Dienstag, 21. Juni 2011

Dekocontest: Vanilleeis

Am Wochenende hatte Rebecca Geburtstag und Dani, Katrin und ich hatten uns überlegt sie mit ein paar Leckereien zu überraschen, dieser Eintrag wird sich dem Vanilleeis widmen. Eine der klassischsten Eissorten und eigentlich mag sie jeder. Also perfekt zum Mitbringen.

Gebraucht werden

2 große Eier
50 g Zucker
300 ml Creme double
1 TL Vanilleextrakt


Gemacht wird es so:

Die Eier in zwei Schüsseln trennen. Eiweiß steif schlagen, dann löffelweise den Zucker unterschlagen. Die Creme double in einer extra Schüssel aufschlagen, aber nicht ganz steif. Die Eigelb mit dem Vanileextrakt verquirllen. Die Creme double unter das Eiweiß heben und anschließend das Eigelb. Die ganze Masse zum Schluss für 6 Stunden in den Gefrierschrank oder in die Eismaschiene. Bon Appétit :)
Das Rezept stammt (leicht geändert) aus dem Buch: Eis, von Natasha Zabolsky, erschienen im Edelbuchverlag.


Außerdem hatten wir die Idee, einen kleinen Dekocontest auf dem Geburtstag zu starten, jeder sollte sein Eis dekorieren und anschließend fotografieren. Die Idee wurde überraschend begeistert aufgenommen. In jedem steckt ja immer noch ein Kind...

Wir haben aber gar keinen Gewinner ernannt. Daher frag ich euch, welches Eis findet ihr am Schönsten dekoriert? :)

1. Eis
2. Eis
3. Eis
4. Eis
5. Eis
6. Eis
7. Eis
8. Eis
9. Eis



Kommentare:

  1. Hallo Björn,

    ich bin ja noch immer ganz entzückt von den Eiskreationen und möchte diese unbedingt so schnell wie möglich umsetzen. Nun aber mal eine Frage. Ich habe noch nie Creme Double verwendet, weiß aber, dass es von Dr. Oetker diese kleinen Fässchen gibt. Allerdings finde ich die hier nicht in jedem Supermarkt und überteuert sind die glaub ich auch?!

    Weißt du, ob man alternativ auch anderes verwenden könnte? Eventuell Mascarpone? Der Fettgehalt ist immerhin gleich. Ich muss da nämlich gleich mal gestehen, dass ich Creme Double noch nie verwendet habe und nicht viel über die Konsistenz weiß. Muss man auch Creme Double richtig aufschlagen, oder ist die Konsistenz auch dicker?

    Wäre lieb, wenn du mir da kurz einen Tipp geben könntest. Werde das Rezept auf jeden Fall noch diese Woche ausprobieren und wenn ich Bilder veröffentliche, dann auch gleich mal zu deinem Blog verlinken.

    Gruß

    Mona

    AntwortenLöschen
  2. Hey!

    Habe gesehen, du hast jetzt auch einen Blog? Echt schön geworden - Werde ich jetzt regelmäßig verfolgen. :)

    Zu deiner Frage wegen Creme Double, ich habe auch die Creme von Dr. Oetker genommen, wüsste jetzt auch gar nicht, ob es das noch von anderen Marken gibt. Vom Geschmack her schmeckt sie wie Philadelphia mit Sahne vermischt und die lässt sich tatsächlich aufschlagen aber ist nicht fluffig wie Sahne sondern schwerer. Aber könnte mir vorstellen, dass es hier mit Mascarpone auch gehen müsste, da die Creme ja nur kurz und nicht komplett aufgeschlagen werden muss.

    Viel Spaß beim Ausprobieren und wäre ja auch interessant zu wissen, ob es auch ohne die Creme geht.

    Gruß Björn

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe monatelang schon Fotos geschossen und den Blog auch schon vor Monaten erstellt, aber habe mich nie getraut, doch mal was zu veröffentlichen. Als ich deinen Blog vor ein paar Tagen entdeckte und so begeistert war, ließ mich der Gedanke dann nicht mehr los.

    Ich werde es einfach mal mit Mascarpone wagen. Dann wissen wir beide bald, ob das auch klappt. Vielen Dank auch für die schnelle Antwort.

    Gruß

    Mona

    AntwortenLöschen
  4. Übrigens gefallen mir die Versionen 4 und 9 am besten ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ah okay, gut, dass du es gemacht hast! Sind aber auch wirklich schöne Fotos! Finde so einen Blog einfach praktisch so als privates Kochbuch. :)

    Ich bin gespannt!

    Haha dazu hat sich irgendwie keiner geäußert, wobei ich selbst nicht wüsste, welches ich am Schönsten finde..

    AntwortenLöschen

Printfriendly