Sonntag, 17. Juli 2011

Lasagne

Katrin wollte am Donnerstag Lasagne machen und hat mich gefragt, ob ich ihr helfen möchte. Natürlich hab ich zugestimmt. :P Wir haben ein Rezept aus dem Dr. Oetker Kochbuch Studentenfutter genommen, aber leicht abgeändert. Da wir 5-6 Portionen kochen wollten, für die ganze Familie quasi, mussten wir entsprechend mehr Zutaten nehmen. Für eine kleinere Portion muss man es dann runterrechnen, aber man kann den Rest ja auch gut einfrieren. Das mache ich sowieso meistens, eine große Portion kochen, Rest einfrieren und an Tagen, an welchen man keine Zeit hat, fix aufwärmen.

Die Zutaten: 

Bolognese Sauce:
2 Möhren
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
750 g Rinderhack
ca. 1200 g Tomatenstückchen aus der Dose
1 Bund frischer Basilikum
Paprikapulver
Muskatnuss
Salz
Pfeffer
Zucker


Béchamelsauce:
30 g Butter
25 g Weizenmehl
300 ml Milch
200 ml Gemüse- oder Fleischbrühe

Und weil wir gern viel Sauce mögen noch Schmandsauce:
1 Becher Schmand
2 Becher Créme Fraiche
100 ml Gemüsebrühe

Außerdem 1 Packung Lasagneblätter und 250 g geriebener Käse


Die Zubereitung:
Die Möhren, Zwiebeln und die Knoblauchzehe werden geschält, gewürfelt und in einem großen Topf in Öl angebraten. Nach einiger Zeit das Gehackte hinzugeben und mitbraten. Anschließend die Tomatenstücke hinzufügen und alles zum Kochen bringen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Paprikapulver und Muskatnuss abschmecken. Zum Schluss den Basilikum hacken und unterrühren. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Für die Béchamelsauce Butter in einem Topf zerlassen und Mehl unterrühren. Nach und nach Milch und Brühe hinzugeben und alles mit einem Schneebesen verrühren. Warten bis die Sauce einmal aufkocht und mit Muskatnuss, Pfeffer, Salz würzen. Die Zutaten für die Schmandsauce ebenfalls verrühren, sie muss allerdings nicht aufgekocht werden.
Jetzt geht es ans Schichten: Auf den Boden einer Auflaufform etwas Bolognesesauce geben, darauf eine Schicht Lasagneblätter, darauf eine Schicht Lasagneblätter, daraf eine richtige dicke Schicht Bolognesesauce und darauf etwas Béchamelsauce verteilen. 



Das Ganze immer wieder wiederholen, bis die Zutaten aufgebraucht sind und zum Schluss die Schmandsauce und den Käse geben. Das Ganze dann für 45 Minuten in den Backofen.


 Klassisch, lecker, gut.

Kommentare:

  1. Welch Zufall! Ich habe auch Lasagne gemacht und wollte mein Rezept posten. Bei uns gabs die allerdings mit Sojahack :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gespannt auf den Post :D Ich mag aber Lasagne auch sehr gerne mit nur Gemüse :)

    AntwortenLöschen

Printfriendly