Dienstag, 24. Mai 2016

Ein Abend auf dem Veggie Planeten

Wer mich kennt, der weiß, dass ich mich niemals komplett vegetarisch ernähren könnte. Dazu liebe ich Fleisch einfach zu sehr. Heutzutage traut man sich ja oft gar nicht mehr das auch einmal laut zu sagen. Aber ich stehe dazu: Ein Leben ohne Bacon? Ohne mich! 
Wer mich kennt, der weiß allerdings auch, dass ich der Meinung bin, dass jeder darauf achten sollte wie viel und welches Fleisch er isst. Es muss definitiv nicht jeden Tag Fleisch, Wurst oder Schinken auf dem Tisch landen – schon gar nicht die Billigvariante. Wer das berücksichtigt, der darf auch einmal ganz genussvoll in eine große Bulette beißen. Jawohl!

AEG Taste Academy mit Heiko Antoniewicz zum Thema Veggie Deluxe

Von dieser Meinung konnte mich auch Sternekoch Heiko Antoniewicz nicht abbringen. Er zeigte mir und einigen anderen Bloggern Facetten der vegetarischen Küche, die ich nicht einmal ansatzweise erahnt hätte. Der Anlass? Die AEG Taste Academy öffnete ihre Türen in Potsdam zum Thema Veggie Deluxe. Heiko Antoniewicz findet es nämlich ziemlich furchtbar, dass viele seiner Kollegen es nicht schaffen leckere vegetarische Gerichte zu kreieren. Oft wird einfach nur das Fleisch weggelassen oder das fehlende Fleisch wird mit ganz viel Käse ersetzt. Okay, gegen viel Käse ist natürlich nichts einzuwenden, aber ein bisschen Abwechslung wäre dann vielleicht doch ganz nett, oder?
Kreative Rezepte vom Veggie Planeten sind also gefragt! Davon gibt es mehr als man im ersten Moment denkt. Dies bewies die kleine Aufgabe, die Heiko uns stellte: Vom Blumenkohl sowohl Strunk, Blätter und die Blütensprossen selbst zu verarbeiten. Ja ja... was wäre ein AEG-Event auch ohne Herausforderung? Ich erinnere mich da nur zu gern an das Kochduell gegen Stefan Marquard: In 20 Minuten und mit unbekannten Zutaten ein Gericht in einer Showküche zaubern.

Björn von Herzfutter, Conny von Seelenschmeichelei & Liv von Thank you for Eating

Da war diese Challenge von Heiko quasi ein Kinderspiel. Aus meinen grandiosen Teamkolleginnen Liv von Thank you for eating und Conny von Seelenschmeichelei sprudelten daher die Ideen auch nur so hervor. Ein Gedanke reizte uns dann aber besonders: Cremiges Blumenkohlmalzeis mit säuerlichem Blumenkohl-Apfel-Kompott, süß-salzigen Blumenkohlchips und knackigem Haselnusskrokant. Ich gebe zu, das klingt erst einmal sehr ungewöhnlich. Ihr könnt mir aber glauben, es war so unglaublich gut!

Liv von Thank you for Eating

Fotografisch festgehalten: Die AEG Taste Academy mit Heiko Antoniewicz zum Thema Veggie Deluxe

Das Blumekohlkompott erinnerte an den Geschmack von Rhabarber und die frittierten Blumenkohlblätter waren so lecker, dass wir sie bereits vor dem Anrichten alle wegknuspern wollten. Die anderen Teams waren aber auch alles andere als unkreativ. Blumenkohlsuppe, Blumenkohlpesto, Blumenkohl-Aprikosen-Espuma, Blumenkohlpizza oder Blumenkohlsteak – wer hätte gedacht, dass Blumenkohl so vielseitig und so köstlich sein kann?

Blumenkohlpesto mit Blumenkohlkompott und Blumenkohlchips

Heiko Antoniewicz beim Anrichten seiner Teller

Nachdem wir Foodblogger zeigten, dass wir auch ohne Fleisch die Geschmacksknospen zum Tanzen bringen können, ließ es sich natürlich auch Heiko Antoniewicz nicht nehmen uns ebenfalls einige Gaumenfreuden zu bereiten. Auch wenn ich wieder feststellen musste, dass ich mit der Konsistenz von Seidentofu einfach nichts warm werde, waren insbesondere die geröstete Süsskartoffel mit Bergamotte und die Nougatschnitte mit gesüßter Avocado wahre Geschmacksexplosionen.
Die Taste Academy wäre aber nicht die Taste Academy, wenn es nicht auch noch jede Menge zu lernen gab – sei es ein Einblick in die Molekularküche, klassische Warenkunde, die harmonischste Kombination von verschiedenen Zutaten oder auch schlichtweg das perfekte Anrichten. Ein tolles Sahnehäubchen auf einem sowieso schon tollen Abend...

Flüssiger Stickstoff für das Eis bei der AEG Taste Academy mit Heiko Antoniewicz

AEG Taste Academy mit Heiko Antoniewicz zum Thema Veggie Deluxe

Geröstete Süßkartoffel bei der AEG Taste Academy mit Heiko Antoniewicz zum Thema Veggie Deluxe

Während ich mich auf den Heimweg machte und der Veggie Planet im Rückspiegel immer kleiner wurde, kam ich zu dem Fazit, dass ich nach wie vor ein gutes Steak einem vegetarischen Gericht vorziehen würde, aber auf die tollen Highlights der Veggie Küche definitiv nicht mehr verzichten möchte...

Dankeschön liebes AEG-Team für diesen inspirierenden Abend! 

Kommentare:

  1. Es hat SO viel Spaß gemacht mit dir und Conny zu kochen - ich hoffe, dass können wir gerne einmal wiederholen. Oder auch nur das gemeinsame Essen danach ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es auch wirklich toll! Wir waren ein perfektes Team, das müssen wir einfach wiederholen :)

      Löschen
  2. Hallo Ihr,
    ich habe mit meinem Mann auch im Frühjahr an einem "Vegetarische Küche für Anfänger" Kurs teilgenommen. Interessant deinen Beitrag zu lesen und wir kommen wohl zum selben Fazit: Ein Steak passt besser zu mir! :D
    Beste Grüße, Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin ich ja beruhigt, dass es nicht nur mir so geht! :D

      Löschen

Printfriendly