Samstag, 21. November 2020

Für den sonnigen Start in die grau-kalte Jahreszeit: Selbstgemachtes Granola mit Vitamin D

Werbung* 

Die Milch und ich – meine Mutter wird nun schmunzeln müssen – haben ein äußerst gespaltenes Verhältnis. Als Kind musste ich jeden Morgen ein Glas Milch trinken, um mein Wachstum zu fördern und meinen Knochenaufbau zu stärken. Auch meine Oma hat immer gepredigt: "Wenn du später einmal nicht so klapprig auf den Beinen sein möchtest, musst du brav deine Milch trinken!" Tja, wie das mit Kindern ab einem bestimmten Alter aber so ist: Was man muss, findet man schon einmal grundsätzlich eher doof. Und dennoch kann ich nicht abstreiten, dass ich mein morgendliches Glas frischer, reiner Milch sehr geliebt habe. Bis heute bekomme ich von Zeit zu Zeit einen richtigen "Jieper" auf solch ein Glas gekühlter Milch. Zum Beispiel, wenn ich in ein Brot mit der bekannten Nuss-Nougat-Creme beiße oder generell etwas sehr Schokoladiges wie einen warmen Brownie verputze, überkommt mich die Lust auf den puren Milchgeschmack. Aber auch am Morgen finde ich eine Schüssel mit erfrischender Milch, knackigem Granola und saftigen Früchten gepaart mit einem heißen Kaffee einfach nur grandios, um in den Tag zu starten und meinen "Milch-Jieper" zu befriedigen. Da kann es im Winter noch so dunkel und ungemütlich sein, solch ein perfektes Frühstück ist für mich Glück pur! Am schönsten ist es natürlich, wenn ich dieses sogar direkt im Bett genießen kann – eingekuschelt in den Tag starten, besser geht es doch nicht. 

Selbstgemachtes Winter-Granola mit Nüssen

Die bayerische Traditionsmolkerei Weihenstephan gibt mir nun sogar noch einen Grund mehr, um das Ritual meiner Kindheit wieder aufleben zu lassen und täglich mit frischer Milch in den grauen Winteralltag zu starten: Sie haben ihre Frische Milch 3,5% Fett mit einem Vitamin D-Zusatz angereichert! Das umgangssprachlich als „Sonnenvitamin“ bezeichnete Vitamin D ist ein Multitalent unter den Vitaminen und entsteht eigentlich durch die Einwirkung von UV-B-Strahlung auf die Haut. Es fördert zum Beispiel die Bildung von Knochenstammzellen, ist wichtig für die Funktion der Muskeln und unterstützt das Immunsystem. Insbesondere in der aktuell so dunkelgrauen Jahreszeit bekommen wir aber oft viel zu wenig Sonne ab und somit bildet unser Körper auch nicht genügend Vitamin D. Einige Experten gehen sogar davon aus, dass mehr als 60% der in Deutschland lebenden Personen im Winter unter Vitamin D-Mangel leiden. Kein Wunder, wenn ich meinen persönlichen Alltag in der kalten Jahreszeit anschaue: Ich gehe im Dunkeln aus dem Haus, sitze mehr oder weniger den ganzen Tag im Büro und gehe abends im Dunkeln wieder nach Hause. Hinzu kommt, dass sich die Sonne oft tagelang kaum sehen lässt – da hilft also auch ein Spaziergang in der Mittagspause nicht, um den Körper mit ausreichend Vitamin D zu versorgen. Dementsprechend finde ich die neueste Kreation der Molkerei Weihenstephan eine großartige Hilfe, um dennoch mit Sonnenpower durch den Winter zu kommen: Mit 1,3 Mikrogramm Vitamin D pro 100 ml, deckt ein 250 ml Glas der neuen Weihenstephan Vitamin D-Milch bereits 65% des täglichen Bedarfs. Quasi die tägliche Portion Sonnenschein und Glück! Dabei ist es ganz egal, ob ihr euch den Sonnenschein in die Müslischale, den Milchkaffee oder die heiße Schokolade gießt. 

Für den perfekten Start in die grau-kalte Jahreszeit: Selbstgemachtes Granola mit Vitamin D

In den dunklen Wintertagen kann man von Vitamin D und somit Sonnenschein sowie Lebensfreude – wie bereits beschrieben – ja gar nicht genug bekommen. Es ist schließlich die Zeit, in der ich mich nach Feierabend lieber auf dem Sofa einkuschle als im Park zu liegen, lieber eine gute Serie einschalte als durch die Stadt zu rennen, lieber einen perfekten Latte Macchiato im Bett als im Café trinke (niemand macht besseren Latte Macchiato als meine bessere Hälfte) und dabei frisch gebackene, noch leicht warme Schokokekse nasche. Dazu passt ein frisches Glas Weihenstephan Frische Milch mit Vitamin D übrigens auch hervorragend! Herrlich! Für mich ist der Herbst und frühe Winter allein durch diese kleinen, gemütlichen Glücksmomente eine der schönsten Zeiten im Jahr. Das geht natürlich nicht jedem so, es gibt genügend Leute, die – je kälter und dunkler es wird – immer schlechtere Laune bekommen. Auch ich bin dagegen nicht völlig immun, spätestens im Februar wird die Sehnsucht nach dem Frühling immer größer. Aber wer weiß? Vielleicht halte ich in diesem Jahr dank meiner täglichen Dosis Vitamin D von der bayerischen Traditionsmolkerei Weihenstephan und meinem nussigen Granola etwas länger durch – probiert es einfach einmal aus, mit dieser täglichen Portion Glück.

Produkttest: Weihenstephan Frische Milch mit Vitamin D


Granola mit Nüssen, Kürbiskernen und getrockneten Früchten


Zutaten für ca. 1200 g Granola

400 g kernige Haferflocken 
50 g grob gehackte Kürbiskerne
100 g gestiftete Mandeln
100 g grob gehackte Haselnüsse
50 g grob gehackte Walnüsse
1 EL Zimt
1 Vanilleschote
165 g Rohrohrzucker
25 g flüssiger Honig
90 ml Apfelsaft
50 ml Rapsöl 

100 g grob gehackte, getrocknete Apfelringe
200 g Rosinen
100 g grob gehackte Haselnüsse

frische Früchte

Zubereitung

Den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Haferflocken mit den Kürbiskernen, Mandeln, Haselnüssen und Walnüssen in einer großen Schale vermengen. In einem kleinen Topf wiederum Rohrohrzucker, Honig, Apfelsaft, Rapsöl, Zimt und das Mark einer Vanilleschote verrühren und vorsichtig auf kleiner Flamme erwärmen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Die flüssige Masse über die trockene Haferflocken-Nuss-Mischung geben und alles gründlich miteinander vermengen bis eine homogene Masse entstanden ist. 
Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen und die Massen auf das Blech geben und fest andrücken. Auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen 60 Minuten goldgelb backen. Nach der Hälfte der Zeit die Masse mit Hilfe eines Pfannenwenders vorsichtig wenden bzw. durchrühren. 
Nach der Backzeit das Blech herausnehmen und das gold-gelbe Granola auskühlen lassen. Anschließend vorsichtig zerbrechen – ist die Masse noch zu weich, das Blech einfach noch einmal in den Ofen schieben und ca. 10 weitere Minuten bei 150°C trocknen lassen. Nun noch die getrockneten Apfelstücke, Rosinen sowie Haselnüsse untermengen und in luftdichte Dosen füllen. Zusammen mit der Vitamin D-Milch und frischen Früchten genießen! 
Kommt gesund, glücklich und voller Sonnenschein durch den Winter!

Selbstgemachtes Müsli mit Äpfeln und Nüssen

*Um die Transparenz auf meinem Blog und damit auch meine persönliche Authentizität zu wahren, möchte ich euch mitteilen, dass dieser Beitrag in Kooperation mit der "Molkerei Weihenstephan GmbH & Co. KG" entstanden ist. Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Printfriendly