Sonntag, 14. August 2011

Von Einhörnern und Regenbögen...

Am 10. August hatte meine liebste Katrin Geburtstag und wurde 22 Jahre alt. Auf diesem Weg nochmal alles erdenklich Gute und Liebe für dich! Sie wünschte sich zu diesem Anlass, einen Regenbogen, Glitzer und ein Einhorn... :D Aber so abwegig diese Wünsche vielleicht klingen, sie sollte alles bekommen! Das Einhorn wurde schnell im Internet bestellt - ein süßes kleines Radiergummi und danach ein Rezept für einen Regenbogenkuchen gesucht. Meine Inspiration war nämlich folgender Eintrag zu verschiedenen außergewöhnlichen Geburtstagskuchen: www.thesweetestoccasion.com/2011/07/birthday-cake-ideas/, welche Katrin mir vor einigen Wochen gezeigt hatte und gerade vom Rainbowcake begeistert war. Aber ein richtiges Rezept habe ich nirgendwo gefunden.. also habe ich es mir aus verschiedenen Rezepten zusammengestellt und dabei ist folgende Torte rausgekommen:


Rainbowcake, 
die Zutaten

Teig
5 Eier
250 g Zucker
1 Pk Vanillezucker
250 g Schmand
1 Pk Backpulver
350 g Mehl
1 Vanillearoma
100 ml Sonnenblumenöl
Prise Salz
6 Lebensmittelfarben

Creme
800 g Frischkäse
300 g weiße Schokolade
125 g Butter
80 g Puderzucker
1 Vanillearoma


Zubereitung
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Schmand, Mehl, Backpulver, Vanillearoma, Salz und Öl nach und nach zugeben und zu einem cremigen Teig verrühren.
Nun den Teig in 6 gleiche Portionen aufteilen, bei mir waren das ungefähr 1 1/2 Suppenkellen pro Portion. Jede dieser Portionen nun mit einer Lebensmittelfarbe färben, also das Pulver verrühren. Jetzt eine (oder 2-6, je nachdem wie viele man so im Haus hat und wie groß der Backofen ist..) Springform/en mit einem Durchmesser von jeweils 24 cm mit Backpapier auslegen und gebenfalls den Rand mit Butter einschmieren. Nun die Teigportionen in jeweils eine Backform füllen und verteilen, so dass der Boden bedeckt ist. Jede Springform kommt nun für 10 Minuten in den Backofen. Nach 10 Minuten mit einer Stricknadel prüfen, ob der Teig gar ist und dann herausholen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.


Nun geht es an den Belag, dazu die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen lassen, Frischkäse, Butter, Vanillearoma und Puderzucker cremig schlagen und anschließend die geschmolzene Schokolade unterheben. Auf den ersten Boden kommt jetzt eine Schicht Creme, bis der Boden bedeckt ist und darauf ein weiterer Boden und immer so weiter, bis man beim letzten Boden angekommen ist, dieser wird auch mit der Creme bedeckt. 

 (Das Küchenpapier habe ich unter die Torte gelegt, damit ich beim nächsten Schritt die Tortenplatte nicht besudel)

Jetzt den Rest der Creme an den Rand der Torte klatschen und glatt streichen. Nun ist die Torte eigentlich schon fertig, verzieren kann man sie nach Belieben.. da jetzt noch der Glitzer fehlte: Glitzerregenbogen und zwei Wunderkerzen :)

 
Der Teig und auch die Creme sind eigentlich nicht schwer zuzubereiten, aber es ist natürlich eine Heidenarbeit und man braucht schon sehr viel Zeit, Ruhe und Spaß am Backen um diese Torte zu machen. Das sollte einem vorher bewusst sein. 

Meine Böden sind auch nicht alle gleich dick geworden, eventuell hatte ich auch einen Tick zu wenig Teig, außerdem war mir die Torte schon fast zu süß, man könnte alternativ statt Creme auch Marmelade zwischen die Tortenböden streichen. Aber auf jeden Fall kam die Torte natürlich super an, gerade beim Geburtstagskind und ich habe noch nie so viel Lob für eine Kreation bekommen, nochmals danke, danke. :) 
Es ist auf jeden Fall ein ganz besonderer Kuchen und ein Hingucker. Wer sich also daran versuchen möchte, viel Spaß dabei und als Abschluss noch ein Ausschnitt aus meiner Kindheit, allerdings als Film und nicht als Hörspielkassette, wie ich es kenn, naja ein schönes Restwochenende und viele Regenbögen wünsche ich.. <3


Kommentare:

  1. Der Kuchen war sooo lecker! Ich will mehr davon!

    AntwortenLöschen
  2. Awwwr ich kann einfach gar nicht oft genug "DANKE" sagen <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  3. Das ist Kaugummi für die Augen und wohl ein Hochgenuss für den Gaumen! Ich bekomme grad so derbe Lust auf ein Stück davon! ♥

    AntwortenLöschen
  4. Wow!!! Ein Mädchentraum vom Feinstern!

    AntwortenLöschen
  5. der kuchen war wirlich fantastisch!
    super-lecker &
    super-schön!

    AntwortenLöschen
  6. Danke für das Rezept, bei Männe kam der Kuchen gut an. Leider hatte ich das Backpulver vergessen und dann einen Pfannkuchen-Regenbogenkuchen. Schmecken tut er trotzdem! :)

    http://mrsdalda.blogspot.com/2011/08/happy-birthday-baby.html

    AntwortenLöschen
  7. Gerne, so ein Rezept sollte nicht versteckt bleiben. ;)
    Ja, hab die Creme genauso gemacht wie du, nur habe ich statt 300g Schoki nur 200 her genommen und den Puderzucker komplett weg gelassen weil du meintest dass es schon sehr süß war. Die 200g haben in jedem Fall gereicht und der Kuchen war immer noch total süß. Mächtig ist so ein Stück aber wirklich. Danach ist man pappsatt! :)

    AntwortenLöschen
  8. Hi Björn,

    danke für Deinen Kommentar in meinem Blog, da musste ich natürlich gleich mal gucken, wo der denn herkam. Dein Blog ist ja klasse und ich bin beeindruckt, weil ich natürlich total vorurteilsbehaftet gedacht hätte, dass 21jährige Studenten nur Fertigpizza essen :o)
    Toll, was Du alles machst und der Rainbow-Cake ist absolut spitze.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. oh gott is das süß hier :). ich will auch so einen kuchen :), wirst gleich mal abonniert.

    AntwortenLöschen
  10. Halloooooo :)
    Oh, du glaubst gar nicht, wie ich mich in diesen Kuchen verliebt habe! ♥ DANKE! :D
    Könntest du mir vielleicht verraten, welche Lebensmittelfarbe du verwendet hast? Also von welcher Marke? Soll nämlich ein Kuchen auf meiner Geburtstagsparty werden und der soll genauso schon werden wie deiner (auch wenn ich nciht denke, dass ichs schaffen werde :D)

    lg :)

    AntwortenLöschen
  11. Danke, danke für die Komplimente :) So schwer ist der Kuchen gar nicht!
    Ich habe Crazy Colors von Brauns Heitmann verwendet, so eine kleine Pappschachtel und beiinhaltet 6 Pulvertütchen, pro Boden hab ich das ganze Tütchen reingeschüttet :)

    AntwortenLöschen
  12. Wow! Das war grade Liebe auf den ersten Blick & das hatte ich bei einem Kuchen noch nie :D Ich werde das gute Stück aufjedenfall nachbacken. Bin jetzt schon soooo gespannt! ♥

    AntwortenLöschen
  13. Huhu Björn,

    bin wirklich schon ewig auf der Suche nach vernünftigen Lebensmittelfarben- wo kaufst du denn die von dieser Firma? Habe sie leider noch in keinem Laden entdeckt.

    Wollte den wunderbaren Kuchen (mein Herz macht richtige Freudensprünge, wenn ich mir die Bilder anschaue...) bald nachbacken und da sollen die Farben natürlich auch so strahlen wie bei deinem Exemplar.

    Ein dickes DANKE für dieses tolle Rezept! Bist ein super Kuchenbäcker. :D

    LG

    AntwortenLöschen
  14. Also die Crazy Colors von Brauns Heitmann habe ich hier im Edeka gekauft.. weiß nicht wo es sie sonst noch zu kaufen gibt :S

    Aber vielen Dank! :)

    AntwortenLöschen
  15. Sehr coole Torte, ich glaub, das wird der nächste Geburtstagskuchen fürs Patenkind :-)
    Wie hast du denn den Regenbogen auf dem Belag gemacht?

    AntwortenLöschen
  16. Danke :) Auf den Belag habe ich bunte Zuckerkristalle (von Ruf) gestreut :)

    AntwortenLöschen
  17. Kannst Du mir verraten woher man diese Bunten Zuckerkristalle bekommt? Ich hab sie noch nirgends gefunden und im Internet kosten 100 gramm bunter Zucker 9 Euro,das wird ne teure Torte :( Aber sie ist sooooo toll

    AntwortenLöschen
  18. http://www.ruf-lebensmittelshop.de/RUF+Bunter+Dekor+Zucker.htm Dieser Zucker war das, glaube ich.. und habe ihm im Edeka hier in Bielfeld gekauft :)

    AntwortenLöschen
  19. danke :) morgen flitz ich zum edeka,ich möcht den kuchen zu meinem geburtstag mache weil ich ihn soooo toll finde,werde berichten :) wunderschön dein blog!

    AntwortenLöschen
  20. Der sieht klasse aus! Werde ich definitiv auch mal nach backen!!

    AntwortenLöschen
  21. Der Kuchen ist fantastisch! Richtig, richtig genial!

    AntwortenLöschen
  22. ein supertolles rezept und da ich alle bunten Kuchen bzw cupcakes liebe, finde ich diesen blog einfach nur genial... du schreibst echt super posts
    lg www.leanlivethelifestyle.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen

Printfriendly