Sonntag, 12. Oktober 2014

Reispfanne mit Zitronenhühnchen und Kokos

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr folgenden Fall kennt: Man kommt von der Arbeit, hat eigentlich überhaupt keine Lust mehr auch nur den kleinsten Finger zu bewegen. Kochen? Ach, geht mir weg. Aber irgendwann meldet sich dann der knurrende Magen zu Wort. Es hilft ja alles nichts, man muss etwas essen und lecker sollte es bitte auch sein. So einen kleinen Gaumenschmaus hat man sich schließlich nach einem langem Arbeitstag verdient, oder? Ich finde schon. Für alle, die keine Lust auf Lieferservice, TK-Pizza haben, für alle, die nicht vom Liebsten bekocht werden, für die habe ich jetzt daher ein leckeres Gericht. Es ist eine meiner typischen "Ich-knall-alles-was-ich-finden-kann-in-eine-Pfanne-und-dann-wird-das-schon-schmecken-Gerichte". Diese Reispfanne ist wirklich nur durch ein bisschen herumexperimentieren entstanden, aber sie gefiel mir so gut, dass ich das Rezept festhalten musste. Warum diese Reispfanne mir so gut gefällt? Sie hat eine wundervolle Säure durch das Zitronenhühnchen, eine leichte Süße durch die Kokosmilch, die Mandeln sowie die Rosinen und eine perfekte Schärfe durch die Zwiebeln und den Knoblauch. Der Naturjoghurt vereint jede dieser einzelnen gegensätzlichen Geschmacksrichtung und macht das Gericht himmlisch leicht und cremig. Einfach traumhaft lecker und mehr möchte ich dazu auch gar nicht mehr sagen.

Reispfanne mit Zitronenhühnchen und Kokos

Zutaten für 4 Personen
250 g Naturreis  
80 g + 50 g Kokosflocken
200 ml Milch
1 Bio-Zitrone
800 g Hühnchenfilet
200 g blanchierte Mandeln
3 rote Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
50 g Rosinen
150 g Naturjoghurt
1 TL Zimt
Salz
Pfeffer
Öl

Zubereitung
Den Naturreis ganz normal kochen. Dann die 80 g Kokosflocken mit 200 ml Milch aufkochen und mindestens 10 Minuten lang ziehen lassen. Den Abrieb einer Bio-Zitrone mit dem Saft der Zitrone mischen. Das Hühnchenfilet in Würfel schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und in der Zitronenmischung wenden. Ebenfalls ziehen lassen. Anschließend zuerst die Mandeln ohne Öl in einer Pfanne goldbraun anrösten und dann die restlichen 50 g Kokosflocken. Beides zur Seite stellen. Die roten Zwiebeln abziehen und grob zerkleinern. Die Knoblauchzehe abziehen und klein hacken. Die Milch vom Kokos mit Hilfe eines Siebes trennen. 
Soweit zu den Vorbereitungen, nun beginnen wir mit dem Kochen: Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl anbraten. Das Hühnchen dazugeben. Die Kokosmilch, die Mandeln, die Rosinen und 1 TL Zimt untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss noch den Reis und den Naturjoghurt dazugeben und servieren.

Reispfanne mit Zitronenhühnchen und Kokos

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Printfriendly