Dienstag, 13. März 2012

Erdnussnudeln mit Schafkäse

Es ist bald ein Jahr her, da habe ich in einem Restaurant namens Milestones etwas sehr Ungewöhnliches, aber auch etwas sehr Leckeres gegessen: Nudeln mit Erdnusssoße und Schafskäse. Im ersten Moment ist man vielleicht etwas irritiert, aber es schmeckt unglaublich, phänomenal, gut. Zumindest sehen Katrin und ich das so. Ich habe damals gesagt, ich werde es nachkochen und jetzt endlich ist es soweit. Es sieht zwar anders aus und schmeckt bestimmt auch anders als im Restaurant, aber was solls. Ich meine, solang es gut schmeckt?
Naja probiert es einfach mal aus, und lasst mich wissen, wie ihr es findet. :)

Zutaten
400 g Nudeln
200 g Ernusspaste
200 ml Gemüsebrühe
1 kl. Zwiebel
1 Zucchini
2 Paprika
2 Möhren
250 g Schafskäse
1 Bund Schnittlauch
Paprikagewürz
Salz
Pfeffer
optional: 350 g Hühnerbrustfilet

Zubereitung 
Gute Vorbereitung ist alles, also zuerst das Gemüse schön klein schnippeln, die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und das Fleisch - falls vorhanden - auch klein schneiden.


In einer Pfanne die Zwiebeln in etwas Öl anbraten, das Fleisch hinzugeben und mitbraten, danach die Möhren, danach die Paprika und zum Schluß die Zucchini hinzugeben. Hält man die Reihenfolge ein, ist am Ende kein Gemüse zu matschig und kein Gemüse zu hart. :)
Sobald die Zucchini in der Pfanne sind, kann man das Wasser für die Nudeln aufsetzen und die Ernusspaste in einem Topf schmelzen. Nun die Brühe hinzugeben - Achtung die Erdnusspaste brennt sehr schnell an, also immer gut rühren.
Nun kommt die Ernusssoße zum Gemüse und wird damit vermengt. Mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen und die Temperatur etwas senken. Solange die Nudeln kochen, den Schafskäse klein würfeln und mit Paprika würzen. Außerdem den Schnittlauch klein schneiden, eine Hälfte zum Gemüse geben und eine Hälfte zum Dekorieren zur Seite legen. Jetzt kommt alles zusammen: Die fertigen Nudeln unter das Gemüse heben und mit dem Schafskäse und Schnittlauch dekorieren. 


Guten Appetit. :)

Kommentare:

  1. Hört sich nicht ekelig an.
    Interessant vielmehr ;)

    Wird irgendwann auch nachgekocht.

    AntwortenLöschen
  2. Habe deinen Blog gerade entdeckt und Wow, du hast echt viele, viele ganz tolle Rezepte! Die Nudeln hier sehen saulecker aus und werden ganz oben auf meine To-Do Liste landen!

    Danke für das Rezept! Schaue nun gern öfters vorbei.

    AntwortenLöschen
  3. Wow sieht sehr lecker aus. Muss ich mir mal abspeichern und nachkochen. Danke. ;)

    AntwortenLöschen

Printfriendly