Montag, 26. Oktober 2015

Saftigster Birnen-Schokohupf mit Karamellguss

Wenn ich aus dem Fenster schaue, dann strahlen mir die Bäume unserer Allee in den buntesten Farben entgegen. Auch die Straße ist mittlerweile durch ein buntes Blättermeer bedeckt. Ja, es ist wohl wirklich Herbst. Aber eine Sache fehlte in den letzten Wochen: Die goldene Herbstsonne! Darum habe ich mir gedacht, ich bringe einfach eine goldene Herbstsonne auf den Tisch.

Schokoladenkuchen mit Birnen und Karamell

Mit ganz viel Karamell, dunkler Schokolade, frischen Birnen, ordentlich Zimt und etwas Marzipan – oh, da lacht die vorweihnachtlich gestimmte Seele. Das ganze wird durch die Gugelhupfform noch in eine schöne und festliche Form gebracht. Und das ganz von selbst. Wie von Zauberhand. Irgendwie backt sich dieser Kuchen generell wie von selbst. Ganz schnell und einfach. Okay, das Karamell erfordert etwas Übung. Aber, wenn ihr dazu keine Zeit oder Lust habt... nehmt einfach fertigen Ahornsirup. Das schmeckt auf jeden Fall mindestens genauso gut! Oder vielleicht sogar noch besser?
Aber egal ob nun mit oder ohne Karamell – dieser unglaublich saftige Schokoladenkuchen wird wohl noch sehr oft ganz viel Sonne in mein Leben bringen! :)

Schokoladenhupf

Zutaten

Gugelhupf
1 Birne (ca. 200 g)
50 g Marzipan 
100 g Zartbitterschokolade
250 g Butter (Zimmertemperatur)
100 g weißer Zucker
75 g brauner Zucker 
1 Pck. Vanillezucker
3 TL Zimt
2 Prisen gemahlene Nelken
5 Eier 
350 g Mehl
1 Pck. Backpulver 
50 g Kakao
100 ml Milch

etwas Butter und Mehl für die Backform 

Karamellguss
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 ml Schlagsahne

Zubereitung

Zuerst die Birne schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Das Marzipan einfach in kleine Stücke zupfen. Beide Zutaten erst einmal zur Seite stellen. Die Zartbitterschokolade über dem Wasserbad auf mittlerer Stufe schmelzen und den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Währenddessen die Butter mit den drei Zuckersorten, dem Zimt und den gemahlenen Nelken schaumig rühren. Anschließend nach und nach die Eier unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und Kakao mischen und ebenfalls unterrühren. Die Masse nun mit der Milch und flüssigen Schokolade vermengen. Zum Schluss noch die Birnen- und Marzipanstücke unterheben.
Eine Gugelhupfform (ca. 22 cm Durchmesser) von innen mit Butter auspinseln und mit Mehl bestäuben. Den Teig vorsichtig hineinfüllen, dabei aber etwas Platz in der Form lassen, da der Teig noch aufgehen wird. Sollte etwas Teig übrig sein, einfach in Muffinförmchen füllen. Danach für ca. 45 bis 60 Minuten in den Ofen schieben, bis an einem Holzstäbchen kein Teig mehr kleben bleibt. Anschließend den Kuchen noch ungefähr 10 Minuten in der Form lassen und dann auf ein mit Backpapier belegtes Kuchenrost stürzen. Jetzt darf der Hupf auskühlen.
Für den Karamellguss den Zucker und Vanillezucker in einer Pfanne bei mittlerer Hitze vorsichtig unter ständigem Rühren erhitzen. Sobald der Zucker goldgelb geschmolzen ist, die Sahne hinzuschütten. Wieder so lange rühren, bis sich der Zucker mit der Sahne verbunden hat. Das Karamell über den ausgekühlten Gugelhupf mit Hilfe eines Löffels gießen. Wer mag, kann den Kuchen auch noch mit ein paar Walnüssen dekorieren und dann servieren.

Gugelhupf mit Karamellguss

Kommentare:

  1. Die Fotos schauen echt megalecker aus :) Hab leider nicht das nötige Equipment bei mir in der Studentenwohnung, aber wenn ich mal wieder zu meinen Eltern fahre würde ich das echt gerne ausprobieren :D

    Liebe Grüße,
    Simone, www.aprilschnee.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Kuchen kann man natürlich auch in einer normalen Springform machen! :)

      Löschen
  2. Oh Gott, der schaut so gut aus! Ganz nach meinem Geschmack, da könnte ich echt schwach werden. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß es ja schon lange: Wir verstehen uns! :D

      Löschen

Printfriendly