Donnerstag, 18. Juni 2020

Easy-peasy Snickers-Kuchen aka der beste Erdnussbutter-Karamell-Schokokuchen der Welt

Heute ist der Tag gekommen, an dem es Zeit wird der Erdnuss erneut zu huldigen und ein Rezept zu veröffentlichen, das schon längst einen Ehrenplatz auf diesem Blog hätte bekommen sollen. Es handelt sich dabei um das Rezept für meinen sogenannten Signature-Cake, den ich immer dann backe, wenn ich relativ fix einen Kuchen brauche, der (fast) jeden begeistert. Bühne frei für den besten Erdnussbutter-Karamell-Schokokuchen der Welt! 

Snickers Cake

Es gibt ungelogen kein anderes Backwerk, das ich öfter gebacken – und gegessen habe – als diese Kreation. Egal ob der eigene Geburtstag, spontaner Besuch oder das nächste Picknick ansteht, diese süße Erdnuss-Versuchung hat wohl schon fast jeder meiner Freunde, Kollegen und Bekannten probieren dürfen. In der Regel ist Begeisterung und Ausdrücke des Höchstgenusses die Antwort – dieser Kombination aus süßer Erdnussbutter-Creme, salzigem Karamell und dunklem Schokoladenteig kann doch nun auch wirklich niemand widerstehen, oder? Ich (leider) niemals, aber da Snickers zu den beliebtesten Schokoriegeln der Welt gehört, bin ich damit glücklicherweise nicht alleine. Okay, es gibt natürlich auch immer Personen, die keine Erdnüsse mögen (das verstehe mal einer), vertragen (mein tiefstes Mitgefühl) oder den Kuchen insgesamt als zu mächtig empfinden (Kalorien waren leider noch nie meine Feinde). Glücklicherweise kommt dies aber sehr selten vor und darum wird dieser Lieblingskuchen auch weiterhin immer wieder gebacken werden – vermutlich werde ich ihn auch noch in 50 Jahren meinem Rentnerclub servieren. Eigentlich eine ganz schöne Vorstellung, oder?

Einfacher Erdnussbutter-Karamell-Kuchen

Aber nicht nur, dass diese Kreation meine allerliebsten Geschmackskomponenten Erdnussbutter und Karamell enthält, es ist auch noch ein herrlich schnell umgesetztes und unkompliziertes Rezept. Wenn es einmal ganz fix gehen muss, lasse ich sogar kurzerhand das Karamell weg und der Kuchen kann noch schneller vernascht werden. Aufgrund des Zusammenspiels aus knackig-salzigen Erdnüssen, cremig-süßer Erdnussbutter und herb-saftigem Schokoladenkuchen ist der Kuchen nämlich selbst ohne Karamell ein Garant für kleine und große Geschmacksexplosionen. Der Boden ist superfix zusammengerührt und gebacken, gleiches gilt für die Creme – beides lässt sich somit hervorragend am Vorabend vorbereiten und wird dann nur noch am Morgen miteinander vereint. Okay, das Karamell ist vielleicht etwas aufwändiger, aber mit etwas Übung ist auch dieses relativ schnell gezaubert. Und – wie bereits geschrieben – selbst ohne Karamell ist dieser Kuchen zum Niederknien. Es soll sogar schon vorgekommen sein, dass die Creme ohne Boden zubereitet und dann mit etwas Eis oder auch pur gegessen wurde. Das ist aber natürlich nur ein Gerücht, wer würde schon Erdnussbutter-Creme löffeln? 

Erdnussbutter Tarte

Warum es dieser Kuchen dann bisher noch nicht auf meinen Blog geschafft hat? Aus dem ganz einfachen Grund, dass es das Rezept eigentlich bereits seit fünf Jahren als Cupcake-Variante existiert, zwar variieren die Mengenangaben etwas, aber grundsätzlich sind es die selben Zutaten und Zubereitungsschritte. Somit hatte ich es bisher auch nicht für nötig gehalten einen Beitrag zu diesem Rezept zu veröffentlichen. Allerdings kommt dem vermehrten Einsatz dieses Kuchens entsprechend auch die vermehrte Frage nach dem exakten Rezept, es führt nun also kein Weg mehr daran vorbei, dass mein Signature-Cake endlich einen Platz auf Herzfutter bekommt. Denn obwohl es mein Signature-Cake und Lieblingskuchen ist, würde ich mich sehr freuen, wenn er nicht nur mich sowie meine Freunde und Bekannten beglücken, sondern im besten Fall die ganze Welt erobern würde. Er ist einfach zu gut, um ihn nicht zu teilen. Also ran an die Backschüsseln und wie Enie van de Meiklokjes es in einer ihrer Backshows immer so schön sagt: Auf die Plätzchen, fertig, los! Der Siegeszug dieses Erdnusbutter-Karamell-Schokokuchens kann beginnen.

Easy-peasy Snickers-Kuchen aka der beste Erdnussbutter-Karamell-Schokokuchen der Welt


Erdnussbutter-Karamell-Schokokuchen



Zutaten


Schoko-Tortenboden
150 g Butter (Zimmertemperatur)
200 g Zucker
3 Eier
1 Prise Fleur de Sel/ Salz
200 ml Milch
100 g Mehl
70 g Kakao
2 gestr. TL Backpulver

Erdnusskaramell
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
165 ml Schlagsahne
150 g gesalzene und geröstete Erdnüsse
Messerspitze Fleur de Sel/ Salz
 
Erdnussbuttercreme
110 g Butter (Zimmertemperatur)
80 g Puderzucker
150 g Erdnussbutter
25 ml Sahne

Optional zum Dekorieren 
Erdnüsse und Zartbitterschokolade


Zubereitung


Für den Schokoladenteig den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform (Durchmesser ca. 26 cm) mit Backpapier auslegen. Nun die Butter zusammen mit dem Zucker mehrere Minuten lang aufschlagen bis die Masse hell und luftig wird. Anschließend die Eier nach und nach unterrühren. Eine Prise Salz und die Milch hinzugeben. Mehl mit Kakao und Backpulver vermischen und ebenfalls unter die flüssige Masse rühren. Der Teig sollte jetzt sehr cremig sein – ist er zu fest, einfach noch etwas Milch untermixen. Den Teig in die Springform füllen und für ca. 30-35 Minuten im Backofen backen, bis an einem Holzstäbchen kein Teig mehr kleben bleibt.
Nachdem der Schokoboden ausgekühlt ist, diesen auf eine Tortenplatte setzen und das Erdnusskaramell zubereiten. Dazu den Zucker zusammen mit dem Vanillezucker auf mittlerer Stufe ganz langsam schmelzen lassen. Sobald der Zucker goldgelb geschmolzen ist, die Sahne hinzugeben und alles gut miteinander vermengen. Solange rühren bis sich die Sahne mit dem Zucker zu einer homogenen Masse verbunden hat. Nun die Erdnüsse hinzugeben und unterheben. Das Karamell auf den Tortenboden gießen und gleichmäßig verteilen. Wieder sehr gut auskühlen lassen.
Während das Karamell auskühlt, das Erdnussbuttercreme-Frosting zubereiten. Dazu die Butter mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine so lange aufschlagen bis sie fast weiß erscheint. Anschließend den Puderzucker hinzufügen und so lange mixen, bis die Masse wunderbar hell, cremig und luftig ist. Nun noch die Erdnussbutter und Sahne unterrühren. Die Creme bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank lagern. 
Sobald das Karamell ausgekühlt ist, die Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen, auf den Kuchen in mehreren Tupfen oder in Form eines Gitters spritzen und mit Erdnüssen und/oder Schokolade dekorieren.

Schnell und einfaches Rezept für Snickers-Kuchen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Printfriendly