Montag, 28. Oktober 2019

Snickersdessert aka das beste Schoko-Erdnuss-Karamell-Dessert der Welt

Vermutlich weiß es mittlerweile jeder, selbst die, die meinen Blog nicht lesen: Ich liebe Erdnüsse. Im besten Fall in Verbindung mit Schokolade und Karamell. Die klassische Snickers-Kombi also! Herzlichen Dank an dieser Stelle nochmal an Mr. Mars für die Erfindung dieses großartigen Schokoriegels, den er nach einem Pferd benannte! Ich weiß schon selbst nicht mehr in wie vielen Blogbeiträgen und mit wie vielen Wörtern ich meine Liebe zur Erdnuss und zu Snickers bereits niedergeschrieben habe. Es war die Rede von Foodgasmen und Liebe, ich habe über meine Heißhungerattacken geschrieben und euch die phänomenalen Nährstoffe der kleinen Nüsse niedergelegt. Ich habe die Nuss, die eigentlich gar keine richtige Nuss ist, schon in Torten und Törtchen versteckt, in diverse Cookies gesteckt und Cupcakes mit ihr bedeckt. In Cremes, im Karamell oder auch im Teig, süß oder salzig, fest oder cremig – mit Erdnüssen wird einfach alles besser. Für mich ist die kleine Powernuss – insbesondere in Form von Erdnussbutter – Soulfood in Perfektion.

Schnelles Snickersdessert

Umso mehr verwundert es mich, dass ich mir noch nie ein Snickers-Dessert ausgedacht habe. Dabei liegt der Gedanke doch so nah! Ein bisschen Schokosahne wie in meinem beliebten Kinderschokoladenmousse, ein bisschen Erdnusscreme wie von meinen Erdnuss-Cupcakes und ein bisschen Erdnusskaramell von meinem Signature-Snickerskuchen – voilà! So easy! Gesagt, getan! Gekauft, gerührt! Gekühlt, vernascht! Alle glücklich! Wenn es doch nur immer so einfach wäre…

Wer übrigens keine Geduld für das Erdnusskaramell hat: Lasst es einfach weg und dekoriert nur mit einigen gesalzenen Erdnüssen. Schmeckt auch gut! Zwar nicht ganz so gut wie mit Erdnusskaramell, aber wenn der kleine Heißhunger unvorhergesehen kommt, greift nicht zum Dessert aus dem Kühlregal, sondern zu Handmixer, Erdnussbutter und Schlagsahne. Schmeckt so viel besser! Vertraut mir. In diesem Sinne: Fröhliches mixen und naschen!  

Nachtisch mit Erdnüssen


Schoko-Erdnuss-Karamell-Schichtdessert


Zutaten für 4 Portionen

100 ml Schlagsahne
50 g Zartbitterschokolade
1 Pck. Vanillezucker
50 g Erdnuss-Schoko-Riegel (z.B. Snickers)

50 g Butter (zimmerwarm)
50 g Frischkäse
50 g Puderzucker
100 g Erdnussbutter

50 g Zucker
75 ml Schlagsahne
75 g gesalzene Erdnüsse

25 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

Am Vortag die Schlagsahne in einem Topf vorsichtig erhitzen und darin die Zartbitterschokolade sowie den Vanillezucker auflösen. Über Nacht die Schokosahne im Kühlschrank kühlen und am Folgetag erst auf niedriger und anschließend auf höchster Stufe aufschlagen. Die Erdnuss-Schoko-Riegel klein hacken und unter die Sahne heben. 
Für die Erdnusscreme die Butter mit einem Handmixer aufschlagen, bis sie sich beinahe komplett weiß färbt. Anschließend den Puderzucker und die Erdnussbutter so lange unterschlagen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Masse bis zur Verwendung im Kühlschrank lagern. 
Um das Erdnusskaramell herzustellen, den Zucker in einem kleinen Topf auf kleiner bis mittlerer Stufe vorsichtig erhitzen bis der Zucker goldgelb und vollständig geschmolzen bzw. karamellisiert ist. Nun die Schlagsahne hinzugeben und unter ständigem Rühren das Karamell in der Sahne auflösen –keine Sorge, am Anfang härtet das Karamell erst einmal aus, löst sich dann aber schnell wieder auf. Zum Schluss die gesalzenen Erdnüsse unterrühren und das Karamell etwas auskühlen lassen.
Jetzt geht es ans Schichten: Zuerst die Schokosahne mit Hilfe eines Spritzbeutels ohne Tülle auf die Böden von vier kleinen Gläschen (ca. 160 ml) spritzen. Darauf die Erdnusscreme und darauf wiederum das Erdnusskaramell verteilen. Nun noch etwas Zartbitterschokolade grob hacken, damit die Desserts dekorieren und dann genießen.

Einfaches Erdnussdessert mit Erdnussbutter und Karamell

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly