Freitag, 2. November 2012

Das vielleicht perfekte Tiramisu

Vermutlich werdet ihr nun denken: Gibt es auf diesem Blog nicht schon genug Tiramisu-Rezepte? Ihr habt natürlich nicht ganz Unrecht und es tut mir auch etwas Leid, aber Tiramisu ist und bleibt einfach mein Lieblingsdessert. Umso dramatischer ist es, dass ich viel zu oft im Restaurant enttäuscht werde, wenn ich es bestelle. Entweder es ist viel zu sahnig oder die Löffelbiskuits zu fest oder es fehlt einfach diese ideale Espresso-Amaretto-Note. Ich kann ja verstehen, dass Restaurants lieber auf Sahne statt der Mascarpone-Eier-Creme setzen. Sahne ist deutlich günstiger und verlässlicher als Macarpone und diese Sache mit den Eiern ist auch nicht jedermanns Sache, schließlich birgt die Verarbeitung von rohen Eiern auch immer ein kleines Risiko.
Für den perfekten Geschmack sind Mascarpone und frische Eier aber einfach unabdingbar. Ich habe darum immer wieder getüftelt, gerührt und probiert. Nicht im Restaurant, sondern in meiner Küche. Mein Ehrgeiz kennt bei Rezepten ja keine Grenze. Wenn es perfekt werden soll, probiere ich ein Rezept immer wieder aus bis das Ergebnis erreicht ist. Meiner Meinung nach hat sich die Mühe aber gelohnt und es ist nun endlich gelungen: Das für mich perfekte Tiramisu steht vor mir. Letztendlich wurde es nämlich eine Mischung aus dem Tiramisu auf die Schnelle und dem Original Tiramisu. Das Beste aus beiden Welten sozusagen. Schnell und doch irgendwie Original! egal wie: Ich fand es einfach nur unglaublich lecker und genau so wie es sein sollte. Jeder Löffel ein Genuss! Eine leichte Amaretto-Note, eine aromatische Macarpone-Creme, ein nicht zu kräftiger aber dennoch präsenter Espresso-Geschmack, die Löffelbiskuits gut durchgezogen – aber auch nicht zu matschig. Perfekt eben! Die Creme hat einen gewissen Stand, ist aber dennoch so herrlich cremig, dass man sich in die Schüssel legen möchte. Ehrlich gesagt könnte ich sogar die ganze Schale auf einmal löffeln. 500 g Mascarpone? Kein Problem! Kalorien? Mir doch egal! Viel Freude beim Ausprobieren!

Mein vielleicht perfektes Tiramisu


Zutaten
300 g Löffelbiskuits
Kakaopulver  
-
500 g Mascarpone
2 frische Bio-Eier
10 EL Puderzucker
40 ml Amaretto
-
ca. 500 ml Espresso
5 EL Zucker
50 ml Amaretto


Zubereitung
Zuerst den Espresso kochen, mit 5 EL Zucker sowie 50 ml Amaretto vermengen und abkühlen lassen. Jetzt die Eier trennen. Das Eigelb mit dem Zucker schaumig aufschlagen und mit dem Mascarpone vermengen. Danach das Eiweiß steif schlagen und unter die Creme heben. 10 EL Puderzucker und ca. 40 ml Amaretto hinzugeben und alles vorsichtig vermengen.
Den Espresso in eine flache Schale geben, die Löffelbiskuits wenige Sekunde darin eintauchen und in eine im besten Fall eckige Form legen. Darauf einen Teil der Creme geben und darauf wieder Löffelbiskuits legen. Immer so weiter, bis die Schüssel gefüllt ist. In den Kühlschrank für ein paar Stunden stellen, damit alles durchziehen kann und kurz vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben.




Das perfekte und einfache Original Tiramisu Rezept


Anschließend ganz wichtig: Geniiiiiießen! :)


Kommentare:

  1. Was würde ich gerade nur für ein Stück davon tun :). Ich muss es unbedingt mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  2. Bin auf der Suche nach einem Tiramisurezept auf dieses hier gestoßen, habe es ausprobiert und muss sagen: Der Wahnsinn! Unglaublich lecker! Sehr flüssig vom vielen Espresso aber das finde ich als Kaffeeliebhaber umso besser.

    Tolles Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja ich liebe es auch, wenn das Tiramisu nicht so unendlich fest ist sondern schön cremig <3 Freut mich, dass es dir auch so gut geschmeckt hat!

      Löschen

Printfriendly