Mittwoch, 21. Dezember 2016

Zuckersüßer Salted Caramel Cake

Goldgelbe Versuchung, klebriges Glück, zuckersüßer Zauber – es ist kein Geheimnis, dass ich Hals über Kopf verliebt in Karamell bin. Neben meiner geliebten Erdnussbutter gehört Karamell eindeutig zu meinen Lieblingszutaten. Nicht ohne Grund titelte das ZEIT MAGAZIN neulich einen Beitrag über meinen Blog und meine Rezepte mit "Ein Liebeslied für Karamell". Wird über das Karamell noch ein Hauch Fleur de Sel gestreut, bin ich im siebten Karamellhimmel und schwebe auf einer Zuckerwolke.
Gleich und gleich gesellt sich gerne – da mein Lieblingsmensch die selben Gefühle für gesalzenes Karamell hegt, gab es dieses Jahr einen Salted Caramel Cake zum Geburtstag. Zugegeben, die Erwartungen waren sehr hoch. Vielleicht sogar zu hoch. Wie sollte ich nur die Snickerstorte oder den Candy Cake toppen? Tja, indem ich Karamell mit Schokolade, Minibrezeln, Buttercreme, Bacon und noch mehr Karamell kombiniere? Klingt nach der süßesten Versuchung seit es flüssigen Zucker gibt und somit perfekt für uns!

Zuckersüßer Salted Caramel Cake als Dripping Cake

Für noch mehr Umdrehungen auf dem Kalorientacho, sollte sich zum Karamell ein kräftiger Brownie-Teig gesellen. Die Wahl fiel auf einen klassischen Guinness-Kuchen – saftig, schwer und schokoladig. Am Ende stellte sich allerdings heraus, dass diese Kombination einfach zu mächtig ist. Ein Stück und das Torten-Koma sitzt direkt mit am Tisch. Da geht nichts mehr! Ein Stück und schon ist Schicht im Schacht. Klappe zu, Affe tot.
Bei der nächsten Karamellschlacht würde ich also statt dem Guinness-Kuchen luftig-lockere Biskuitböden backen. Dann klappt es auch mit dem zweiten Tortenstück! Die Salted Caramel Creme macht nämlich zusammen mit der dunklen Schokolade und den salzigen Minibrezeln richtig süchtig. Der pure Wahnsinn! Die Augen schließen und verzückt stöhnen. Absolutes Tortenglück trifft auf unendliche Karamellliebe! Perfekter Start in den Winteranfang, findet ihr nicht auch?

Zuckersüßer Salted Caramel Cake mit Bacon und Brezeln

Zuckersüßer Salted Caramel Cake mit saftigem Guinnesskuchen


Zuckersüßer Salted Caramel Cake



Zutaten


Guinness-Kuchen
(alternativ doppelte Menge Schoko-Biskuitboden)
250 ml Guinness-Bier
250 g Butter 
75 g Kakao
250 g Zucker
2 Eier
150 g saure Sahne
300 g Mehl
3 TL Backpulver

Salted Caramel
250 g Zucker
65 g Butter
250 ml Sahne
ca. 1 TL Fleur de Sel

Salted Caramel Creme
500 g Butter
75 g Puderzucker
175 g Frischkäse
ca. 350 g des Salted Caramels
eventuell noch etwas Fleur de Sel

Zartbitter-Ganache
50 ml Sahne
1 TL Butter
100 g Zartbitter Schokolade

Dekoration
ca. 20 Mini-Salzbrezeln
ca. 50 g gebratener Bacon
etwas Fleur de Sel

Zubereitung

Zuerst den Teig vorbereiten: Für den Guinness-Kuchen den Backofen auf 170 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen und 250 ml Guinness mit der Butter in einem Topf langsam erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Den Kakao, den Zucker, die Eier und die saure Sahne unterrühren. Mehl und Backpulver miteinander vermischen und unter die restlichen Zutaten rühren, bis ein glatter und relativ flüssiger Teig entstanden ist. In eine ausgebutterte und mit Mehl bestäubte Springform (26 cm Durchmesser) füllen und bei 170 °C für ca. 50 Minuten im Backofen backen, bis an einem Holzstäbchen kein Teig mehr kleben bleibt. 
Damit aus einer Buttercreme eine Salted Caramel Creme wird, benötigt es viel Salated Caramel. Dazu 250 g Zucker in einem kleinen Edelstahltopf auf mittlerer Stufe vorsichtig schmelzen. Sobald der Zucker vollständig hellgelb geschmolzen ist, Butter, Sahne und Fleur de Sel unterrühren bis sich alles miteinander verbunden hat. Unbedingt das Karamell probieren – ist es zu bitter geworden bzw. verbrannt, müsst ihr leider noch einmal ran. Dies erfordert etwas Übung und Geduld, die Mühe lohnt sich aber. Das fertige Karamell etwas abkühlen lassen und währenddessen die Buttercreme zubereiten. 
Die Butter zusammen mit dem Puderzucker einige Minuten lang weiß aufschlagen. Frischkäse und Salted Caramel unterrühren und abschmecken. Eventuell noch etwas Fleur de Sel oder Karamell hinzufügen – ganz nach Geschmack. 
Nun die Torte schichten. Den Guiness-Kuchen längs in drei gleich hohe Böden schneiden. Den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen und darauf 1/3 der Creme verstreichen. Darauf wieder einen Boden legen und wieder 1/3 Creme darauf verstreichen und darauf erneut ein Boden und 1/3 Creme. 
Im Kühlschrank ca. 1 Stunde kalt stellen und anschließend die Zartbitter-Ganache vorbereiten, indem Sahne und Butter in einem Topf vorsichtig erwärmt und darin die Schokolade geschmolzen wird. Die zähflüssige Masse vorsichtig mit einem Esslöffel am Rand verteilen, um den Tropfen-Effekt zu erzielen und einen Dripping Cake zu bekommen. Zum Schluss die restliche Ganache auf der Torte verteilen und glattstreichen. 
Mit Salzbrezeln, Bacon, Fleur de Sel und restlichem Salted Caramel dekorieren. Servieren und ins pure Karamellglück eintauchen!

Zuckersüßer Salted Caramel Cake mit Schokolade und Bacon

Karamelltorte mit Brezeln und Schokolade

Kommentare:

  1. Wahnsinn! :D Richtig schönes Rezept aber puh,ich glaube dir aufs Wort, dass diese unheimlich lecker aussehende Torte einen umhaut. Dennoch sieht es schon echt genial aus. Für meine Mama als Karamellfanatikerin wäre das der absolute Traum. :D

    LG Steffi (Hauptstadt-Latina)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe den Kuchen für meinen gestrigen Geburtstag gebacken und er ist ein Traum. Wirklich alle lagen mir zu Füßen. Allein das salted caramel ist sooo lecker. Danke für dieses grandiose Rezept.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für ein tolles Kompliment! Ganz lieben Dank dafür! Freut mich sehr, dass der Kuchen so gut ankam! :)

      Löschen

Printfriendly