Samstag, 25. Oktober 2014

Schnelle Hackfleischpfanne mit Knödeln und Windpocken

Auf den heutigen Tag habe ich mich schon sehr lange gefreut, denn heute sollte ich eigentlich im Flieger nach München sitzen und dort schön herumknödeln. Wie bereits in diesem Beitrag berichtet, wurde ich zu einem Bloggerevent vom Familienunternehmen "Burgis" eingeladen. Ganz nach dem Motto "Blog to Knödel?" sollte es an diesem Tag rund um die Knödelwelt gehen und zusammen mit anderen Bloggern gekocht, gegessen und hinter die Kulissen geschaut werden. Doch leider habe ich diese Woche eine Krankheit bekommen mit der ich niemals gerechnet hätte: Die Windpocken. Als Kind nie bekommen und der Hausarzt hatte immer von der Impfung abgeraten. So kam es, dass ich nach einer mehrtägigen, schweren Grippe höchst verdächtige Pusteln auf meinem ganzen Körper fand. Da heute nicht Halloween ist und mein Aussehen so nicht als gruselige Schminke durchgegangen wäre, musste ich den heutigen Termin also absagen und den Flug canceln. Außerdem will ich ja niemanden anstecken. Hach, es fiel mir so unglaublich schwer! Ich war auch seit ich ein kleiner Pups war, nicht mehr in München. Wirklich gemeine Welt!
Aber genug gejammert, kommen wir lieber zum Gericht. Denn damit koche ich aus der Ferne mit und schwebe auch in Berlin im Knödelhimmel. Das ganze Herumgeknödel erinnerte mich nämlich an eine Hackfleischpfanne, die meine Mutter früher öfter einmal gemacht hat. Sie geht wunderbar schnell, schmeckt dafür aber unerwartet gut und euer Geldbeutel freut sich auch. Etwas nach meinen Vorlieben abgewandelt, ist sie perfekt für mich und für alle anderen Knödelfreunde dort draußen. Schwingt also eure Gabel und möge der Knödel mit euch sein!

Knödelpfanne mit Hackfleisch

Zutaten für 4 Personen
500 g Hackfleisch
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Dose Mais (Abtropfgewicht 225 g)
400 g gestückelte Tomaten
375 g Miniknödel
1 Bund Petersilie
Salz
Pfeffer
Öl

Zubereitung
Das Hackfleisch in einer Pfanne mit etwas Öl krümelig braten. Die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Die Ringe zum Hackfleisch geben und kurz mitbraten. Den Mais abgießen und zusammen mit den Tomaten in die Pfanne geben. Alles zusammen etwas köcheln lassen und gut mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Knödel in gesalzenes und kochendes Wasser geben und bei schwacher Hitze nach je nach Größe 5-15 Minuten lang ziehen lassen, bis die Knödel an der Wasseroberfläche schwimmen. Die Petersilie grob hacken. Knödel in die Pfanne geben und mit gehackter Petersilie bestreuen.

Miniknödel

Knödel

Schnelle Hackfleischpfanne mit Knödeln

Kommentare:

  1. Ach du Armer!
    Windpocken...Aber die Knödelgeschichte sieht lecker aus. Schade das ich kein Fleisch mehr esse. Aber meinen Monstern könnten die gefallen.
    Rezept notiert...wird demnächst nachgekocht.
    Erhole Dich gut,
    Gruß Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für die Genesungswünsche!
      Ich befürchte, das Gericht ist auch wirklich schwierig ohne Fleisch zu kochen, wobei eine reine Gemüsepfanne mit Knödeln bestimmt auch lecker ist!
      Auf jeden Fall hoffe ich, den kleinen Monstern schmeckt es! :)

      Löschen
    2. Vielleicht könntest du das Hackfleisch durch Sojaschnetzel ersetzen :)

      Löschen
    3. Frische Champignons fein hacken und wie Hackfleisch anbraten. Super leckerer Ersatz!

      Löschen
  2. So ein Mist, verdammt!
    Geht es dir denn inzwischen besser?
    Windpocken sind an sich ja nicht so schlimm, aber je älter man wird wenn man sie bekommt, umso gemeiner sind sie. Wie blöd vom Hausarzt, dir davon abgeraten zu haben. Die Windpockenimpfung gehört inzwischen zu den Standardimpfungen für jedes Kind.
    Bist du denn sonst gut durchgeimpft? :)

    Für Hackfleisch bin ich ja eh immer zu haben! :)

    Liebe Grüße und ein schönes Genesungs-Knödel-Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, mittlerweile geht es mir besser! Wird schon wieder alles :)
      Und sonst habe ich auch alle Impfungen :D
      Danke <3

      Löschen
  3. Ich liebe Knödel!

    Die Hackfleischpfanne kenne ich auch von einem Kumpel, wenn wir früher nicht wussten was wir essen sollen, gab es das – einfach, schnell gemacht und doch so lecker.
    Mit Knödeln (<3) bestimmt noch eine Nummer geiler, also danke für die Idee!

    Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wie witzig, dass du die Pfanne auch kennst! Die Knödel passen auf jeden Fall perfekt zum Gericht und für die schnelle Pfanne dürfen es dann auch einmal Knödelchen aus dem Kühlregal sein, finde ich. :)

      Danke für die Besserungswünsche :)

      Löschen
  4. Ach Hase, Windpocken sind ja gemein....
    Gute Besserung!

    Nächstes mal lieber Impfen ;)

    AntwortenLöschen

Printfriendly