Samstag, 7. März 2015

Selbstgemachtes Schoko-Zimt-Knuspermüsli

Schönen guten Morgen! Sagt mal, wie startet ihr eigentlich in den Tag? Mit Zigarette und Kaffee? Oder mit Spiegelei, Würstchen und Bacon?
Ich persönlich bin morgens absoluter Brotjunkie. Mit frischem Brot oder leckeren Brötchen in den Tag zu starten - besser geht es nicht. Brot ist so grandios vielseitig! Vom Brot selbst gibt es sowieso schon unbeschreiblich viele Varianten und durch den Belag entstehen noch einmal drölfzigtausend Geschmacksrichtungen mehr. Egal ob herzhaft mit Bacon und Spiegelei, schokoladig-süß mit der bekannten Nuss-Nougatcreme oder auch knackig-frisch mit Käse und ganz viel Salat. Dazu dann eine frisch gekochte Tasse Kaffee oder Tee und ich bin glücklich. 

Müsli selber machen

Naja, dann gibt es da natürlich noch Müsli. Müsli und ich - das ist eine äußerst komplizierte Liebesgeschichte. Wir können nicht miteinander und trotzdem nicht die Finger voneinander lassen. Unser größtes Problem nennt sich Konsistenz. Ich esse mein Müsli gerne mit Milch - wenn man aber nicht schnell genug is(s)t, hat man ganz schnell einen matschigen Haferbrei. Finde ich tendenziell nicht so lecker. Mit Quark oder Joghurt statt Milch geht es schon besser. Dann wird es nicht ganz so matschig. Dann mag ich Müsli ab und zu sogar ganz gerne.
Ab und zu aber auch nicht - da schmeckt das dann einfach zu gesund. Ja, zu gesund. Da helfen dann wiederum schön süße Zimtchips oder Schokochips. Allerdings sind die mir dann wieder zu ungesund. Ja, tatsächlich zu ungesund. Noch besser gesagt zu süß - mehr zu dem Thema habe ich übrigens schon einmal hier geschrieben. Ihr seht, unsere Liebesbeziehung ist wirklich sehr kompliziert. 
Vor ein paar Wochen wurde unsere Liebe aber neu entfacht - denn ich wurde zusammen mit den Bloggerinnen Yvonne, Sonja, Sylvana, Dani, Christina, Franzi und Mareike zu Dr. Oetker eingeladen, um die Welt des Müslis näher kennenzulernen. Vor Ort durften wir uns nicht nur durch das gesamte Vitalissortiment snacken und unsere Nasen in jede einzelne Zutat stecken, sondern wir durften auch unser eigenes Knuspermüsli herstellen. 

Dr. Oetker Versuchsküche

Eigentlich ist das nämlich ziemlich simpel, ihr braucht dazu nur 650 g Trockenmischung, 300 ml Zuckerlösung und 50 ml Öl. Was genau ihr in die Trockenmischung packt, ist relativ egal, da kann man seiner Phantasie freien Lauf lassen. Ob es eine gesunde Mischung mit ganz vielen Kürbis-, Sonnenblumenkernen und Chiasamen wird, oder eine Mischung mit ganz vielen verschiedenen Sorten Nüssen. Funktioniert alles! Die Grundlage sollte aber immer aus Getreideflocken bestehen.
Nach dem Backen geht die Mischparty übrigens wieder von vorne los - zu den Knusperbrocken könnt ihr dann Nüsse, Leinsamen, Trockenfrüchte, gefriergetrocknete Früchte, kandierte Früchte, eure Lieblingsschokoladensorte oder Cornflakes oder, oder, oder... mischen. Das ist dann wie bei meiner Brotliebe - auf einmal ist alles möglich! Nur mit dem herzhaft und dem Bacon wird es schwierig. Aber wer weiß? 

Vitalis Workshop

Zutaten für 1 kg Schoko-Zimt-Knuspermüsli
450 g Getreideflocken (z.B. Hafer-, Weizen- oder Dinkelflocken)
60 g Cornflakes (die 0-8-15-Cornflakes)
70 g Schokocrispies
30 g gehackte Mandeln
5 g Zimt
35 g Kakao
Prise Vanille
165 g Zucker
90 ml Wasser
45 g flüssiger Honig
Prise Salz
50 ml Rapsöl

100 g gehackte Zartbitterschokolade
100 g gehackte weiße Schokolade
70 g gehackte Mandeln

Zubereitung
Zuerst den Backofen auf 160°C vorheizen. Für das selbstgemachte Knuspermüsli die Getreideflocken mit Cornflakes, Schokocrispies, gehackten Mandeln, Zimt, Kakao und Vanille mischen. Den Zucker mit Wasser, Honig und Salz mischen und so eine Zuckerlösung herstellen. Das Öl leicht erwärmen, über die Müslimischung gießen und gut vermischen. Die Zuckerlösung ebenfalls etwas erwärmen, ebenfalls über die Müslimischung gießen und alles gut vermengen. 

Selbstgemachtes Müsli

Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und fest andrücken. Je fester ihr die Mischung andrückt, desto größer werden nach dem Backen die Knusperbrocken. Wenn alles schön angedrückt ist, geht das Blech ab in den Ofen. Auf mittlerer Schiene für ca. 35 Minuten knusprig backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. 

Backen Dr. Oetker

Ist das Knuspermüsli erkaltet, könnt ihr es auseinanderbrechen und mit gehackter Zartbitterschokolade, gehackter weißer Schokolade und gehackten Mandeln mischen. Und dann? Dann ist es fertig zum genießen!

Selbstgemachtes Knuspermüsli

Regelmäßig gebe ich mir nun eine volle Schoko-Zimt-Dröhnung. Einfach nur gut.
Wer Müsli jetzt immer noch doof findet - man kann damit auch backen - z.B. als Tortenboden oder Müslikekse - oder auch kochen - z.B. als Schnitzelpanade oder als Croutons für den Salat. Denn genau wie bei meinem letztem Besuch in der Versuchsküche, wurden wieder jede Menge tolle Rezepte ausprobiert. Eventuell stelle ich davon auch noch welche hier vor - ach, wer weiß, vielleicht werde ich sogar noch zum Müslijunkie!

Kommentare:

  1. Hallo :)
    Ich finde deinen Post sehr interessant. Mir geht es meist so, dass die verschiedenen Sorten nicht immer exakt meinen Geschmack treffen- doch das von der vorgestellte Rezept könnte mich in den Müslihimmel katapultieren! :) danke dafür, ich werde es gleich ausprobieren!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir auch immer so! Die Zutaten im Rezept sollen auch nur als Beispiel und als Richtwerte gelten, grundsätzlich kann so jeder seine Lieblingssorte machen :)

      Löschen
  2. Oh, du hast dir tatsächlich aufgeschrieben, was du drin hattest? :> Ich war so Feuer und Flamme, dass ich das gar nicht geschafft habe. Ein wundervoller Post! Und es war ein wirklich schöner Tag mit euch <3

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, also grob habe ich die Zutaten aufgeschrieben - aber ich muss es unbedingt noch einmal nachmachen, um zu überprüfen, ob das Müsli dann auch wieder so gut schmeckt! Fand es auch toll mit euch. :)

      Löschen
  3. das sieht wirklich aus, als ob ihr alle sehr viel spass hattet, eine lustige truppe! das müsli ist ja auch ganz schick geworden ;D

    alles liebe & mach dir noch eine schöne woche, maria
    www.mariavictoriaphotography.com

    AntwortenLöschen
  4. Liebster Björn,
    es war voll toll dich kennen gelernt zu haben. Mit euch lieben Bloggern würde ich sofort nochmal Müsli machen.
    Liebe Grüße, Froilein Pink

    AntwortenLöschen

Printfriendly