Montag, 23. Dezember 2013

Einfach mal etwas Luxus verschenken

Jedes Jahr wieder kommt es doch sehr überraschend: Dieses Weihnachten.. Ich liebe ja eigentlich Weihnachten.. aber die Panik, was soll ich nur verschenken, kommt jedes Jahr aufs Neue. Da kann man machen, was man will. Besonders meine Eltern machen mir da schon seit Jahren Sorgen. Bei denen weiß ich einfach nie, was ich ihnen schenken soll.. die haben ja schon alles und wollen nichts. :D

Naja wer hätte es gedacht, es gibt von mir meistens selbstgemachte Leckereien aus der Küche. Aber dieses Jahr habe ich sage und schreibe nur eiiiine Sorte Plätzchen gebacken und generell stand ich dank Umzug, neuer Umgebung, vielem Herumgereise kaum in der Küche. Als Blogger spielte dabei das nicht vorhandene Internet und die dauerhafte Dunkelheit da draußen - dunkle Fotos sind einfach sehr, sehr unschön - eine entscheidene Rolle. Kurzum, meine sehr kleine Küche wurde seit meinem Umzug viel zu wenig genutzt und somit blieb auch mein Blog und meine Geschenkebox viel zu leer. Daher entschied ich mich dieses Jahr, nicht nur selbstgemachten Leckereien zu verschenken, sondern auch Leckereien zu kaufen - das hat dann aber auch nicht so richtig funktioniert. Viel zu wenig Zeit! Naja am Ende wurde es ein bunte Mischung aus selbstgemachten und gekauften Leckereien und noch ein Gruß aus dem Erzgebirge in Form eines süßen Räuchermännchens (keine Sorge meine Eltern lesen den Blog nicht so regelmäßig, da kann ich das schon jetzt verraten ;)).
Also irgendwie bin ich etwas abgeschweift, denn eigentlich wollte ich euch erzählen, was Teil der gekauften Leckereien war, welches es aber schon ein paar Tage vor Weihnachten gab, quasi als Vorweihnachtsgeschenk: Präsente von Nordland Lachs - eine grandiose Seite und eine Rettung für alle Leute, die verzweifelt Geschenke suchen, für eure Eltern oder Schwiegerelten oder Großeltern oder oder oder...
Diese Website offenbart richtig tolle Geschenkwunder und natürlich dreht sich alles um mehrfach ausgezeichneten und qualitativ sehr hochwertigen Lachs. Graved Lachs (jetzt weiß ich auch, dass man graved nicht englisch ausspricht, sondern eher wie graaft), Räucherlachs oder doch Lachsfilet? Dazu dann Champagner, Prosecco oder Wein? Es gibt für jeden Geldbeutel und jeden Geschmack eine passende Kombination! Schaut einfach einmal vorbei. Der nächste Geburtstag kommt schließlich schneller als man denkt oder vielleicht braucht ihr Silvester noch leckeren Lachs zum Dinner?


Der sogenannte König der Lachs wächst im eisigen Nordatlantik auf, ist übrigens besonders fettarm und wird dort direkt vor Ort von einer kleinen Manufaktur verarbeitet, filetiert, geräuchert und dann von der Familie Fröhlich nach Deutschland importiert und weiterverkauft. Und das bereits seit 25 Jahren! Wow. Mittlerweile wird der Lachs auch in Feinkostläden vertrieben oder in Luxushotels serviert wie zum Beispiel im 7-Sterne Hotel Burj Al Arab in Dubai. Wer möchte kann auch einen Gutschein für ein bestimmtes Paket verschenken und der Beschenkte kann dann selber bestimmen, wann er seinen Lachs genießen möchte.




Was mir als Kommunikationsdesigner besonders gut gefallen hat - hier wurde wirklich sehr viel Wert auf gutes Design gelegt. Allein die Verpackung hat dem Geschenk eine unfassbare Wertigkeit gegeben. Ich versuche die verschiedenen Verpackungen mal zu beschreiben.. aber noch besser ihr schaut euch die Bilder hier und auf der Website an... Also die äußerste Schicht war erst einmal ein normales, braunes, Paket von UPS, darin zwei graue, bereits schicke Kartons mit dem hübschen Spruch "Fishing for Compliment" darauf. Dann darin jeweils ein weiteres Paket, sehr edel in grauem Design verpackt, das eine Paket sogar in Form einer Holzkiste. Darin dann in Seidenpapier eingewickelt eine wiederum schicke Kunsstofftüte und darin kommt dann endlich der Lachs zum Vorschein. Also jede Schicht war wirklich richtig toll und edel designt. Selbst wenn der Lachs nicht schmecken würde, man hat erst einmal den Eindruck, wow hier habe ich etwas besonders Wertvolles und Besonderes.
Ich bekam übrigens die Pakete "Präsent Brunch" für rund 42 Euro mit 300g Räucherlachs, einer kleinen Flasche Prosecco und einer Flasche Weißwein (beide Flaschen übrigens auch sehr hübsch designt) und "Präsent Selection" für rund 28 Euro mit 150g Räucherlachs und 150g Graved Lachs zugeschickt. Beide Pakete enthielten zudem Senf-Dill-Sauce sowie Sahne-Meeretich. Naja okay, billig ist das vielleicht nicht, aber die Qualität, das Design und die Verpackung rechtfertigen den Preis meiner Meinung nach definitv. Ach bevor ich es vergesse - Selbstverständlich wird alles mit Hilfe von Kühlbeuteln (ich weiß nicht genau, wie man diese mit gefrorenem Gel gefüllten Beutel nennt) gekühlt, sicher transportiert und innerhalb von 24-48 Stunden an eure Haustür geliefert.




Na, ihr könnt euch vorstellen, wie die beiden Pakete bei meiner Familie ankamen! Eines kann ich euch auch sagen, leeeecker war es! Wir haben den Großteil des Lachses bei einem Sektfrühstück mit dem leckeren Prosecco weggeputzt, aber auch auf einem Salat inklusive diesem leckerem Weißwein war der Lachs vorzüglich. Also ich finde man schmeckt den Unterschied zum Discounterlachs. Ich bin wirklich froh, dass mich Herr Fröhlich angeschrieben hat und ich in Zukunft dieses Präsente sicherlich noch oft verschenken werde. Wie hat es @FrauSchlotti auf Twitter so schön ausgedrückt? Lachs for president! 

Also ich hoffe ihr habt alle Geschenke zusammen, könnt euch morgen einmal so richtig den Magen vollschlagen und einfach eine tolle Zeit verbringen. Einen schönen heiligen Abend, schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr euch allen! :)

Um die Transparenz auf meinem Blog und damit auch meine persönliche Authentizität zu wahren, möchte ich euch sagen, dass dieser Beitrag in Kooperation mit "Nordland Lachs" entstanden ist (Bereitstellung der Produkte). Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Printfriendly