Mittwoch, 23. April 2014

B to the B: Birnen-Beeren-Konfitüre

Meinen Eltern etwas zum Geburtstag zu schenken ist jedes Jahr wieder aufs Neue eine große Herausforderung. Die haben einfach schon alles und ich bin immer komplett unkreativ, was man nun schenken könnte. Kennt ihr ja vielleicht auch? Aber bei mir liegt es natürlich nahe, dass es etwas Selbstgemachtes aus meiner Küche gibt. Für meine Mutter gab es daher eine Brot-Backmischung (500 g Volkornmehl, 1 Pck. Backpulver, 1 Prise Salz und Zucker sowie ein paar Körner in ein Glas füllen und dazu ein Schwarzbier (0,5 l) verschenken - das muss dann nur noch vermischt werden, in eine Kastenform gefüllt werden und für 1 Stunde bei 180°C in den Ofen). Dazu gab es passend noch ein Glas Konfitüre. Für das Geburtstagsfrühstück quasi. 
Konfitüre wird bei mir mittlerweile jedes Jahr gekocht. Ich finde das nach wie vor so toll, dass man im Grunde jedes Obst miteinander kombinieren kann. Dazu kann man auch noch Schokolade oder andere Gewürze mischen und komplett neue Sorten kreiieren. Das ist wirklich so kinderleicht und schmeckt hinterher so köstlich. Ist bisher auch nie schief gegangen. Schmeckt dann immer ganz wie bei Oma. Allerdings ist Marmelade kochen in der Regel relativ teuer im Vergleich zu dem, was ein Marmeladenglas im Geschäft kostet. Aber dafür weiß man, was in der Marmelade drin ist, kann sich wirklich jede erdenkliche und kreative Sorte kochen und wenn man frisches Obst aus der jeweiligen Jahreszeit nimmt, wird es auch nicht ganz so teuer. Naja und als Geschenk wäre ein Glas aus dem Geschäft auch etwas unspannend, oder? Also mal wieder: Yay! Ich schwinge auch dieses Jahr das "Pro-Konfitüre-Fähnchen".
Heute kommt somit die Geburtstagskonfitüre mit ganz vielen Birnen, Brombeeren und ein paar Himbeeren. Der pure Beerengeschmack und man kann sofort vom Sommer träumen. Jeden Morgen aufs Neue. Viel Spaß dabei!


Zutaten für ca. 4 Gläser á 250 ml
600 g Birnen
250 g Brombeeren (notfalls Tiefkühlware)
150 g Himbeeren (notfalls Tiefkühlware)
Schuss Obstler (z.B. Himbeergeist oder Birne)
500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung
Die Gläser und die Deckel für die Konfitüre vor dem Befüllen in kochendem Wasser oder 10 Minuten bei 150°C im Backofen sterilisieren.  


Nun die Birnen klein schneiden oder grob klein reiben. Die Brombeeren und Himbeeren waschen (und natürlich vorher auftauen, sofern es gefrorene Beeren sind). Das Obst in einen großen Topf mit dem Zucker geben und für 2 Stunden lang kalt durchziehen lassen. Nun einen Schuss Obstler hinzuschütten und das Obst aufkochen lassen. Ca. 3-5 Minuten lang sprudelnd kochen lassen und dann die Gelierprobe machen: Etwas Konfitüre auf einen kalten Teller geben. Wenn die Konfitüre gleich fest wird, ist sie gut. Wenn nicht, die Konfitüre noch 1/2 bis 1 Minute länger kochen. 
In die Gläser füllen und sofort fest verschließen. Für einige Minuten auf den Kopf stellen und dann abkühlen lassen. Ist die Konfitüre fest, kann man sie sofort vernaschen. :)




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Printfriendly