Sonntag, 30. März 2014

Ein Märchen aus 1001 Reiskörnern

Jetzt, wo der Schnee verschwunden ist und hoffentlich nie wieder kommt, die Sonne immer öfters rauskommt und uns anlacht, die ersten Blümchen ihre Köpfchen aus der Erde strecken und die Vöglein um die Wette zwitschern - das klingt doch sehr stark nach Frühling. Aber überspringen wir den Frühling direkt und kommen zum Sommer. Ich habe mir nämlich einen günstigen und schnellen Sommervorfreudensalat ausgedacht - Ein Gruß aus 1001 Nacht! Denn auch wenn es die Tage mal wieder viel regnet, dieser Salat lässt das ganz schnell vergessen. Ich nehme euch jetzt mit auf einen Urlaub in die Ferne, die Augen schließen, die Gerüche von einem Gewürzbasar in sich aufsaugen und einfach nur genießen. Auf dem fliegenden Teppich bequem machen, orientalischen Reissalat auf den Schoß und schon fliegen wir los. :)


Zutaten für ca. 4 Portionen

Orientalische Frikadellen
250 g gemischtes Hackfleisch
1 Handvoll Erdnüsse (50g)
1 Handvoll Frühlingszwiebeln (30g)
1 Ei
1 TL gehackter, frischer Ingwer
Salz
Chili

Orientalischer Salat
250 g (2 Beutel) Naturreis
restl. Frühlingszwiebeln von einem Bund
3 Tomaten
100 g Erdnüsse
1/2 Gurke
1 Paprika
ca. 80g Datteln und/oder Rosinen
1/2 Bund Minze
1 Bund Petersilie
1/2 Chili
Saft von 1 Zitrone
1/2 TL Zimt
Prise gemahlene Nelken
Prise Muskatnuss
4 EL Öl
4 EL Gemüsebrühe

Ihr werdet jetzt vielleicht denken, oh Gott so viele Zutaten und das soll schnell und günstig sein? Aber keine Sorge, es sieht schlimmer aus, als es ist. Denn die vielen Zutaten sind auch nur eine Option. Ihr findet Gurke doof? Lasst sie weg! Euch sind Datteln zu teuer? Nehmt Rosinen oder anderes Trockenobst. Ihr mögt keine Erdnüsse? Dann nehmt Mandeln! Ihr seid Vegetarier? Lasst einfach die Frikadellen weg. Also ihr könnt das Rezept ganz einfach abwandeln, es kommt hier nicht auf die genauen Zutaten oder Mengen an. Auch bei den Gewürzen, guckt, was ihr im Haus habt.

Zubereitung
Für die Frikadellen schneidet ihr die Frühlingszwiebeln klein und mischt das Hackfleisch mit den Frühlingszwiebeln, den Erdnüssen, dem Ei, dem Ingwer, etwas Salz und Chili, formt kleine Kugeln und das war es auch schon fast. Noch etwas Öl in die Pfanne und die Bällchen hinein. Ganz einfach.

Für den Salat nur den Reis kochen und anschließend kalt abduschen, damit er schneller abkühlt. Frühlingszwiebeln, Tomaten, Gurke, Paprika und Datteln klein schneiden und ab in eine Schüssel damit.


Erdnüsse dazu. Minze, Petersilie und Chili ganz klein hacken und ab in die Schüssel. Dann noch die Gewürze und Flüssigkeiten dazu, die Frikadellen und der Reis darf sich natürlich auch noch in die Schüssel kuscheln. Alles gut durchmischen und das war es schon. Also grob gesagt - Reis kochen und diverse Zutaten klein schneiden und mischen. Zum Schluss mit orientalische Gewürze nach Bedarf würzen und fertig! Viel Spaß beim Fliegen und guten Appetit. :)




Kommentare:

  1. Das sieht super aus! Sehr lecker! :-)

    Liebe Grüße,
    Evi

    AntwortenLöschen
  2. Der Salat klingt super traumhaft! Ich denke, dass ich den mal mit meinen veganen Bällchen ausprobieren werde. Danke für das tolle Rezept!

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uh wie machst du die veganen Bällchen?

      Löschen

Printfriendly