Dienstag, 21. Juni 2011

Glasnudelsalat

Das erste Mal habe ich ihn auf meinem Geburtstag gemacht, als Experiment. Aber er kam bei meinen Gästen so überraschend gut an, dass ich mir dachte, dann mache ich ihn zum Grillen an Rebeccas Geburtstag mal wieder und so bekommen meine Geburtstagsgäste auch endlich das Rezept. Diser Salat ist anders und speziell, was bedeutet nicht jeder mag ihn. Ich geb ja auch zu, durch die braune Farbe sieht er jetzt auch nicht soo lecker aus. Aber bis jetzt hab ich zu 90% nur Gutes gehört. Einfach mal ausprobieren! Er ist durch die Glasnudeln und das frische Gemüse ziemlich erfrischend. :)

Man benötigt:

200 g Glasnudeln
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
2 Paprikaschoten
4 El Sojasauce
1 El Zucker
2 El Öl
Saft von 1 Limette
asiatische Gewürze, Salz, Pfeffer, Chili etc.


Zubereitung

Die Glasnudeln in lauwarmen Wasser ca. 10 Minuten einweichen. Danach in kochendem Wasser blanchieren und dann in kaltem Wasser abschrecken und mit einer Küchenschere (!) klein schneiden. Die Zwiebeln und Paprika in Würfel schneiden. 


Alles vermischen und aus Limettensaft, Öl, Zucker, Sojasauce und Gewürzen ein Dressing zubereiten. Wie immer ein bisschen ausprobieren mit den Mengen und je nach Geschmack. Das wars auch schon. Bon Appétit. :)

Kommentare:

  1. Witzig.
    Genau diesen Salat, allerdings mit frischem Gyros, habe ich 2010 auch schon mal gemacht.
    Ich liebe ihn.
    Nur bei mir ist er ohne Zitrone.

    Reim :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, der Salat sieht wirklich sehr lecker aus. Werde ich bestimmt mal ausprobieren. Vielleicht fällt dir ja auch was Schönes zu meinem Blogevent ein. Schau einfach mal vorbei: http://inaisst.blogspot.de/2014/07/1-blog-event-dress-to-impress.html

    Lieben Gruß Ina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, ist zwar schon etwas länger her, aber "asiatische Gewürze" kannst Du nicht zufällig etwas präzisieren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, das weiß ich nicht mehr genau. Ich weiß aber noch, dass es eine vorgefertigte Gewürzmischung mit Koriander, Kurkuma und Ingwer war. Grundsätzlich kann da aber experimentiert werden, der Geschmack von Sojasauce und Limette sollte allerdings weiterhin dominieren. :)

      Löschen
    2. Danke, dann mache ich mich mal auf die Suche nach entsprechenden Gewürzmischungen! ;-)

      Löschen

Printfriendly