Dienstag, 29. März 2016

Restaurantquickie: 3 x WonderWaffel in Berlin

Jedes Mal, wenn ich bei meinen Großeltern war, gab es Waffeln. Das war sozusagen eine kleine, feine Tradition. Jedes Mal durfte ich natürlich auch beim Backen helfen. Ich war für den Eischnee zuständig. Ha, ich sage euch, das war eine ganz schön verantwortungsvolle Aufgabe. Durch den Eischnee werden Waffeln schließlich erst so richtig fluffig. Da stand ich also jedes Mal auf dem Küchenstuhl und hielt den Küchenmixer ganz fest in den Händen. Ab und zu durfte natürlich auch genascht werden und manchmal flog dann auch etwas Eischnee durch die Küche. Ich konnte ja nicht auf alles achten! Außerdem, wo gehobelt wird, da fallen eben auch Späne! 
Naja, auf jeden Fall sind für mich Waffeln deswegen immer noch etwas ganz Besonderes. Da kommen ganz viele Kindheitserinnerungen hoch! Aus Platzmangel habe ich allerdings nur ein ganz, ganz kleines Waffeleisen. Das macht nur handgroße Waffeln. Das macht also auch doppelte Arbeit. Folglich gibt es nicht so oft Waffeln im Hause Herzfutter. Aber Berlin wäre ja nicht Berlin, wenn es nicht auch auswärts köstlichste Waffeln zu genießen gäbe.  


Restaurant für Waffeln in Berlin: WonderWaffel

Es gibt mittlerweile sogar eine ganze Reihe an Cafés, die sich dem Wunder „Waffel“ widmen. Aber eine Lokalität hat es mir da besonders angetan: WonderWaffel. Es gibt dort wunderbarste Waffeln, über die man sich tatsächlich manchmal auch etwas wundern kann. Wer also Waffeln sucht, die ganz klassisch mit etwas Puderzucker oder mit ein paar heißen Kirschen serviert werden, der wird hier nicht unbedingt glücklich. Wobei man das vermutlich auch bekommen könnte.
Aber eigentlich ist das Prinzip des Ladens folgendes: Jede Waffeln kann komplett nach eigenem Geschmack belegt werden. Aus einer großen Auswahl an Süßigkeiten, Aufstrichen, Früchten, Saucen oder Toppings kann ausgewählt werden, was der Magen gerade so begehrt. Der ganze Spaß kostet dann auch nur 3,50 € pro Waffel (es sei denn, man möchte "Special-Zutaten", dann wird es etwas teurer). 


Essen in der Mall of Berlin: Waffeln bei WonderWaffel

Sehr verführerisch, kann ich euch sagen. Viel zu verführerisch! Erdbeeren, Kinderschokolade, Snickers, Erdnussbutter, rote Grütze, Schokoladenstreusel und noch etwas weiße Schokoladensauce? Kein Problem! Darauf noch etwas Krokant und ein paar Blaubeeren? Auch kein Problem! Dazu dann noch eine Kugel Eis? Warum nicht?
Viel zu oft waren meine Augen wieder größer als mein Magen. Viel zu oft saß ich dann vor der Hälfte meiner Waffel und musste aufgrund eines Zuckerschocks eine Zwangspause einlegen. Nehmt also niemals nur verschiedene Süßigkeiten! Brr! Dagegen war mein Candy-Cake quasi zuckerfrei. Ja, da ist weniger tatsächlich einmal mehr. Nur zwei Sorten Süßigkeiten, eine Sauce und eine Sorte Frucht schmecken irgendwie besser als alles durcheinander. 


Frische Waffeln essen in Berlin: Bei WonderWaffel


Das Prinzip kommt so gut an, dass es WonderWaffel nicht mehr nur in Kreuzberg, Neukölln und Mitte gibt, sondern auch in 12 weiteren Städten wie z.B. Dortmund, Köln, Aachen oder Bremen gibt. Die nächste warme Waffel voll gestopft mit den süßesten Versuchungen ist also bestimmt gaanz nah.... Oder ihr bastelt euch eure eigene WonderWaffel zu Hause. Schmeckt bestimmt mindestens genauso gut! 


WonderWaffel (2. OG LP12 Mall of Berlin)
LeipzigerPlatz 12
10117 Berlin Mitte
Mo - Sa: 10:00 - 21:00 Uhr

WonderWaffel
Adalbertstraße 88 und 89
10997 Berlin Kreuzberg
Mo - Do: 11:30 - 23:00 Uhr
Fr - Sa: 11:30 - 0:00 Uhr
So: 12:00 - 23:00 Uhr

WonderWaffel
Neckarstraße 2
12043 Berlin Neukölln
Mo - So: 11:30 - 23:00 Uhr

Ambiente: Modern, bunt, amerikanisch, aber nicht wirklich gemütlich
Essen: Waffeln und Shakes
Lieblingsessen: Waffel mit Erdbeeren, weißer Schokoladensauce, Kinderschokolade, Snickers und Zuckerstreuseln
Preis: €€€€

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Printfriendly