Einführung eines neuen Foodmagazines, welches diesen Montag rauskam: deli.
Die Einladung kam natürlich sehr kurzfristig, aber ich nahm trotzdem an, da auch die Übernachtung im Hotel bezahlt wurde. Am nächsten Tag stellte sich dann auch noch heraus, dass eine Freundin von mir - Elena von "Ich glaub, es backt!" - auch eingeladen war und wir somit mit einem Auto fahren konnten. Also es lief wirklich alles perfekt. 
Am Samstag im Hotel angekommen, wurden wir in unseren wirklich großen und schönen Zimmer mit leckerer Schokolade und einem kleinen Willkommensgruß begrüßt. 


Kurz frisch gemacht und dann ging es auch schon zur Party. Je näher man der Versuchsküche kam, desto intensiver wurde der Essensgeruch.. oh wie lecker das duftete! Denn in der Küche wurden Rezepte aus der "deli" von den Essen&Trinken-Köchen nachgekocht. 


Wir wurden wirklich sehr herzlich vom "deli-Team" begrüßt und kamen sofort ins Gespräch. Man fühlte sich wie im Kreise einer kleinen, sympathischen Familie. Ich habe mich sofort wohl gefühlt. Nach und nach trudelten auch die restlichen ca. 8 Blogger ein, zum Teil lese ich die Blogs schon wirklich lange und fand es toll, die Personen mal live zu erleben. Und die Blogs, welche ich nicht kannte, haben nun auch ihren Platz auf meiner Leseliste gefunden.
Dann ging es auch schon los mit der Präsentation des Magazines und der Website - welche wirklich sehenswert ist, da sie einfach mal ganz anders aussieht, als andere Foodwebsites. Doch erst als wir die Hefte endlich in der Hand hielten, konnten wir so richtig anfangen mit dem Stöbern. Die Mitarbeiter baten uns unsere ehrliche Meinung abzugeben, da es sich nur um ein Testmagazin handelt und unsere Kritik in die nächste Ausgabe einfließen wird. Die nächste Ausgabe wird es aber nur geben, wenn das Magazin bei den Kunden ankommt und gekauft wird - was ich sehr hoffe! 




Aber bevor wir unsere Kritik abgaben gab es erst mal endlich Essen: Ziegenkäse-Tartes mit Feigen, Kürbissuppe, das perfekte Hähnchen, Blitztiramisu und Obstsalat. Nom, nom, nom! Wirklich alles sehr leckere Sachen und das Blitztiramisu habe ich ja bereits nachgemacht




Zum Abschluss gab es noch leckere Cocktails und die Musik wurde lauter gedreht, Elena und mich musste man nicht lange bitten: Wir tanzten uns noch etwas die Seele aus dem Leib. Wir hatten einfach richtig viel Spaß und tanzten mit den Mitarbeitern um die Wette. Das sollte man auch unbedingt mal gemacht haben - in der Küche zu tanzen bei lauter Musik! 


Zum Abschied gab es dann noch eine volle Goodie Bag mit Schürze und vielen Food-Magazinen aus der Gruner+Jahr Schmiede. Also rundum ein wirklich richtig guter Abend und ein schönes Wochenende, an dem ich viele sehr sympathische und tolle Menschen kennengelernt habe. Vielen Dank dafür! :)

Nun meine ehrliche Meinung zum Magazin. Ich finde es wirklich richtig schön. Es mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet, sehr tolle Fotos haben darin ihren Platz gefunden, sehr viele verschiedene interssante Themen wurden gesammelt - welche auch alle unterschiedlich gestaltet sind - und natürlich sehr viele leckere Rezepte. 




Das Magazin zielt auf eine junge Zielgruppe, was man auch wirklich merkt. Das Design, die Rezepte und die Themen sprechen mich total an. Besonders gut gefallen mir Details wie kleine handschriftliche Anmerkungen im Text, kleine Illustrationen und andere grafische Elemente, welche einfach dazu führen, dass man mit Spaß durch das Heft blättert. Etwas schade finde ich, dass das Cover sehr an das Jamie Oliver-Magazin erinnert und außerdem mag ich bei Foodzeitschriften immer große Bilder lieber als mehrere kleine Bilder, was aber auch nur auf manchen Seiten stört, wenn die Bilder sehr eng aneinander gepackt wurden. Aber das sind auch alles nur kleine Mankos - generell spreche ich an dieser Stelle eine ganz klare Kaufempfehlung aus! Für 2,50 € kann man sich das Magazin ja auch mal angucken, oder? Ein paar Kostproben habe ich euch hier ja schon geliefert aber hier seht ihr das Magazin nochmal im Schnelldurchlauf: www.deli-magazin.de/aktuelle-ausgabe.

Ihr könnt mir gerne eure Meinung zu dem Magazin oder der Website sagen, oder direkt eine Mail an deli schicken. Ihr werdet auf offene Ohren stoßen. :)
Aber jetzt ab in den nächsten Kiosk und erfreut euch daran, dass sich das Foodzeitschriftenregal immer weiter füllt mit tollen Magazinen...

PS.: Alle Bilder außer dem ersten und den letzten drei Bildern stammen von einer von deli beauftragten Fotografin. Auch dafür nochmal vielen Dank!

Um die Transparenz auf meinem Blog und damit auch meine persönliche Authentizität zu wahren, möchte ich euch sagen, dass dieser Beitrag in Kooperation mit "deli" entstanden ist (Übernahme der Reisekosten). Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch. 

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich glaube ich werde mal die Augen offen halten ob ich die Zeitschrift finde und sie mir anschauen. Klingt nicht schlecht :-)

    Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Überall schreiben und reden die Leute von diesem Magazin, ich muss es mir wohl auch mal zulegen... :D Sieht aber nach einem tollen Wochenende aus! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab die Deli zufällig im Urlaub gefunden und gekauft, weil es das EINZIGE Foodmagazin gewesen ist, dass mich irgendwie angesprochen hat.

    Die anderen waren irgendwie so... plastikmäßig. Unecht.
    Die Deli ist wirklich toll! Ich freu mich schon in den nächsten Tagen die Muffin-Rezepte testen zu können, hab mir etra ne Form bestellt...

    Übrigens: Hallo, ich lese bei dir schon länger mit! Ich finde super was du machst. Ich glaube ich bin damals über die Regenbogentorte hier gelandet und da ich in OWL aufgewachsen bin hab ich mich hier gleich heimisch gefühlt ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Wo genau bist du denn aufgewachsen?

      Löschen
    2. Hööööövelhof... ^^

      Und ich bin mir fast sicher, wir haben bestimmt irgendwo gemeinsame Bekannte. OWL ist ja ein Dorf...

      Löschen
    3. Haha okay :D
      Ja, das ist gut möglich ^^

      Löschen
  4. Hello hello!!
    Endlich schaff ich es bei Dir rumzuschneien!!
    Es war schön Dich mal Life und in Farbe kennenzulernen! Jippi! Schade das wir uns irgendwie an unterschiedlichsten Tischen aufgehalten haben und es versäumt haben mal lange zu Plauschen! Ich hoffe das holen wir nach!!
    Hab einen wunderbares Wochenende
    Liebste Grüsse
    Claretti

    AntwortenLöschen
  5. Ich freu mich ja total, dass ich das Magazin gestern auch endlich bei uns in Österreich entdeckt habe!

    AntwortenLöschen

Printfriendly