Mittwoch, 17. Juni 2015

Gastbeitrag: Chocolate Cherry Cheesecake

Stand der Dinge bei meiner Masterarbeit: Panikattacken wechseln sich täglich mit "Ach-das-wird-schon-Attacken" ab. Gerade bin ich wieder in der "Ach-das-wird-schon-Phase". Also, das wird schon alles! Wenn man es sich oft genug vorsagt, dann glaubt man auch daran: Das Thema macht mir immer noch wahnsinnig viel Spaß, ich bin fleißig am Lesen und "Forschen", führe Interviews mit spannenden Experten durch, starte bald eine Online-Umfrage (an der ihr dann auch alle teilnehmen dürft) und viele Kapitel sind bereits komplett fertig geschrieben. Trotzdem krabbelt da immer dieses Gefühl in mir hoch, etwas vergessen zu haben. Das ist wie beim Packen meines Koffers für die nächste große Reise. Da denke ich auch jedes Mal, dass ich mit Sicherheit etwas vergessen habe. Obwohl ich mich nicht daran erinnern kann, jemals etwas vergessen zu haben, kommt das Gefühl immer wieder. Aber wie gesagt, das wird schon alles und bei der nächsten Panikattacke esse ich einfach ein Stück Chocolate Cherry Cheesecake.

Denn diesen Kuchen hat heute eine grandiose Gastbloggerin mitgebracht, die ich nun begrüßen möchte: Mara von Life is Full Of Goodies! Es ist gar nicht so lange her, da war ich mit Erdnuss-Karamell-Cupcakes bei ihr zu Gast und wie es der Zufall so will, ist der letzte Beitrag auf ihrem Blog ein pornöses Erdnuss-Karamell-Eis. Es ist nicht das erste Rezept, bei dem ich dachte: Ach Mara, ich möchte bei dir einziehen! Da ist jedes Mal ein Stausee im Mund garantiert. Naja ihr seht, ich liebe ihren Blog einfach und möchte nur noch eins sagen: Es ist mir eine Ehre, liebe Mara!


Hallo! 
Was für eine Freude! Ich darf heute beim lieben Björn auf Herzfutter zu Gast sein! Da kann der Tag ja nur gut werden. Zumindest für mich! Aber ich hoffe, ich kann Euch mit meinem Gastgeschenk ebenfalls ein klein wenig beglücken...

Ich war vor kurzem ganz aus dem Häuschen als Björn mich fragte, ob ich nicht Lust hätte, mal einen Gastbeitrag für Herzfutter zu schreiben. Hallooooo!??! Logo hatte ich Lust! Björn hatte vor einiger Zeit umgekehrt auch einen Beitrag für mich und meinen Blog geschrieben - er hatte köstliche Snickers Cupcakes kredenzt - da war klar, ich möchte ihm und euch Herzfutter-Lesern natürlich ebenfalls was superleckeres mitbringen!

Kennengelernt habe ich den lieben Björn auf einem Bloggerevent in Berlin. Wie das manchmal leider so ist, hatten wir viel zu wenig Zeit, um uns auszutauschen, aber ich hoffe, dass wir das bei einer anderen Gelegenheit irgendwann mal nachholen können.

Chocolate Cherry Cheesecake

Aber wer bin ich eigentlich? Ich bin Mara und blogge seit 2013 auf Life is Full Of Goodies. Auf meinem Blog geht es meistens süß zu. Es gibt Kuchen und Teilchen, Eis, hin und wieder herzhaftes und ab und an mal eine ausgefallene Fondanttorte. Manchmal gibt es auch was "gesund süßes", sprich ich backe hin und wieder gerne mit gesünderen Alternativen zu Butter, Zucker, Weißmehl und Co. Schaut doch einfach mal vorbei, ich würd mich freuen!

So, nun aber zu meinem Gastgeschenk. Ich weiß, es ist fast Sommer. Da wird es gerne heiß. Und da haben sogar die eingefleischten Schokoliebhaber lieber mal was fruchtig frisches zwischen den Kiemen als dunkle Schokolade. Aber hey, für mich geht Schoki IMMER! Auch im Sommer. Nachdem ich vor kurzem ein Eis namens Black Cherry gegessen habe, musste ich einen Kuchen kreieren, der ähnlich schmeckt. Und tadaaaaa, da isser. Mit den Kirschen wird mein superschokoladiger und extrem reichhaltiger (Achtung Schokoholic-Gefahr!) Chocolate Cheesecake dann doch noch sommerlich ;-)

Chocolate Cherry Cheesecake

Chocolate Cherry Cheesecake
(für eine große Springform, ca. 28 -30 cm, wer nur kleinere Formen hat, der wird von der Käsemasse übrig haben und kann dann noch einen Minikuchen o. ä. daraus machen)

Zutaten

Schokoboden
200 g Butterkekse
70 g flüssige Butter
1 Esslöffel Kakaopulver
200 g Zartbitter Kuvertüre
Schoko-Käse-Masse
400 g Sahne
3 Esslöffel Kakaopulver
1 Prise Salz
400 g Zartbitter Kuvertüre
30 ml Amaretto
900 g Frischkäse
4 Eier
200 g Zucker
200 g abgetropfte Kirschen aus dem Glas (Schattenmorellen) oder entsteinte frische Kirschen
Schoko-Mascarpone-Topping
200 g Sahne
250 g Mascarpone
3 Esslöffel Puderzucker
75 g geschmolzene Schokolade

frische Kirschen zum Dekorieren


Zubereitung
Zuerst den Backofen auf 140 °C Umluft (160 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen. Für den Schokoboden die Kekse fein zerbröseln und mit der flüssigen Butter und dem Kakaopulver mischen. Die Zartbitter Kuvertüre fein hacken, schmelzen und dazugeben. Alles vermengen und die Bröselmasse in eine Springform geben. Gleichmäßig verteilen und festdrücken.
Für die Schoko-Käse-Masse die Sahne mit dem Kakaopulver und dem Salz aufkochen. Die Zartbitter Kuvertüre klein hacken und dazugeben. Vom Herd nehmen und die Kuvertüre unter Rühren auflösen. Den Amaretto eingießen und die Masse etwas auskühlen lassen. Sodann den Frischkäse, die Eier und den Zucker dazurühren. Die Masse auf den Schokoboden geben und glattstreichen. Die Kirschen darüber verteilen und den Kuchen nun eine gute Stunde (60 - 70 Minuten) backen.
Sobald der Kuchen ausgekühlt ist kann das Schoko-Mascarpone-Topping zubereitet werden. Dafür die Sahne steif schlagen und vorsichtig mit dem Mascarpone und dem Puderzucker verrühren. 2/3 von der geschmolzenen Schokolade leicht unter die Masse ziehen, so dass eine Marmorierung entsteht, und auf dem Kuchen verteilen. Das letzte Drittel der flüssigen Schokolade auf dem Topping verteilen.
Zu guter Letzt den Cheesecake mit den frischen Kirschen dekorieren und den Kuchen gut gekühlt servieren.

Chocolate Cherry Cheesecake

Ich hoffe Euch gefällt mein Chocolate Cherry Cheesecake so gut, dass Ihr mal bei mir auf Life Is Full Of Goodies vorbeischaut!

Danke mein lieber Björn, dass ich zu Gast sein darf!

☆ Mara

Kommentare:

  1. Oh man, sieht das fein aus! Ich sabber jetzt mal vor mich hin :-).
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. VERDAMMT! In so etwas könnt ich mich reinlegen und wälzen und nebenbei essen. Hm.... nein kein Kopfkino, sonst wäre das wieder zu anrüchig... hmm. xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, ach Quatsch! Ich kann das komplett nachvollziehen xD

      Löschen
  3. Die Torte sieht wirklich lecker aus und Komibination Schoko/Kirsche ist immer köstlich.

    AntwortenLöschen
  4. Die fotos sind soooo schÖn geworden! UND DAS SIEHT SO LECKER AUS, aber ich muss jetzt das Regenbogentorte Rezept suchen und meine Kollegen am Montag beglücken :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa! Ich muss den auh unbedingt nachbacken, die Mara, die kann was! :D
      Von der Regenbogentorte will ich dann Fotos sehen! :O

      Löschen
  5. Boah sieht das lecker aus *_* Was Schoki betrifft - da bin ich absolut Deiner Meinung: Schoki geht immer :-D

    Rezept ist abgespeichert, ich glaube, das werde ich bald mal nachbacken (versuchen)... :-D Und nun mal gucken, was Mara auf ihrem Blog sonst noch so auf Lager hat :-D

    AntwortenLöschen

Printfriendly