Samstag, 13. Dezember 2014

Kinder, kommt und ratet, was im Ofen bratet! Bratapfel? Milchreis? Oder beides?

The same procedure as every year! Auch dieses Jahr wird der Bratapfel auf meinem Blog gefeiert. Er ist und bleibt eines meiner liebsten Desserts zur Weihnachtszeit. Wenn ich nur an diesen Duft denke... da sitzt man freudig vor dem Ofen und die Wangen sind rot gefärbt vor lauter Vorfreude. Sieht, wie der Apfel vor sich hinbrutzelt, die Haut des Apfels langsam aufplatzt. Hört, wie's knallt und zischt. Und dann? Dann kommt der Duft. Dieser unglaubliche Duft, der sich erst ganz leicht und langsam, dann aber schon fast penetrant in der ganzen Küche verteilt und die Sinne vernebelt. Wasserfälle im Mund! Hach - so muss Vorfreude sein.
Schließlich kommt der eigentliche Genuss ja noch. Wenn der Löffel durch den Apfel wie durch Butter gleitet. Die Mischung aus den intensiven Gewürzen und dem leicht säuerlichem Fruchtfleisch findet ihren Weg in den Mund.
Glückseligkeit.
Frohe Weihnachten und Halleluja!
Kurzum, ja, ich liebe den Bratapfel.
Darum habe ich vom Bratapfelschichtdessert bis zur Bratapfelmarmelade bereits alles ausprobiert. Aber neulich kam mir der Gedanke dieses Dessert mit einer weiteren unglaublich leckeren Komponente zu kombinieren. Nein, ausnahmsweise kein Erdnusskaramell... hm wobei... jetzt, wo ich darüber nachdenke... ich glaube, ich muss mal eben in die Küche... okay, okay, ich warte noch kurz.
Also nein, kein Erdnusskaramell und auch kein Bacon, sondern Milchreis. Ja, auch dieses Dessert liebe ich sehr. Milchreis, naja es klingt vielleicht komisch, aber ich verbinde mit diesem Reis Kindheit, Wärme und Familie. Alle Gefühle vereint in einem Dessert. Wenn wir also einen Bratapfel mit Milchreis füllen, dann kombinieren wir weihnachtlichen Hochgenuss mit Kindheit, Wärme und Familie. Da kann doch nur das Allerbeste herauskommen, oder? 

Bratapfel mit Milchreis

Zutaten für 2 Portionen
125 g Milchreis
500 ml Milch
1 Vanilleschote
2 Äpfel (z.B. Boskop)
50 g Mandelstifte
100 g Rosinen
2 EL brauner Zucker
2 TL Zimt
1 Prise gemahlene Nelken
100 g Marzipan

etwas Butter

Zubereitung
Den Milchreis mit der Milch aufkochen und auf niedriger Stufe ca. 30 Minuten unter gelegentlichem Umrühren köcheln lassen, bis der Milchreis gar ist. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen und zusammen mit der Schote mit dem Milchreis aufkochen lassen. Die Äpfel waschen und das Kerngehäuse mit einem Messer rund herausschneiden. Die Mandelstifte in einer Pfanne ohne Öl etwas anrösten. Die Rosinen, den Zucker, den Zimt und die Prise Nelken zu den Mandeln geben und ebenfalls vorsichtig anrösten. Das Marzipan hineinbröckeln und unterrühren.

Bratapfel

Sobald der Milchreis fertig ist, die Vanilleschote herausnehmen und den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Zutaten aus der Pfanne in den Milchreis rühren. Eine Auflaufform mit etwas Butter fetten, die Äpfel hineinsetzen, mit Milchreis füllen und eine Butterflocke auf den Apfel setzen. Nun die Form für 20-30 Minuten in den Ofen schieben, bis der Apfel weich ist. Milchreis zusammen mit dem Bratapfel servieren. Lasst es euch schmecken!

Bratapfel mit Milchreis

Kommentare:

  1. Herrlich, eine wunderbare Kombination die ich unbedingt nach kocehn/backen muss=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Meinen einzigen Bratapfel habe ich zu Kindergartenzeiten gegessen und ich erinnere mich, der war köstlich! Den muss ich auch unbedingt mal selber machen! Nun habe ich ja ein tolles Rezept!
    Ich wünsche dir viele Besucher am heutigen Kommentiertag!
    Liebe Grüße aus Brandenburg
    Jana und Aimee von Jaimees Welt

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem Milchreis ist wirklich eine tolle Idee. Kannte ich so bisher noch gar nicht, werde ich aber diesen Winter bestimmt nochmal ausprobieren =)
    Liebe Grüße
    Rike

    AntwortenLöschen

Printfriendly