Freitag, 30. November 2012

Post aus meiner Küche: In der Weihnachtsschickerei mit heißer Winterschokolade und Co.

Es war wieder Zeit für "Post aus meiner Küche". Dieses Mal war das Motto "In der Weihnachtsschickerei". Das war ein Motto ganz nach meinem Geschmack, ich glaube die Weihnachtszeit ist die Zeit, in der ich am meisten in der Küche herumwerkel. Allein die vielen Plätzchen, die immer gebacken werden müssen. Dann die ganzen Festmahle, die gekocht und verspeist werden müssen. Außerdem ist man in der Weihnachtszeit ja eh in richtiger Geschenkelaune, naja ich zumindest. Es macht einfach so viel Spaß zu schenken!
Deswegen gab es von mir an meine nette Tauschpartnerin Bianca von Elbcuisine ein prall gefülltes Päckchen mit den verschiedensten Leckereien. 



Es fiel mir nicht wirklich schwer genügend Rezepte zusammenzubekommen, aber da ich unbedingt auch etwas Herzhaftes mit ins Paket legen wollte, grübelte ich doch recht lange, was ich machen könnte. Mir fielen nur immer Gerichte rund um den Festagsbraten ein, egal ob Wild oder Gans, es war alles nicht wirklich verschickbar. Es sollte aber auf jeden Fall winterlich sein. Irgendwann bin ich dann auf ein Muffinrezept mit Parmesan und Walnüssen gestoßen, habe dieses noch etwas verändert und war nach dem ersten Bissen sehr begeistert! Das Rezept kommt in den nächsten Tagen, nur Geduld. :)


Außerdem gab es von mir drei verschiedene Sorten Weihnachtsplätzchen: Verschneite Marzipanherzen, Zimtmacarons und die göttlichen Schokokekse mit Toffeecreme


Aber mein erster Gedanke war, als ich das Motto gehört habe - fragt mich nicht warum - ich will Marmelade kochen, irgendeine winterliche Marmelade, Bratapfelmarmelade, Orangenmarmelade oder irgendwas mit Glühwein? Ja! Glühweinmarmelade. Aber damit es Marmelade und kein Gelee wird, muss natürlich noch irgendeine Frucht hinzu - ich habe mich für Kirschen entschieden. Ich muss zugeben, ich habe noch nie Marmelade gemacht, ich dachte immer, das wäre eine kleine Herausforderung. Pustekuchen! Ich glaube man kann fast nichts einfacheres in der Küche machen. Früchte klein schneiden, Saft, Gelierzucker, fertig. Naja das Rezept kommt auch bald. :)


Aber damit dieser Post nicht ganz ohne Rezept auskommen muss, kommt meine letzte Gabe: Heiße Winterschokolade zum Selbermachen. Dies war mein größtes Experiment, Schokolade gehackt, Zucker hinzugegeben, Kakao und dann wild Weihnachtsgewürze hinzugeschüttet.. etwas zu viel vielleicht, leider löst sich Zimt nicht auf und schwamm dann in der heißen Schokolade herum. Aber geschmacklich fand ich es eigentlich ziemlich gut, aber auch sehr gewöhnungsbedürftig. Vielleicht sollte man die Schokolade vor dem Genießen durch ein feines Sieb geben. 

Zutaten für 1 Liter Milch
100 g Zartbitterschokolade
4 TL Kakaopulver
8 TL Zucker
1 Päckchen geriebene Orangenschale
1 TL Zimt
1 halber TL gemahlene Nelken
2 TL Lebkuchengwürz

Zubereitung
Die Schokolade fein hacken und mit den restlichen Zutaten vermischen. Mit mindestens 1 Liter heißer Milch aufgießen und vermischen. Bzw. ca. 3 EL des Pulvers mit 250 ml heißer Milch mischen. 

Ich finde, es ist auf jeden Fall ein schöner Geschenktipp, wer mag kann die heiße Schokolade auch ohne die Gewürze genießen oder andere hinzugeben. :)


Das Päckchen, welches ich von Elbcuisine bekam, war so unglaublich schön, dass ich es euch natürlich nicht vorenthalten will.
Es gab ein paar Butterplätzchen, Zimtstangen im Schokoladenmantel - um den Kaffee zu verfeinern, ein leckeres Nussbrot vom Weihnachtsmann - wie das gedufutet hat, gebrannte Mandeln - sie schmecken wirklich wie auf dem Weihanchtsmarkt.. mmmh richtig, richtig gut und dann noch zwei Gläser Marmelade: Cranberry-Orangen-Whiskey-Marmelade - schon aufgegessen, ich muss also nicht erwähnen, wie ich sie fand.. und Orangen-Aperol-Marmelade, diese ist leider auf dem Postweg kaputt gegangen und der Marmeladen-Glas-Brei nicht mehr genießbar.. Aber naja das kann ja mal passieren! Ich werde in Zukunft auch jedes Glas 5 Mal mit Folie umwickeln. Habe ich bisher auch nicht..
Naja falls ihr es noch nicht auf meinem Instagramchannel gesehen habt, hier nochmal Bilder meines Pakets:




Ich denke jetzt solltet ihr auf jeden Fall bei "Post aus meiner Küche" (PamK) mitmachen oder eure Liebsten zu Weihnachten mit ganz, ganz vielen Geschenken aus eurer Küche verwöhnen. Weitere Anregungen gibt es auf dem Pinterest-Board von PamK. Viel Freude dabei und wie gesagt, die restlichen Rezepte kommen! :)

Kommentare:

  1. Ok, wo kann ich meine Adresse hinterlassen? Ich hätte dann gerne 1x das gleiche, bitte :D

    Da hat deine Tauschpartnerin bestimmt Luftsprünge gemacht! Ein wundervolles Paket :)

    Lass es Dir gut gehn!


    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha na wenn ich auch ein tolles Paket zurückbekommen, wäre ich jetzt nicht abgeneigt :D

      Aber ja, was ich gehört habe, hat sie sich sehr gefreut. :)

      Löschen
  2. verbreitet richtig tolle weihnachtsstimmung!
    liebe grüße,natalie von http://owlfeathersandwolfeyes.blogspot.de/
    <3

    AntwortenLöschen
  3. ohhh das sind ja wundervolle sachen :D klingt alles ziemlich köstlich!

    AntwortenLöschen
  4. Das mit dem Herzhaften find ich ne super Idee, ist mir leider nicht eingefallen. Sieht alles super lecker aus!

    AntwortenLöschen
  5. oh wie wundervoll <3
    schade dass ich derzeit so wenig zeit habe, sonst hätte ich bei "post aus meiner küche" mitgemacht. :(

    grüße lilli
    lillicious-blog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja kommt ja noch öfters :) Weiß auch noch nicht, ob ich es jetzt wirklich jedes Mal schaffe!

      Und danke! Auch an die anderen netten Kommentatoren :D

      Löschen

Printfriendly