Sonntag, 6. September 2015

Wenn der Lachs auf die Schmorgurke trifft

Ich schwelge heute einmal ein bisschen in kulinarischen Erinnerungen. Denn neulich war ich in der Region der leckersten Gurken, dem Spreewald, und neulich war ich im Land des frischesten Lachses, Alaska. Sowohl von den zahlreichen Gurkengerichten im Spreewald als auch von den Lachskreationen in Alaska war ich wirklich begeistert. Wie viele Gerichte man mit Gurken kochen kann, ihr ahnt es nicht! Und dann schmeckt das auch noch so gut! Wie eine Mischung aus Zucchini und Gurke. Einfach nur herrlich erfrischend und sommerlich. Hach! Naja, dass Lachs großartig schmeckt, wusste ich schon vor Alaska und konnte daher auch in Alaska gar nicht genug davon bekommen. 

Schmorgurke mit Lachs

Warum aber nicht einmal beide Zutaten in einem Gericht vereinen? Gesagt, getan! Wenn bei mir der Lachs auf die Schmorgurke trifft, entsteht eine köstliche Schmorgurkenpfanne mit Lachs und cremiger Honig-Senf-Dill-Sauce. Wenn der Lachs zusammen mit der Schmorgurke durch eine leckere Sauce schwimmt, läuft einem das Wasser schon allein beim Duft zusammen. 
Es war tatsächlich das erste Mal, dass mir Schmorgurken in die Küche gekommen sind – in meiner Heimat hat einfach niemand das Gemüse auf dem Plan. Aber Schmorgurken lassen sich so überraschend einfach zubereiten und sie sind auch so unglaublich lecker, dass ich mich nächsten Sommer noch intensiver damit beschäftigen muss! Also auf die Gurke, fertig, los!

Schmorgurkentopf mit Lachs


Schmorgurkenpfanne mit Lachs und Honig-Senf-Dill-Sauce

Zutaten für ca. 4 Portionen
250 g Speckwürfel
500 g frische Gnocchi (aus dem Kühlregal)
Pflanzenöl
1 Gemüsezwiebel
3 Schmorgurken (jeweils ca. 500 g)
200 g Crème fraîche
400 ml Gemüsebrühe
1 EL flüssiger Honig
1 TL mittelscharfer Senf
1/2 Bund Dill
1/2 Bund Schnittlauch
Salz
Pfeffer
200 g geräuchertes Lachsfilet

Zubereitung 
Zuerst die Speckwürfel und die Gnocchi in etwas Öl knusprig bzw. goldbraun braten. Anschließend in eine Schüssel füllen und zur Seite stellen. Damit beim Kochen kein Stress entsteht und die Schmorgurken nicht verkochen, ist bei diesem Gericht eine gute Vorbereitung wirklich von Vorteil. Daher erst einmal die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Diese ebenfalls in eine Schüssel füllen und zur Seite stellen. 
Die Gurken schälen, die Enden abschneiden, halbieren, die Kerne herauslösen und die Gurken in Scheiben schneiden. Die Gurkenscheiben in einer großen Pfanne und mit etwas Öl anbraten. Einen Deckel auf die Pfanne legen und erst einmal 5 Minuten schmoren lassen. Nun die Zwiebelwürfel zu den Gurken geben und glasig anbraten. 

Schmorgurkenpfanne mit Lachs

Währenddessen die Crème fraîche mit der Gemüsebrühe, dem Honig und dem Senf verquirlen. Die Sauce zum Gemüse geben und noch einmal 5 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen. In dieser Zeit die Kräuter waschen und klein hacken. 
Jetzt kommen die Gnocchi, Speckwürfel und die Kräuter zum Gericht. Noch ein letztes Mal 5 Minuten köcheln lassen und zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz vor dem Anrichten das Lachsfilet in Würfel schneiden und über das fertige Gericht streuen. Dann nur noch servieren und genießen!

Schmorgurkenauflauf mit Lachs

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Printfriendly