Mittwoch, 14. November 2012

Blitzschnelle Zimtmacarons

Eigentlich sollte man diese Kekse eher bodenständige Makronen nennen, um keine falschen Erwartungen zu schüren. Aber Macarons klingt irgendwie cooler. :) Vielleicht erinnert ihr euch an meinen Macaron-Post, so ein großes Tam Tam soll bei diesen Plätzchen gar nicht gemacht werden. Wenn die Oberfläche beim Backen reißt, dann reißt sie eben. Wenn sie nicht luftig und locker werden, sondern knusprig, dann ist das eben so. Diese Plätzchen sind für alle, die gerne Weihnachtsplätzchen backen wollen, aber keine Lust haben stundenlang in der Küche zu stehen, mühselig Plätzchen auszustechen und zu verzieren. Sie sind wirklich unheimlich einfach und auch eine gute Eiweißverwertung - Falls man die zufällig zu Hause rumfliegen hat und nicht weiß, was man damit anstellen soll.
Also fangen wir mal an, zack, zack!

Zutaten für ca. 35 Makronen
150 g gemahlene Haselnusskerne oder gemahlene Mandeln
2 Eiweiß
Prise Salz
100 g Puderzucker
1,5 TL Zimt
0,5 TL gemahlene Nelken
200 g Zartbitterschokolade

Zubereitung
Im ersten Schritt die Haselnusskerne in einer Pfanne ohne Fett etwas anrösten und danach kalt stellen. Den Backofen auf ca. 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Eiweiß in einer Schüssel mit einer Prise Salz steif schlagen. Das Rührgerät und die Schüssel sollten komplett sauber sein und im Eiweiß keine Spur von Eigelb. Sonst wird das Eiweiß nicht steif. Anschließend den Puderzucker nach und nach unterschlagen. Zimt und Nelken hinzugeben und ebenfalls unterschlagen. Zum Schluß die gemahlenen Haselnusskerne unterheben.
Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Das Backblech kommt nun für ca. 20-30 Minuten in den Ofen. Danach gut auskühlen lassen. Zum Schluß die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen, die Unterseite der Makronen darin eintauchen und auf Backpapier setzen. Den letzten Schritt kann man aber auch weglassen, wem das zu viel Arbeit ist. 
Fertig sind die kleinen Zimtmacarons. :)



Kommentare:

  1. Also bitte - als ob der letzte Arbeitsschritt zu viel Arbeit waere. Hier geht es immerhin um SCHOKOLADE :o) Deine Makronen sehen wahnsinnig appetitlich aus. Die wuerde ich zu gerne noch vor Weihnachten nachbasteln!

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
  2. Ich plane auch gerade kleine Schneemänner-Macarons, wenn das nicht klappt, mache ich die hier ! :)

    AntwortenLöschen
  3. Habe Deinen Blog neu entdeckt.....und werde so einiges nachmachen..Zimtmacarons und auch die Marzipanherzen..mhhh ich liebe Marzipan, und gönn es mir immer nur zur Weihnachtszeit!

    LG Nicole

    AntwortenLöschen

Printfriendly