Samstag, 26. Oktober 2013

Großes Give-Away und ein kleiner Produkttest

Ach ich tue mich ja immer etwas schwer, was Fertigsaucen angeht. Schließlich ist es eigentlich nicht schwer selber eine Sauce anzurühren. Aber trotzdem ist es immer gut, gerade im Sommer, ein paar Saucen im Haus zu haben, wenn man mal schnell etwas auf den Grill werfen will. Außerdem liebe ich es immer eine große Auswahl an Sauce zu haben, meine Freunde kennen das schon, wenn ich immer mehr Saucen aus dem Kühlschrank hole. Daher stelle ich euch heute eine Sauce vor, welche Heinz ganz neu im Sortiment hat: "Drei Pfeffer Sauce". 


Heinz mag ich eigentlich sehr, denn gerade beim Ketchup verzichtet dieses Unternehmen auf Aromen, Farbstoffe und sonstige Zusätze - was diesem Ketchup auch ein "gut" vom Ökotest garantierte. Leider findet man bei der folgende Sauce auf der Zutatenliste sehr wohl Aromen, Verdickungsmittel, Farbstoffe und jede Menge anderer Zusätze. Schade, schade, Schokolade! 
Aber davon abgesehen schmeckt mir die Sauce eigentlich ziemlich gut. Aber eben nur eigentlich, denn es gibt einige kleine Mankos. Sie schmeckt sehr intensiv nach Pfeffer - was mir aber gut gefällt, da ich Pfeffersaucen liebe. Aber da ich Pfeffersaucen liebe, in denen ganze Körner schwimmen, könnten für mich auch ruhig kleine Pfefferkörner in der Sauce sein. Außerdem schmeckt sie irgendwie nach Mayonnaise, also quasi Mayonnaise mit einem hohen Pfefferanteil. Für mich ist der Mayonnaisegeschmack etwas zu intensiv und könnte ruhig etwas weniger sein, also mehr in Richtung klassischer Bratensauce. Von der Konsistenz her ist sie äußerst cremig und sieht auch wirklich lecker aus. Empfehlen würde ich die Sauce zu ungewürztem Fleisch vom Grill oder - da ja bald Silvester ansteht - zum Fondue. Schließlich kann man neben selbstgemachten Saucen beim Fondue auch ruhig mal die ein oder andere Fertigsauce reichen, diese lassen sich wenigstens gut wieder verschließen und im Kühlschrank aufbewahren. 


Da wir schon bei Saucen zum Fleisch sind, nutze ich diesen Beitrag um euch zu zeigen, wie ich neuerdings mein Steak liebe: Balsamicocreme und grobes Salz. Das schmeckt wirklich so unglaublich toll! Ich habe diese Art auf einem Grillfest mit echten Grillmeistern kennengelernt. Probiert das einfach mal aus. Aber das nur am Rande. :)


So jetzt aber zum Wichtigstens, das Give-Away - ihr könnt nicht nur die Sauce von Heinz gewinnen, sondern auch einige andere Überaschungen von Heinz und dies sind nicht nur Lebensmittel.. Seid also gespannt. Um dieses Überraschungspaket zu bekommen, müsst ihr mir einfach nur in einem Kommentar verraten, was ihr letztes Jahr und/oder dieses Jahr an Silvester gegessen habt bzw. plant zu machen. Dazu noch eure E-Mail-Adresse, damit ich euch kontaktieren kann und fertig. Also ganz einfach! Alle Kommentare, welche bis zum 09.11. eingehen werden gewertet und der Gewinner per Zufall ausgewählt. Versand nur an Postadressen in Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Erfolg! :)

Trommelwirbel! Das Los hat entschieden: Käsekuchenliebhaberin Joanna, bei der es letztes Jahr Silvester Risotto mit Scampi gab, hat das Überraschungspaket gewonnen! Danke für die vielen interessanten Inspirationen von euch allen und keine Sorge, das nächste Gewinnspiel kommt! :)

Um die Transparenz auf meinem Blog und damit auch meine persönliche Authentizität zu wahren, möchte ich euch sagen, dass dieser Beitrag in Kooperation mit "Heinz" entstanden ist (Bereitstellung der Produkte). Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch. 

Kommentare:

  1. Ich bin eigentlich auch kein Fan von den ferig Soßen.Aber ich habe dieses Jahr eine probiert die mir echt gut geschmeckt hat.Ich weiß gerade nicht von welcher Marke nur das sie "Unschuldsengel" heißt.
    Silvester gibt es traditionell Raclett.Schon als Kind bei meinen Eltern, die es heute auch immer noch machen.Selbst heute mit Freunde ist es meist einstimmig das wir alle am Tisch sitzen mit unseren Pfännchen und dannach gibt es Schokofondue :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag das normale Ketchup von Heinz am Liebsten.
    Letztes Jahr hat mir mein Verlobter den Heiratsantrag gemacht :-). Von daher wird dieser Tag wohl für uns zwei immer besonders sein. Ich denke, dass wir dieses Jahr zuhause bleiben und Fondue machen werden. Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns gibt es Silvester auch immer Raclett. Leider ist unser Raclett jetzt schon sehr in Mitleidenschaft gezogen wurden, deswegen muss dieses Jahr erst mal ein neues Gerät her, ich freue mich schon! Soßen gehören natürlich auch immer dazu, entweder gekauft oder aber selber gemacht. Ich liebe z. B. von Heinz die Curry-Mango-Soße, so lecker.

    Schönes Wochenede!
    Jasmin
    enks.2204(a)googlemail.com

    AntwortenLöschen
  4. Die Art, wie du dein Steak isst, hört sich interessant an, werde ich mir merken!
    Wir hatten letztes Jahr an Silvester Raclette und dieses Jahr werden wir lecker auf einer Hütte schmausen...
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir gab es letztes Jahr auch Raclette, aber zum ersten Mal. Sonst essen wir IMMER Pizza.
    Und natürlich Pfannkuchen- Das muss sein!
    Liebe Grüße, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  6. Ich muss bei fertigen Soßen immer ein wenig Obacht geben, da ich den ein und anderen Zusatz- und Konservierungsstoff nicht vertrage und dann mit Bauchschmerzen jammernd in der Ecke sitze. Nichtsdestotrotz gibt's ein paar, bei denen ich immer wieder schwach werde und die auch gerne zum Grillen auspacke. Oder auch mal so zu Pommes oder einem guten Stückchen Steak. ;-)


    Bei uns gab's letztes Jahr an Silvester - tadaa: gar nichts. Der liebe Mann und ich mussten nämlich in der verwandtschaftlichen Gaststätte helfen und in der Küche das Essen für die Gäste mitzaubern, sodass wir uns gerade noch um kurz vor 12 abseilen konnten, um das Feuerwerk zu sehen.

    Traditionell gibt's bei uns aber immer Raclette oder Fondue. Dann wird über Stunden gequatscht und geschlemmt - für jeden ist was dabei. Meist stehe ich schon den ganzen Tag über in der Küche und bereite mit Herz und Seele vor. :-)


    Liebe Grüße,
    Evi

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag auch gerne mitmachen bei dem tollen Give away! Ich mache Soßen auch gerne selbst, aber beim Grillen oder spontanen Gästen, die genüsslich versorgt werden wollen, greifen wir auch gerne auf Fertigsoßen zurück.
    Da wir jedes Jahr Gäste zu Silvester haben gibt es traditionell Raclette und Fondue. Ich experimentier immer gerne mit den Zutaten und so gibt es jedes Jahr wieder neue Überraschungen!

    GLG und einen schönen Sonntag, Kerstin
    kere1979(at)yahoo.de

    AntwortenLöschen
  8. hallo mein lieber :)
    bin ja sonst stil, hin und wieder bei fb mal ein kommentar aber hier würde ich gerne mein glück versuchen :)
    auch bei uns gibt es zum jahreswechsel raclett. so ist das immer ein gemühtliches beisammensein :) am liebsten ess ich dabei unsere selbstgemacht knobi!
    vlg mia
    sahnebomber(at)yahoo.de

    AntwortenLöschen
  9. ich muss gestehen, dass ich beim grillen immer fertigsaucen nehme (dafür aber die kräuterbutter immer selber mache 'ähä' :D)

    zu silvester geh ich eigentlich immer zum essen zu meiner mutti, die ein thailändisches restaurant führt. deswegen gibts da einfach mega-viel thaiessen (currys, suppen & salate).

    einmal hat sie versucht, an weihnachten "deutsch" zu kochen.
    pommes mit steak un bohnengemüse.
    die bohnen waren irgendwie kalt innendrin (wohl tiefkühl), pommes verbrannt und steak okay. zum glück blieb sie danach in den thailändischen koch-gefilden ^^

    AntwortenLöschen
  10. Hallo. Bei uns gibt es wie jedes Jahr (klassisch und vielleicht auch etwas langweilig) Käsefondue, "Dinner for one" und "Ein Herz und eine Seele".
    Viele liebe Grüße,
    Sarah
    sarahdix at web de

    AntwortenLöschen
  11. ich schließe mich an, hier gibt es silvester auch schon immer raclette. ich liebe die variationsmöglichkeiten und es ist einfach das perfekte essen um in großer runde zusammenzusitzen :)

    AntwortenLöschen
  12. Fertigsaucen mag ich eigentlich auch nicht so gerne... aber ein paar haben mich doch schon positiv überraschen können!

    Bei uns gab es letztes Jahr an Silvester Chili con Carne und Kürbissuppe - perfektes Partyessen, das man gut vorbereiten und dann immer wieder aufwärmen kann :)

    Mein Mailadresse ist mail [at] kathastrophal [dot] de

    Liebste Grüße! ♥

    AntwortenLöschen
  13. ich lese nun schon eine weile deinen blog und hab auch schon das ein oder andere rezept nachgekocht oder nachgebacken und es ist jedesmal gelungen ;)

    als ich klein war gab es bei uns immer fondue. letztes jahr mal raclette. aber dieses jahr gibts nach abstimmung der familie wieder fondue.
    habe zwar auch immer die ein oder andere fertigsoße zuhause (ja unschuldsengel is wirklich lecker) aber fan davon bin ich auch nicht und am ende bleibe ich doch immer wieder bei meinem selbstgemachten tzaziki hängen
    herzliche grüße
    Silke (smusabuh@yahoo.de)

    AntwortenLöschen
  14. Letztes Sylvester gabs Burger per Raclette-Grill: Bratlinge im Pfännchen wieder heiß gemacht (evtl mit Käse überbacken) und oben drauf die Brötchen angeröstet:)

    AntwortenLöschen
  15. Als Kind hat sich mein "Saucen-Repertoir" nur auf Remoulade beschränkt (zählt das überhaupt als Sauce?) Aber mittlerweile probier ich einiges zumindest mal aus.
    Letztes Jahr an Silvester gab es Tapas und Cake Pops, aber davor gab es gut 20 Jahre lang jedes Jahr Fleischfondue. Dieses Jahr such ich noch ein paar Mitstreiter, die die "Tradition" wieder aufleben lassen ;)
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Björn, mein Freund liebt Grillsoßen und da wir zu den Verrückten gehören, die auch mal "Wintergrillen" machen, wäre so ein Paket bei uns sicher gut aufgehoben. Letztes Jahr gab es bei uns an Silvester Raclette... für dieses Jahr sind wir uns noch nicht sicher. :)

    Liebe Grüße, Miss B.

    AntwortenLöschen
  17. Oh - ich muss gestehen, dass ich gerade beim Grillen ein riesen Fan solcher Soßen bin - aber selbstgemachte Dips schmecken natürlich noch mal um einiges besser!
    Letztes Silvester gab es Wraps und Fleischspieße - für dieses Silvester haben wir ein Fondue geplant - da freu ich mich schon sehr drauf!

    Liebe Grüße
    Liv
    thankyouforeating@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  18. Ich finde Dein Steak sehr appetitlich :-)
    Danke für den Tipp mit dem Balsamico. Marinierst du es darin oder kommt es natura bei dir auf den Teller nd dann machst den Balsamico und das Salz drauf!

    Gruss,
    Jens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne ;) Es kommt natura auf den Teller und dann sofort das Balsamico und das Salz drauf!

      Löschen
    2. Ich danke Dir! Werde das dann wohl auch mal probieren.

      Gruß,
      Jens

      Löschen
  19. Wir sind Silvestermuffel, meist liege ich um 0 h bereits selig schnarchend auf dem Sofa, während der Mann wie immer Dinner for one guckt.
    Daher gibt es eigentlich auch nichts Besonderes zu essen, aber in den letzten beiden Jahren hat sich eine schöne Tradition entwickelt. Der Mann bekommt, wozu er Lust hat und ich pfeife mir 3-6 herrlichste allerfrischste Austern rein, dazu Toastbrot und verschiedene Sößchen und das Genörgel vom Mann, wie ekelig mein Geschlürfe ist. Ein perfekter Start ins neue Jahr!

    AntwortenLöschen
  20. Im letzten Jahr haben wir fantastische Burger gegrillt - daher werden wir das in diesem Jahr einfach wiederholen. Selbstgemachte Patties und Buns - das muss ja schmecken :)

    AntwortenLöschen
  21. Letztes Jahr Silvester wurde mit meiner absout verrückten Familie gefeiert. Es gab Raclette (und da kann man nie genug Soßen dazu haben) was dazu führte das wir uns absolut überfuttert hatten :-D
    Für dieses Jahr Silvester ist noch nichts geplant aber lustig wird es bestimmt wieder :-)

    Liebe Grüße
    Jessica

    jessi_san.glassner@web.de

    AntwortenLöschen
  22. Lieber Björn,

    bei fertigen Saucen bin ich auch immer sehr skeptisch und mag auch nicht jede. Von daher kann ich deine Zweifel durchaus nachvollziehen.

    Manchmal sind mir Pfeffersaucen etwas zu intensiv oder zu künstlich. Jedoch würde ich die von Heinz gerne mal probieren.

    Zu Silvester gab es bei uns letztes Jahr Raclette. Vlt. ist dieses Jahr wieder Fondue dran :)

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  23. Letztes Jahr gab es Risotto mit Scampi, wenn ich mich recht Erinnere (Omas Eierlikör hat mir danach ein wenig die Sinne vernebelt :D). Und dieses Jahr muss ich mich noch mit meiner besten Freundin abstimmen, vielleicht Handbrot, in Erinnerung an die gute Festivalzeit. Aber es wird auf jeden Fall Käsekuchen als Nachtisch geben. Weil Käsekuchen das beste auf der Welt ist <3

    Liebe Grüße, Johanna (jojo244 [ät] gmx . de

    AntwortenLöschen
  24. Hallo :)
    letztes Jahr gab es ein buntes Buffet das von Nudelsalat über Würstchen und Frikadellen bis hin zu Käsespießen und Tomate Mozarelle reichte. Dieses Jahr wird es wohl etwas einfacher.. ich tippe stark auf Racelette ;)

    Alles Liebe,
    Lisa (Schokilisi@aol.de)

    AntwortenLöschen
  25. Letztes Jahr wurde ich von einer lieben Freundin bekocht.
    Dieses Jahr? Ist so noch soooo weit hin. Es wird auf alle Fälle ein dreigängiges Menu geben.
    Wie wär's denn damit:
    Vorspeise: Kürbiscremesuppe
    Hauptspeise: Lachs, vielleicht gedämpft aus Gemüse
    Nachspeise: Weißes und schwarzes Mousse au chocolat.

    Viele Grüße
    Sinnesfreuden
    sinnesfreuden ( a t ) ymail.com

    AntwortenLöschen
  26. Huhu! :-) Ein wirklich toller Beitrag, und danke für das Gewinnspiel. Wirklich viel kann ich dir von dem Silvesterdinner leider nicht mehr erzählen, wir waren eingeladen, und es gab hauptsächlich Fingerfood in allerlei Kreationen.

    Viele Grüße
    Caro
    carolinebaehre [at] web [.] de

    AntwortenLöschen
  27. Letztes Jahr haben wir zu Silvester Raclette gegessen , dass ist in unserer Familie auch Tradition und werden wir dieses Jahr auch wieder machen , mit Kartoffeln , Gemüse und verschiedenen Fleischsorten , außerdem machen wir selbstgemachte Dips dazu wie z.B selbstgemachter Tzatziki oder Aioli . Und als Dessert gibt es wie jedes Jahr Zebracreme .

    Viele Grüße

    Julia

    ronjajulia1996@gmail.com

    AntwortenLöschen
  28. Also bei uns gab es letztes Jahr Silvester ein riesiges Buffet, für das jeder der Mitessenden etwas zubereitet hat. Wir konnten auch im neuen Jahr noch reichlich davon essen. :)
    Viele Grüße
    Johanna

    Johanna.Dietz(at)web.de

    AntwortenLöschen
  29. Hallo,
    bei uns wird es auch was geben, was der ganzen Familie schmeckt. ...und den Kindern hat das Fondue letztes Jahr zu lange gedauert (bis sie dann endlich satt waren)
    Viele Grüße,
    Angela
    angelawittenberg(at)web.de

    AntwortenLöschen
  30. Hallo,
    dieses Jahr wird es sicher wieder Fondue geben.
    Viele Grüße
    Jakob
    kiwibaum@gmx.de

    AntwortenLöschen
  31. Pizza auf einer kleinen Berghütte, aber selbstgemacht, und das beste Österreichische Bier dazu :Zillertaler naturtrüb Radler :)
    Mal sehen was dieses Jahr passiert!
    biggibuggy@web.de

    AntwortenLöschen
  32. Gerade noch rechtzeitig. (:

    Ich würde mich wirklich wahnsinnig über das Überraschungspaket freue! Silvester gibt es bei uns ganz klassisch Raclette und dazu natürlich auch immer jede Menge selbstgemachte Dips und unter anderem auch Heinz-Saucen.

    hallo@realitaetsbewusst.de

    AntwortenLöschen

Printfriendly