Montag, 21. März 2016

#wirkäsebroten mit Bacon-Crème, Lunchbox & Giveaway

Werbung* 

Rezepte für die Mittagspause, Stulle für die Brotdose

Nach dem Käsebrot ist vor dem Käsebrot und nach dem Käsebrot-Blogbeitrag ist vor dem Käsebrot-Blogbeitrag. Das ist ein ungeschriebenes Gesetzt, glaubt mir! Selbst wenn ihr mir jetzt nicht glauben solltet, ändert dies nichts daran, dass es heute noch einmal ganz viel Stullenliebe gibt. Leerdammer hat mich im Rahmen der Kampagne #wirkäsebroten nämlich nicht nur nach meiner persönlichen Stullengeschichte gefragt, sondern mir auch etwas Hübsches zum Verlosen gegeben. Dazu aber später mehr. Jetzt kommt erst einmal ein Einblick in meine tägliche Stullenwerkstatt!

Einige von euch haben mich gefragt, ob so eine Stulle in der Mittagspause auf Dauer nicht doch etwas langweilig ist. Naja, was soll ich da sagen? Nein! Ich meine, es gibt wirklich so viele Möglichkeiten ein Käsebrot zu belegen, da kann doch niemals Langeweile aufkommen. Also niemals nie. Genau wie beim großen Bruder des Käsebrotes, dem Burger, gibt es auch bei der Stulle unendlich viele Geschmacksvarianten.
Ich plündere also jeden Morgen meinen Kühlschrank und dann wird gebastelt. Manchmal reicht eine einfache Scheibe Käse auf meiner Brotscheibe und ich bin schon glücklich, aber mit etwas Gurke, Tomate oder knackigem Salat schmeckt das Käsebrot eben noch einen Ticken besser. Kommt auf das Gemüse noch etwas leckere Sauce oder eine saftige Scheibe Braten, wird es noch köstlicher. Dann vielleicht noch etwas Speck? Oder ein Spiegelei? Kresse, Rucola, Bulette, Radieschen, Schnitzel, Leberkäse, Paprika und etwas Bockwurst? Wisst ihr, so eine Stulle kann ganz schön hoch gestapelt werden... noch eine Scheibe Käse und noch eine Scheibe...

Rezepte für belegte Brote

Käse harmoniert aber auch mit süßen Zutaten unbeschreiblich gut. Warum also nicht einmal etwas Birne, Ananas, Apfel oder sogar Marmelade auf die Käsestulle legen bzw. streichen?
Noch intensiver wird das Stullengeschmackserlebnis übrigens, wenn ihr das Käsebrot in den Backofen oder die Mikrowelle werft! Schwuppsdiwupps wird so aus einer kalten Stulle ein warmes Mittagessen mit ganz viel geschmolzenem Käse. Also damit sollte ich doch jetzt wirklich jeden Stullengegner überzeugt haben, oder?
Einen Tipp habe ich aber noch! Eine äußerst wichtige Komponente beim Käsebrot ist der Schmierstoff. Egal ob mit Butter, Mayonnaise oder Remoulade – ohne schmeckt es nicht. Jetzt stellt euch aber einmal vor, statt Butter eine Bacon-Crème auf euer Brot zu streichen. Wär das gut oder wär das gut? Diese würzige und leicht süße Crème streiche ich momentan einfach auf jede Brotscheibe. Denn selbst wenn es in meiner morgendlichen Stullenwerkstatt einmal schnell gehen muss – Käse, etwas Salat und Bacon-Crème reichen schon für eine kleine Geschmacksexplosion! 


Würzige und streichzarte Bacon-Crème


Zutaten

1 Schalotte
Rapsöl
100 g Bacon 
200 g Crème fraîche
50 g Doppelrahm-Frischkäse
20 g flüssiger Honig
20 g mittelscharfer Senf
geräuchertes Paprikapulver (scharf)
Pfeffer
Salz

Zubereitung

Zuerst die Schalotte schälen, anschließend fein würfeln und in etwas Öl glasig braten. Die Zwiebelwürfel herausnehmen und den Frühstücksspeck in der Pfanne knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Währenddessen Zweibelwürfel, Crème fraîche, Frischkäse, Honig, und Senf miteinander vermischen. Den Speck zerbröseln und unterheben. Mit Paprikapulver, Pfeffer und Salz abschmecken. Besonders gut schmeckt die Bacon-Crème, wenn sie etwas durchzieht.
Auf den Bildern habe ich die Crème mit Lollo Bianco, Leerdammer Caractère, Schweinebraten, Gewürzgurken und Cherry-Tomaten kombiniert. Ich kann euch sagen, es war eines meiner schönsten Stullenerlebnisse. Gaumenfreude pur! Einfach nur köstlich und absolut empfehlenswert! 

Rezept für eine Bacon-Creme

Zu einer richtigen Stulle gehört aber natürlich auch eine hübsche Verpackung. Klar, ihr könnt Butterbrotpapier oder langweilige Plastikdosen nehmen. Ihr könntet allerdings auch eine schicke Brotdose aus Metall mit cooler Käsebrotillustration nehmen. Dummerweise werden diese Dosen aber nirgendwo verkauft. Naja, glücklicherweise darf ich fünf der auf 250 Stück limitierten Brotboxen verlosen!

Leerdammer wirkäsebroten Brotdose aus Metall

Wie ihr eine Käsebrotbox gewinnen könnt? Indem ihr mir eine Frage beantwortet. Jetzt nach meinen beiden #wirkäsebroten-Beiträgen würde mich nämlich brennend interessieren, ob ihr Käsebrote auch so sehr liebt wie ich! 
Wann esst ihr eure Stulle am Liebsten? Morgens, abends oder doch lieber einfach zwischendurch? Wie sieht eure liebste Käsebrotvariante aus? Pur und ohne Schnickschnack oder doch mit etwas Gemüse und einer leckeren Sauce? Verratet es mir, ich bin doch so neugierig! 
Und wie gesagt – unter allen Kommentaren verlose ich fünf der limitierten Brotboxen aus Metall! Haut also ganz schnell in die Tasten, fügt zu eurer Antwort noch den Hashtag #wirkäsebroten ein und vergesst nicht eine E-Mail-Adresse bzw. Kontaktmöglichkeit anzugeben. 


Teilnahmebedingungen auf einen Blick


  • Teilnehmen können alle Personen aus Deutschland
  • Die Frage muss beantwortet, der Hashtag #wirkäsebroten eingefügt und eine Kontaktmöglichkeit angegeben werden
  • Einsendeschluss ist der 04.04.2016
  • Die Gewinner werde ich auslosen und nach Beendigung des Gewinnspiels unter diesem Beitrag aufführen
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden
  • Versendet werden die Käsebrotboxen durch Leerdammer bzw. die zuständige PR Agentur
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Wenn ihr in eurer Mittagspause dann diese stylische Box samt gigantischer Stullenkreation auspackt, wird niemand mehr sagen, dass so ein Käsebrot ganz schön langweilig ist. Glaubt mir. Ich spreche aus Erfahrung.

Gewonnen haben: Marita, Stephan, Shermin, Susanne (Suse) und Kea! Ich gratuliere und sende ganz viel Stullenpower zu euch. ;)

Belegte Stulle mit selbstgemachter Sauce, Käse, Tomaten, Salat, Gurke und Braten

*Um die Transparenz auf meinem Blog und damit auch meine persönliche Authentizität zu wahren, möchte ich euch offenlegen, dass dieser Beitrag im Rahmen der Kampagne #wirkäsebroten von Leerdammer entstanden ist. Das heißt allerdings nur, dass meine Reichweite sowie meine Arbeit gekauft wurde und nicht meine Meinung. Dieser Beitrag ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch. 

Kommentare:

  1. Hallo Björn,
    auch ich liebe Käsebrote. #wirkäsebroten gefällt mir deswegen auch sehr gut. Auch ich genieße mein Käsebrot mit dem was der Kühlschrank gerade hergibt. Als süße Variante nehme ich gerne Himbeermarmelade zu meinem Käse.
    Einen schönen Montag
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Frisches Brot mit Käse, Gurke & Tomate - da gibt es nichts besseres! Ich liebe Käse, Käse, Käse #wirkäsebroten . Am liebsten am Abend oder für unterwegs, wenn ein langer Tag ansteht. Morgens brauche ich mein Müsli um perfekt in den Tag zu starten.
    Liebe Grüße
    Alicia

    AntwortenLöschen
  3. Meine liebe zur Käsestulle ist mir in die Schultasche gelegt worden - von der 1. bis zur 13. Klasse gabs immer eine Stulle von Mama mit: Roggenbrot, Margarine und Gouda.

    Jetzt darf es gerne etwas mehr sein: frisches Brot, Ziegenfrischkäse und Himbeermarmelade oder ein klassisches Grilled Cheese, gerne mit eingelegten Gurken und dann in Ketchup gedippt.
    Derzeitig Favourit: frisches Roggenbrot, Feigenmarmelade, Salatblatt, Tomate, kräftiger Käse - Edamder oder Gouda, der so alt ist, dass er krümelt. Oder smoked Cheddar.

    Jetzt habe ich Hunger... #wirkäsebroten

    Hab eine gute Woche! maren

    AntwortenLöschen
  4. Hey Björn,

    Am liebsten esse ich Brot(mit Käse) zusammen mit rotem Pesto. Das hört sich zwar etwas abgedreht an, ist aber richtig gut! Wenn man dann noch etwas Rucola dazwischen haut hat man schon ein super Mittagessen, dass auch optisch was hermacht, auch wenn es nur Brot ist. #wirkäsebroten müssen ja die Botschaft auch anschaulich verkünden!
    Eine andere Variation ist Käsebrot in Zusammenhang mit Nutella, aber von Nutella fange ich jetzt am besten gar nicht erst an...

    Liele Grüße
    Stephan

    StephanHafer@web.de

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, ich esse auch gern mein Käsebrot, #wirkäsebroten.
    Aber relativ simpel: Brot, Käse und Gurkenscheiben und auf alle Fälle zusammengeklappt ;)

    LG Anne
    pamfillon@gmx.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Björn! Ich schwöre auf ein frisches Graubrot mit knuspriger Kruste, dick Butter (!) Gouda/ Cheddar/Irischer Bauernkäse und Ajvar!! Dann noch ein paar frische RöstZwiebeln und vielleicht ein paar Blättchen Lollo Bionda und ich schwelge.. #wirkäsebroten ist echt ganz nach meinem Geschmack!

    Liebe Grüße Alina

    elegantlife@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Björn,
    für unterwegs habe ich fast immer ein Käsebrot dabei, meistens ganz simpel nur Brot und Käse, noch nicht mal Margarine oder Butter. Ich gehöre also auch zur Fraktion #wirkäsebroten
    Herzliche Grüße
    Kea

    Puuh7 (at) gmx.de

    AntwortenLöschen
  8. #wirkäsebroten klingt interessant - und die Dosen sind hübsch!
    Ich esse Käse, wenn er mi wirklich gut schmeckt, auch häufig ohne Brot, bzw. separat - erst den Käse, dann das Brot...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Adresse fehlte noch: zuzeeb at gmail punkt com

      Löschen
  9. Ich mag Käsebrote gern mit etwas Frischkäse unter der Scheibe Käse. Manchmal auch noch eine Scheibe Schinken oder Salami dazu, wobei es dann ja quasi schon nicht mehr #wirkäsebroten , sondern fast ein Sandwich ist.

    Viele Grüße
    Sabine
    sabine_test_blog@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  10. #wirkäsebroten eben doch alle verschieden. Ich favorisiere die Reduzierung auf das Wesentliche und belasse es bei dem von uns allen geliebten Belag und einem frischen Bauernbrot, welches stets nach Verlangen genüsslich verspeist wird!

    AntwortenLöschen
  11. Hej Björn,
    #wirkäsebroten eigentlich immer, morgens, mittags oder abends, Käsebrote gehen immer: Roggenbrot mit würzigem Bergkäse und Tomaten, Schwarzbrot mit Leerdamer und sauren Gurken, Baguette mit frischem Brie und Avocado, Bauernbrot mit cremigem Schafskäse, Oliven und Tomaten, Walnussbrötchen mit Camembert und Weintrauben, frisches Brot mit Frischkäse, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und geschnittenen Lauchzwiebeln, Frischkäse auf Brot mit Tomatenaufstrich, Avocado und getrockneten Tomaten, Knäckebrot mit Butter und Gouda in allen Altersstufen, Ziegenkäse mit Gurken und Würzsalz, Frischkäse mit Sel de Mer ,geröstetem Koriander und gestossenem rosa Pfeffer und frischer Kresse oder Sprossen, egal welches Brot und welcher Käse, einfach mit etwas Butter pur auf dem Brot und und und…deine Variation klingt auch sehr vielversprechend!
    Liebe Grüße,
    Mone*

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein tolles Gewinnspiel!:-) ich nehme meine Brotstulle am liebsten morgens zu mir. Vor allem mag ich Käse als Belag, den ich mit frischem Gemüse wie Tomate, Gurke oder Salat kombiniere. Eine Soße brauche ich da nicht unbedingt. Ich mag einfach den frischen Geschmack des Gemüses in Kombination mit dem herzhaften Käse :-) #wirkäsebroten

    Liebste Grüße und schöne Oster-Feiertage,
    Marita <3 (maritatribull@googlemail.com)

    AntwortenLöschen
  13. Ich fühle mich hier wirklich wie unter Gleichgesinnten :)

    Die beste Zeit für ein Käsebrot ist natürlich wenn man Hunger darauf hat! Also bin ich der 'Zwischendurch- Typ' 😉 Und meine LieblingsVariante ist zwar simple aber wirklich toll.
    Einfach ein dunkles frisches Brot nehmen, es mit Senf bestreichen, Käääse drauf und ein paar Essiggürkchen bzw Essiggurken in Scheiben schneiden und drauf legen - mhhhh lecker! #wirkäsebroten

    AntwortenLöschen
  14. Guten Abend!
    Auch ich gehöre zu den #wirkäsebroten! Ich liebe käse! Gerne pur oder auch mit Tomaten Scheiben��ich wünsche dir schöne Ostern������ vlg Tine

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin eine Phasenesserin, die sich aber gerade in einer akuten Käsebrotphase befindet. Gutes Sauerteigbrot, Butter und dann ein Scheibchen Käse druff. ;) Derzeit - da merkt man mir die Sozialisation im Rheinland an - immer mit (Aprikosen-)Marmelade, ab und an auch mit dunklem Schokoladenaufstrich. #wirkäsebroten

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Björn,

    ähnlich wie du, kann ich ich zu jeder Tageszeit (und manchmal auch nachts^^) Käsebrot essen. Meine Lieblingsstulle ist eine Spiegeleistulle: 2 Scheiben eines kleinen Laib Bauernbrot mit Frischkäse bzw. Butter bestreichen, Käsescheibe, Salatblatt, von beiden Seiten gebratenes Spiegelei drauf und #wirkäsebroten. Die Büchsen sehen super chic aus. Da würde selbst ich als Tupperdosenschrankchaos-Hasserin mich riesig drüber freuen.

    Viele Grüße,

    Frieda
    (FNCH14@gmx.net)

    AntwortenLöschen

Printfriendly