Montag, 17. April 2017

Rhabarberschnecken mit weißem Schokoladenguss

Gang in den Supermarkt. Auf der rechten Seite Rotkohl neben Zucchini, auf der linken Seite Erdbeeren neben Birnen. Klingt eigentlich komisch, wundert aber niemanden. Egal, ob Winter oder Sommer, zu jeder Jahreszeit und jeder Uhrzeit sieht die Gemüse- und Obstabteilung irgendwie gleich aus. Heidelbeeren im Winter? Kein Problem! Pastinaken im Sommer? Auch das ist möglich. Wie die Produkte im Laden gelandet sind und ob die Tomate wirklich nach Tomate schmeckt, sollte man allerdings nicht unbedingt fragen. (Nicht ohne Grund bevorzuge ich saisonale und regionale Produkte – soweit es zumindest möglich ist.)

Rhabarberschnecken mit weißem Schokoladenguss

Es gibt aber ein paar wenige Sorten, die einen wirklich nur in der jeweiligen Saison aus dem Regal anlachen. Da grinst dann der Rhabarber mit dem Spargel um die Wette. Die einen finden das furchtbar, ich finde es großartig. Es gibt doch nichts Schöneres als sich über solche Kleinigkeiten zu freuen. In unserer Welt des Überflusses können wir fast alles mit einem Mausklick oder im nächsten Supermarkt bekommen. Klick, steht der neue Kleiderschrank im Schlafzimmer, Klick, flimmert der neue Fernseher im Wohnzimmer, Klick, kommen die neuen Schuhe zur Tür herein.
Aber wie gesagt, ein paar Dinge sind dann doch nicht so einfach zu bekommen. Wie ein kleines Kind freue ich mich daher immer darauf, wenn der erste Spargel auf dem Markt angeboten wird oder ich den ersten regionalen Rhabarber in meinen Korb legen kann. Diese Zeit wird dann aber auch entsprechend zelebriert: Rhabarbertorte, Rhabarberkompott, Rhabarberschorle oder Rhabarberstreuselkuchen – in jeglicher Form wird Rhabarber verarbeitet. Hach, einfach zum Reinlegen! Am besten natürlich mit dem Rhabarber aus dem Garten meiner Eltern. Das nenne ich dann wirklich pures Glück! Zum Beispiel in Form von warmen Rhabarberschnecken mit noch flüssiger Schokolade. Himmlisch!

Warme Rhabarberschnecken

Rhabarberschnecken mit weißem Schokoladenguss


Zutaten

450 g Mehl
1 Ei
125 ml Milch
1/2 Würfel Hefe
100 g Zucker
50 g weiche Butter
1 Prise Salz

3-4 Stangen Rhabarber (ca. 200 g)
50 g brauner Zucker
20 g Butter
2 EL Wasser
1 Vanilleschote
2 Prisen Zimt

1/2 Bund gehackter Basilikum
100 g weiße Schokolade

Zubereitung

Zuerst Mehl und Ei in eine Schüssel geben. Die Milch ganz leicht erwärmen und Hefe sowie Zucker darin auflösen. Mit Mehl und Ei vermengen und zum Schluss Butter und Salz untermischen. So lange kneten bis ein glatter Teig entstanden ist – eventuell noch etwas Mehl oder Milch hinzufügen. Mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 1-2 Stunden gehen lassen. 
Inzwischen den Rhabarber in kleine Stücke schneiden und zusammen mit Zucker, Butter, Wasser, Mark samt Vanilleschote und Zimt in einem kleinen Topf zum Köcheln bringen und langsam weich kochen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen. 
Den Teig noch einmal verkneten und anschließend ausrollen. Mit dem Rhabarber-Kompott bestreichen, dabei etwas Platz an den Rändern lassen, damit das Kompott hinterher nicht herausquillt. Mit etwas gehacktem Basilikum bestreuen und aufrollen. Die Rolle in breite Scheiben schneiden und mit etwas Abstand zueinander in eine ofenfeste Form setzen (meine war etwas zu klein). Noch etwas gehen lassen und den Ofen auf 180°C vorheizen und anschließend 35 Minuten lang goldbraun backen. 
Ganz leicht abkühlen lassen, mit geschmolzener weißer Schokolade begießen und mit gehacktem Basilikum bestreuen. Noch warm servieren und genießen.

Selbstgemachte Rhabarberschnecken

Kommentare:

  1. ich liebe, liebe, liebe Rhabarber!! Am liebsten mit Baiser drauf.:-)
    Aber das hier klingt so lecker, als könnte es mal eine Alternative sein! Danke!
    Liee Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
  2. mmh Rhabarber. Einfrieren ist kein Option für dich? Dann könntest du dich auch im Winter freuen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das ginge natürlich auch. Gibt es teilweise ja auch schon im Supermarkt, aber ich möchte mich ganz bewusst auf diese begrenzte Zeit freuen! :)

      Löschen

Printfriendly