Montag, 25. Februar 2019

Luftig, locker & leicht: Eclairs mit fruchtiger Cremefüllung

Eines lässt mich seit meinem kleinen Ausflug nach Edinburgh nicht mehr los: Die Sehnsucht nach einem royalen Afternoon Tea. Ich fand es so schön, sich in der schottischen Hauptstadt mehrere Stunden lang Zeit für sich zu nehmen und bei einer kleinen Kanne Tee sowie vielen kleinen Köstlichkeiten das Leben zu zelebrieren: Zurücklehnen, die Sorgen vergessen und die Hektik des Alltags hinter sich lassen. Es fühlte sich an, als ob die Zeit für ein paar Stunden still gestanden hätte. Das lag natürlich nicht zuletzt am antik-luxuriösen Interieur des Grand Cafes und dem magischen Flair Edinburghs. Trotzdem sehne ich mich nach genau solch einem Moment in Berlin!
Naja, eigentlich steht bei uns an jedem Wochenende ein ähnliches Ritual auf dem Programm, denn der Lieblingsmensch bereitet dann zwei Tassen besten Latte Macchiato zu und ich sorge für zwei Stück Kuchen oder Gebäck. Ein wirklich wunderschönes Ritual und trotzdem ist dieser wöchentliche Kaffeemoment nicht zu vergleichen mit der britischen Tea Time. Ja, die Sehnsucht nach einer britischen Auszeit führte nun so weit, dass ich für meinen Geburtstag im April einen luxuriösen High Tea geplant habe.

Luftig, locker & leicht: Eclairs mit fruchtiger Cremefüllung

Mit Blick auf die Headline fragt ihr euch jetzt vermutlich was eine britische Tea Time mit französischen Eclairs zu tun hat. Tja, nicht viel! Oder doch? Denn wenn es ein Land schafft Essen zu zelebrieren, dann ist es wohl Frankreich. Zu gern erinnere ich mich an die kleine Auszeit im Café Ladurée mit zarten Macarons, luftigen Eclairs und heißem Tee. Selbst zum alltäglichen Lunch wird dort gerne einmal ein Glas Wein oder Champagner getrunken, um auf das Leben anzustoßen. Ich verbinde daher mit der französischen Esskultur ähnlich schöne Erinnerungen wie mit der britischen Teezeit.
Zusätzlich sorgte der milde Februar für verfrühte Frühlingsgefühle und somit starke Gelüste nach einem fruchtig-sommerlichen Gebäck. Sobald also die ersten Vögel zwitscherten, die ersten warmen Tage anbrachen und die ersten Frühblüher erwachten, wollte ich nur noch eines: Auf dem Balkon eine Tasse Tee trinken, luftige Eclairs mit einer erfrischend fruchtigen Cremefüllung vernaschen und mich dabei an die schönsten Momente in Edinburgh und Paris erinnern. Macht es mir gerne nach und genießt den frühen Frühling mit einem Eclair in der Hand, denn das Rezept klingt vielleicht kompliziert, ist aber ganz einfach und fix umgesetzt! Wir treffen uns in der Sonne!

Luftige Eclairs mit einer erfrischenden Limetten- und Blaubeerencreme


Luftige Eclairs mit einer erfrischenden Limetten- und Blaubeerencreme


Zutaten


Teig
60 ml Milch
60 ml Wasser 
1 Prise Salz
25 g Butter
100 g Mehl
2 Eier (M)

Creme
200 ml Sahne
250 g Mascarpone
1 Pck. Vanillezucker
50 g Zucker
1 Bio-Limette
50 g Blaubeermarmelade 

Glasur
20 g Himbeergelee
40 g Puderzucker


Zubereitung

Zuerst den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für den Brandteig die Milch mit dem Wasser, der Prise Salz und der Butter vorsichtig erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist. Die Masse anschließend kurz aufkochen. Vom Herd nehmen, das Mehl auf einmal hinzugeben und schnell unterrühren. Erneut auf den Herd stellen und bei hoher Hitze so lange rühren bis sich eine weiße Schicht auf dem Topfboden gebildet hat und eine kleine Teigkugel entstanden ist.
Den Topf wieder vom Herd nehmen, den heißen Teig in eine Rührschüssel geben, kurz abkühlen lassen und direkt 1 Ei mit den Knethaken des Mixers unterrühren. Das zweite Ei in einer kleinen Schüssel verquirlen und nach und nach unter den Teig geben, bis dieser stark glänzt, geschmeidig ist und in langen Spitzen vom Knethaken fällt. Der Teig darf unter keinen Umständen zu flüssig werden, also lieber sparsam mit dem zweiten Ei umgehen. Der Teig darf aber auch nicht so fest werden, da er sich sonst nicht auf das Blech spritzen lässt. Hier ist also etwas Fingerspitzengefühl gefragt.
Den Teig nun in eine Spritzbeutel füllen und in ca. 10 cm langen Streifen auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen. Dabei ca. 4 cm Abstand zwischen den Streifen lassen, da der Brandteig im Ofen noch aufgehen wird. Auf den Backofenboden eine ofenfeste Form mit etwas Wasser stellen und dann auf mittlerer Schiene die Eclairs ca. 25-30 Minuten goldbraun backen. Die Backofentür dabei die ganze Zeit geschlossen halten, da der Brandteig sonst in sich zusammenfallen kann. Erst gegen Schluss könnt ihr kurz schauen, ob der Teig zu dunkel wird oder er noch etwas backen sollte. Nach dem Backen etwas abkühlen lassen, dann aber direkt mit einer Schere oder einem Sägemesser aufschneiden und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Erfrischende Limetten- und Blaubeerencreme

Für die Creme die Sahne aufschlagen und unter die Mascarpone heben. Mit Vanillezucker und Zucker vermengen. In zwei Schüsseln aufteilen, unter die eine Hälfte der Creme den Abrieb einer Limette und den Saft einer halben Limette geben. Abschmecken und bei Bedarf noch etwas Zucker oder Limettensaft hinzugeben. Unter die zweite Hälfte der Creme Blaubeermarmelade rühren und ebenfalls abschmecken. Beide Sorten in jeweils einen Spritzbeutel füllen und auf die jeweils untere Hälfte der Eclairs spritzen. Wer mag kann nun auch noch Früchte auf die Creme setzen. Zum Schluss die obere Hälfte der Eclairs auf die Creme setzen.
Für die Glasur Himbeermarmelade zusammen mit Puderzucker vorsichtig erhitzen und die Eclairs damit bestreichen. 
Kurz trocknen lassen, servieren und im Sonnenschein genießen.

Luftig, locker & leicht: Eclairs mit fruchtiger Cremefüllung

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Printfriendly