Montag, 28. September 2015

Pflaumenkuchen mit Schmandguss und Amarettiniknusper

Pflaumenkuchen mit Hefeboden und dicken Streuseln, Pflaumenkäsekuchen, Zwetschgenknödel, Pflaumenzimteis, frisches Pflaumenmus, Streuseltaler mit Zwetschgen, Milchreis mit warmen Pflaumenkompott – was wäre der Herbst nur ohne dieses tolle Obst? Auf jeden Fall nur halb so schön. Da kommt auch ein leckeres Gericht mit Kürbis nicht ran. Finde ich zumindest. Von so einem klassischen Hefekuchen mit dicken Streuseln kann ich einfach nicht genug bekommen. Wenn ich nur an diesen Duft denke, wenn der Pflaumenkuchen dampfend und schön warm aus dem Ofen kommt. Dazu dann ganz, ganz viel frisch geschlagene Sahne. Das hat schon Oma immer so gut hinbekommen. Oder auch meine liebe Schwiegermama in spe. Und da solch ein Kuchen einfach niemals (niemals, nie!) so gut schmeckt wie bei Oma bzw. Mama, kommen bei mir die Pflaumen nicht aufs Blech sondern in die Springform.
Ein schneller Rührteig mit Marzipan und Amaretto, ein paar frische Pflaumen, ein schneller Schmandguss mit Zimt und darauf noch ein paar Amarettinistreusel. Klingt gut? Klingt gut! Eben ganz simpel, ganz schnell und natürlich ganz lecker. Da hat man dann auch noch genug Zeit für den anstehenden Besuch die Wohnung und sich auf Vordermann zu bringen. Habe ich nämlich selbstaufopfernd für euch getestet.

Pflaumenkuchen mit Schmandguss und Streuseln

 

Zutaten


Kuchenboden
ca. 500 g Pflaumen
125 g zimmerwarme Butter
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
100 g Mehl
50 g Speisestärke
1/2 TL Backpulver
75 g Marzipan
2 EL Amaretto
ca. 3 EL Pflaumenmus

Schmandguss
150 g Joghurt
200 g Schmand
3 Eier
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Zimt

Amarettiniknusper
ca. 5 EL Amarettini


Zubereitung  

Zuerst die Pflaumen vorbereiten. Dazu die Pflaumen gründlich waschen, entsteinen und achteln. Dann erst einmal zur Seite stellen und den Backofen auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Für den einfachen Rührteig die Butter, den Zucker und das Salz schaumig rühren. Anschließend die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver vermischen und ebenfalls unter die Masse rühren. Zum Schluss das Marzipan sehr klein schneiden, rupfen oder raspeln und zusammen mit dem Amaretto unterrühren. Die Masse in eine gefettete 26er Springform gießen und für 15 Minuten in den Ofen schieben, um den Kuchen vorzubacken.
Währenddessen Joghurt, Schmand, Eier, Zucker und Zimt schaumig rühren. Nach dem Backen vorsichtig mit einem Pinsel das Pflaumemus auf den Kuchen pinseln. Wenn die Oberfläche etwas aufreißt, ist das nicht weiter schlimm. Auf das Plaumenmus im Kreis die Plaumenspalten legen. Dabei können die Spalten ruhig etwas überlappen. Zum Schluss den Schmandguss über die Pflaumen gießen und für weitere 35-45 Minuten in den heißen Ofen bei 180°C schieben.
Der Kuchen sollte sich leicht goldgelb gefärbt haben und der Schmandguss relativ fest sein. Zum Auskühlen den Kuchen einfach im abgeschalteten und geöffneten Ofen über Nacht stehen lassen. Bevor der Kuchen serviert wird, noch die Amarettiniknusper über den Kuchen streuen. Dazu einfach die Amarettini in einem Plastikbeutel füllen, mit den Händen zerkrümeln und damit den Kuchen dekorieren.

Pflaumenkuchen mit Streuseln

Kommentare:

  1. Tolles Rezept, das aus Pflaumen mal nicht nur den gewöhnlichern Zwetschgendatschi macht!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr lecker aus und ich schliesse mich Melina an, mal eine anderes Zwetschgenrezept=)
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin bekennender Pflaumenfan und daher ist diesr Kuchen für mich eine Wucht! :-) Muss ich unbedingt nachbacken... und Marzipan und Amaretto stelle ich mir da auch sehr gut vor!
    xoxo
    Elena

    AntwortenLöschen

Printfriendly