Montag, 14. Dezember 2015

14. Türchen mit Easy Peasy Snickersmakronen

Was wäre (mein) Weihnachten ohne Erdnüsse? Vermutlich ganz schön traurig. Denn die müssen hier einfach zu jeder Jahreszeit, zu jeder Tageszeit und bei jeder Tagesform antanzen: Für die ein oder andere Torte zum Geburtstag, für Nudeln zum Mittag, für Snickerscupcakes zum Wochenende, für Erdnussschnitten zu Weihnachten und für Double Chocolate Snickers Bars zwischendurch. Ja, ich bin wirklich verrückt nach Erdnussbutter, Erdnüssen, Snickers und Co.! Aber das wisst ihr ja bereits. Darum verwundert es euch jetzt bestimmt auch nicht, dass ich auch dieses Mal wieder in die Erdnusstrickkiste greifen musste.

Snickersmakronen - Makronen mit Erdnüssen und Karamell

Dabei war das heutige Rezept eher eine Resteverwertungsaktion. Denn als ich neulich meine weihnachtliche Eierschecke gebacken habe, stand zwar ein köstlicher Kuchen vor mir, aber auch eine Schüssel mit unverwendetem Eiweiß. Und was macht man mit Eiweiß? Natürlich Makronen! Also zum Eiweiß ein bisschen Zucker, ein paar Erdnüssen, etwas Schokolade und ordentlich Erdnussbutter mischen und ab in den Ofen damit – tada, die Snickersmakronen waren geboren. Ganz easy peasy!
Allerdings habe ich nicht geahnt, dass diese Makrönchen wirklich so sehr nach Snickers schmecken. Der Lieblingsmensch guckte mich auch nur mit großen Augen an: "Das schmeckt ja wirklich wie Snickers?!". Tja, was soll auch anderes aus meinem Ofen kommen? Vielleicht würde ich den kleinen Dingern beim nächsten Mal noch ein Schokoladenbad gönnen. Dann kommt der pure Snickersgeschmack vermutlich noch mehr raus. Naja, mal schauen! Heute müssen sie erst einmal mit dezenten Schokoladenaccessoires auf den Laufsteg. Und der Anlass? Ihr habt es vielleicht schon beim Titel des Beitrages erahnt – ein Adventskalender! Nämlich "Blogging under the misteltoe".
Bereits letztes Jahr habe ich für diesen kunterbunten Adventskalender ein Türchen spendiert. Denn bunt ist er definitiv. Von DIY-Anleitungen über Gewinnspielen bis zu Rezepten ist alles dabei. So konntet ihr zum Beispiel gestern bei Mary Christmas-Nails bestaunen und morgen bei Vivien etwas Schönes gewinnen. Alle anderen Teilnehmer findet ihr in der Übersicht am Ende des Beitrages. Dort könnt ihr euch auch ganz einfach von Blog zu Blog klicken. Aber jetzt erst einmal mein Rezept und damit das 14. Türchen dieses Adventskalenders. Viel Spaß damit! :)  

Snickerskekse mit Erdnüssen

Easy Peasy Snickersmakronen mit Erdnüssen und Schokolade


Zutaten

4 Eiweiß
Prise Salz
1 Vanillezucker
150 g brauner Zucker
100 g gesalzene Erdnüsse
100 g Zartbitterschokolade
150 g möglichst cremige Erdnussbutter
ca. 50 g gesalzene Erdnüsse zum Dekorieren
ca. 50 g Zartbitterschokolade 

Zubereitung

Die 4 Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Dabei nach und nach den Vanillezucker und braunen Zucker einrieseln lassen. Dann die Erdnüsse und die Schokolade möglichst fein hacken und unter das steife Eiweiß zusammen mit der Erdnussbutter heben – bis sich alles verbunden hat. Mit zwei Teelöffeln auf 2-3 mit Backpapier ausgelegten Backblechen kleine und möglichst hohe Häufchen setzen – die Makronen laufen noch etwas auseinander. Mit jeweils einer Erdnuss dekorieren und bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten trocknen lassen, damit die Makronen beim Backen nicht zu sehr auseinander laufen.
Anschließend den Ofen auf 150 °C vorheizen und dann die Makronen für ca. 25 Minuten in den Backofen schieben, bis sie goldgelb sind. Nach Hälfte der Zeit, also ca. 12 Minuten, die Backbleche miteinander tauschen, damit sie gleichmäßiger ausbacken. Anschließend auf den Blechen mindestens über auskühlen lassen. Dabei trocknen die Plätzchen auch noch – also nicht wundern, wenn sie etwas klebrig sind nach dem Backen. Nun die Schokolade im Wasserbad schmelzen, in einen Spritbeutel füllen, eine kleine Ecke herausschneiden und die Kekse mit dünnen Schokoladenfäden dekorieren. Zum Schluss noch einmal trocknen lassen und dann genießen.

Makronen mit Erdnüssen und Karamell

1 Kommentar:

Printfriendly